Stuhlgang ganz ganz hart!wer hat tipps.......

Hallo
mein kleiner Oliver hat seid 4 tagen ganz ganz harten Stuhlgang und es kommt nur immer ein bischen was raus und er drückt ganz feste!wir haben eine neue milch seid 3 wochen und da hat er immer 3 mal am tag weichen stuhlgang gehabt aber jetzt ist sie aufeinmal so hart!haben schon versucht mit Kümmelzäpfchen und fieber thermometer!Milchtzucker möchte ich nicht geben da es noch mehr bauchweh bekommt!und wir gerade seine Kolliken immer besser unter kontrolle haben!hat nur nachts seine verdauungs probleme!

nehmen zur jeden essen sab!

meine hebi sagte das oliver sehr sehr viel Schwitzt kann es sein das ihn Flüssigkeit fehlt!aber er trinkt zu seiner milch nur ganz wenig fenchel tee dazu!

achja und ich mache jdede 2 flasche mit fenchel tee oder fenchel-Anis-Kümmel tee!
dasrf nicht zuviel machen da er auch bauchweh bekommt.

ich hoffe ihr habt jetzt einen guten Tipp für mich!!!

danke schonmal fasl ich nicht antworten kann!

Liebe grüße
sonja und Oliver 10 wochen

1

frag mal deinen kia ob du vielleicht einen löffel apfelsaft oder von den apfelglässchen mit in die flasche geben kannst...
also das hilft bei meinem der hat das zwischendurch von karotte und dann bekommt er ein bisschen apfel aussem glas aber er is ja schon alt genug für beikost also würd ich erst deinen kia fragen...



lg jacki

2

uns hat milchzucker serh geholfen, aber wenn du meinst, es liegt an der flüssigleit, dann mach die fläschchen doch "dünner", d.h. mit mehr waser als gedacht. kann natürlich sein, dßa er dann erst mal öfter was braucht, aber so kommt er zu mehr flüssigkeit!

lisasimpson

3

Hallo,

das Problem kennen wir, nur noch etwas verschärfter...:-(
Hannes litt unter Koliken, nach mehrfacher Umstellung (erst Aptamil Comfort, dann Novalac BK) endlich die Koliken im Griff, dafür aber Verstopfung.
Leider kann er es selbst so gut wie gar nicht rauspressen, er drückt total falsch.
Kriegt eine rote Bombe, macht und tut, aber nix kommt raus.
Wir haben versucht:
mehr Flüssigkeit als angegeben für die Milch, Bauchmassage, Beingymnastik, viel auf den Bauch drehen, Babywasser, da unser Wasser hier sehr kalkhaltig ist und letztendlich auch Milchzucker.
Der hat den Stuhl auch sehr weich gemacht, aber Hannes hat trotzdem falsch gepresst und konnte ihn nicht rausdrücken! Leider hat er auch vermehrt Bauchweh bekommen vom Milchzucker, jetzt lassen wir ihn wieder weg.
Die Kinderärztin ist auch etwas überfragt, einziger Tipp:
viel auf den Bauch drehen, Bauchmuskulatur anregen, damit er ordentlich die Bauchpresse nutzt.
Wir warten immer so lange ab, bis er sich so dolle quält, dann greifen wir auch immer wieder zum Fieberthermometer...
Nicht schön, aber das Einzige was wirkt zur Zeit!

Und wenn ihr nochmal die Nahrung wechselt?
Von Novalac gibt es auch die Novalac V, extra gegen Verstopfung.
Allerdings wirst du es genauso scheuen wie ich, das zu testen, weil man Angst vor den Koliken hat...:-(
Versuch doch mal geringe Mengen Milchzucker ins Fläschen zu geben, vielleicht reicht es dann.
Wir waren mit der Menge sehr großzügig, weil wir dachten, irgendwann muss es doch so weich sein, dass er es alleine rauspressen kann.

Wünsche euch viel Erfolg,
LG,
Andrea

4

danke für die antworten!
zur schnaki1
also wir haben auch novalac BK und sind sehr zufrieden!
bis das auf dire letzten 4 tage!
und das sein unwohlsein nachst nicht aufhört!Und er die beine nachts zu ziehen tut!
aber meistens schläfte r dabei!
wir nehmen auch baby wasser!!

das Problem ist das oliver nicht auf den bauch gerne liegt!und sofort weint!

wir haben schon 3 mal die nahrung gewechselt hatten auch die comfort!
will jetzt nicht mehr wechseln!


liebe grüße
Sonja

5

Kann ich echt verstehen, dass ihr nicht mehr wechseln wollt...
Wir wollen jetzt noch die 1,5 Dosen aufbrauchen und dann unser Glück mit einer probiotischen Nahrung versuchen, irgendwann ist die Kolikzeit ja auch mal vorbei...hoffentlich...

Dann bleibt euch wohl nur, ihm deutlich mehr Flüssigkeit anzudrehen.
Vielleicht einfach mal für 2 Tage die Milch mit 1 Löffel weniger Pulver, aber gleicher Menge an Flüssigkeit anrühren.
Und wenn er dann eben häufiger Hunger hat, dann trinkt er ja automatisch mehr.
Vielleicht reguliert es sich ja dann wieder von selbst...

Top Diskussionen anzeigen