Bin ich wirklich so verantwortungslos?

Hallo. Ich bin grad ein wenig traurig und obwohl es meiner Meinung nach keinen Grund gibt, auch selbstzweifelnd. Vielleicht sindes die Harmone, dass ich jetzt traurig gestimmt bin, aber ich habe das gefühl, mein Umfeld hält mich für ein bißchen verantwortungslos.

1. sind alle der Meinung, ich müsste doch schon längst mit Brei anfangen (Max wird jetzt am 19. 5 Monate alt und außerdem schläft er 10 Stunden durch) - ich hatte allerdings mit meiner hebamme abgesprochen, wir lassen es ganz ruhig angehen, wenn sie aus dem Urlaub wieder da ist. Also haben wir Termin am 30. gemacht und ab dann wollen wir langsam starten

2. sind alle der Meinung, Max müsste jetzt schon zwischendurch was trinken, weil es so warm ist. Tja, nun leider mag er weder Wasser noch Tee, außerdem wüsste ich nicht warum. Er trinkt aller 3 Stunden eine Flasche Milch (außer Nachts, da schläft er durch)

3. ich spiele Mittwochs immer Volleyball und da kommt Max zur Oma abends. Da schläft er dann um 9 ein und ich hol ihn gegen halb 11 ab mit dem Auto (sind nur 10 min.) und leg ihn dann in sein Bett. Nun meinen einige, dass er einen geregelten Ryhtmus braucht und jeden abend in seinem Bett einschlafen muss. Macht er ja jeden Tag, nur halt Mittwochs nicht. Sei wohl angeblich nicht gut fürs Kind und ich werd schon sehen, was ich davon habe. Allerdings läuft das schon seit er 6 Wochen alt ist und bisher gabs noch null Probleme

4. ich nicht bei jedem Piep zu ihm hinrenne. Wenn er schreit, klar, geh ich hin, aber manchmal meckert er auch, wenn etwas nicht klappt wie er es möchte und warum soll ich da jedesmal zu ihm hin?!

Sorry für den langen Frust-text #schmoll

1

Weißu was, zeig den alle #schmoll die zunge :-p

Mach das was du für dein kind am besten hälst Und fertig ist es! Und wenn du meinst du müßtest 6 monate voll stillen bzw. flasche geben dann ist es so!


Unsere maus ist jetzt 4 1/2 monate alt und sie schläft wann sie es will!
Geregelt ist nur das sie abends ab 19 uhr oder wenn wir dann zuhause sind nen schlafanzug anbekommt, mehr net!

Mach dir keinen Kopf, du weißt / merkst was am besten für dein kind ist.


LG
Denise

2

Da gibts nur EINE Antwort:

DU bist die Mama!

Es gibt immer Leute, die meinen, alles besser zu wissen. Lass sie reden.

Hört sich doch alles super an, wie du das machst und so lange du und dein Kind sich dabei wohl fühlen ist doch alles paletti!

Weiter so!

LG
Anja

3

Geht es Deinem Sohn gut? Geht es Dir gut? Kommt Ihr beide mit "Euren Regeln" klar?

WEITERMACHEN und #cool bleiben!

4

Asssslos, ich finde du bist das Gegenteil von verantwortungslos!

1. Aus welchem Grund muss ein 5 Monate altes Baby dringend Brei bekommen? Mumi ist doch das Beste! Und wenn es ihm reicht ist doch alles um so besser!

2. Babys brauchen keine zusätzliche Flüssigkeiten.

3. In diesem Punkt mag man sich streiten können. Ich finde es nicht so tragisch. Du tust was für Dich und bist damit sicher ausgeglichener.

4. Wenn ich bei Lian liege und er spielt und will an eine Sache kommen und schafft es nicht, dann meckert er auch. Manchmal lass ich ihn und dann schafft er es auf einmal doch. Das ist ein gaaaanz großer Unterschied zum Schreien lassen.

LG, Isa

5

Hey,

lass dich mal aufbauen!

1. wurde uns gesagt, dass es völlig reicht, wenn man erst ab dem 6. Monat mit dem Brei anfängt. Das ist ja auch jedem selbst überlassen. Was willst du mehr als ein durchschlafendes Kind????#kratz

2. Wie viel trinkt er denn am Tag? Mit der Aussage alle 3 Stunden kann man wenig anstellen. Aber ich denke, dass dies reicht. Charlotte trinkt 3 Flaschen am Tag mit je 240ml. Ich geb ihr jetzt zwischendurch (vormittags und nachmittags) noch Saft (Fencheltee mit Apfelsaft und Wasser). Da trinkt sie auch noch mal 250ml insgesamt. Sie hat auch Durst. Du wirst merken, wenn Max Durst hat. Dann biet ihm doch einfach mal Saft an.

3. Wenn es keine Probleme gibt... Weiter so! Tu was für dich... Dann bist du glücklich... Und was will Max mehr als eine glückliche Mutter?

4. Mach ich auch so. Man hört es ja, wie das Kind schreit. Und wenn ich auf dem Klo sitze, kann ich ja auch nicht gleich aufspringen. Da müssen sie durch! Hauptsache, die Kleinen wissen, dass du da bist!

Mein Fazit: Mach weiter so, wie bisher, wenn es euch gut tut! Du bist nicht verantwortungslos! Lass dir bloß nichts einreden!

LG Michaela & Charlotte (*07.01.2008)

P.S. Ich wäre froh, wenn ich ne Oma hier hätte, damit ich mal schwimmen gehen könnte!

11

Der Kleine trinkt wie gesagt aller 3 Stunden (früh um 8, dann halb 12, um 3, um 6 und um 9 die letzte vorm schlafen) 200ml Pre-Nahrung. ist nicht zuviel, aber bestimmt auch nicht zu wenig.

Zumindest nimmt er gut zu und 10 Stunden schlafen ist doch ne prima Leistung.

Bin völlig mit meinem Engel zufrieden und er glaub auch mit mir ganz doll :-)

6

Hallo Namensgenossin,

ich kann nur sagen das du überhaupt nicht Verantwortungslos bist, im Gegenteil.

Du willst ihm babygerecht erst den Brei mit 6 Monaten geben, egal was andere sagen, so ist es richtig. Und es ist dann natürlich selbsverständlich, das man dies mit Ruhe und Gedult macht, schließlich ist es was neues.

Wenn er durst hätte, würde er auch was trinken, da er es nicht will, bekommt er genügend Flüssigkeit durchs stillen bzw. Flasche. Er würde sich sonst melden.

Ich denke auch einmal in der Woche, ist es vollkommen okay, wenn er dann mal später ins Bett kommt, ausserdem ist er es wahrescheinlich schon so gewohnt.

Das wir alle zu denn Kindern gehen, wenn sie weinen usw. ist normal, aber jeder läßt auch mal sein Kind "meckern". Wenn Jason auf der Decke sitzt und nicht weiß, wie komm ich wieder runter zum Vierfüssler, schimpft er auch. Da lasse ich ihn auch, schließlich bringt ihm es nichts, wenn ich es mache, so lernt er es auch nicht. Klar wenn er anfängt mit weinen, bin ich dann schon da.

Lass die anderen reden. Als Mama muss man sich viel anhören und gefallen lassen. Immer schön nicken und lächeln, gar nicht drauf eingehen, das wurmt die anderen.

Lg Nancy mit Jason (der mit Zweitnamen auch Max heißt)

7

hallo nancy,

du bist keineswegs verantwortungslos und das weißt du hoffentlich auch.

1. ich habe fast 7 monate voll gestillt und von allen zu hören bekommen, dass ich doch mal brei geben soll. meine kiä hat mir recht gegeben, weil wir ein sehr hohes allergierisiko haben (und hier im forum bekommt man auch von vielen recht)

2. ein vollgestilltes baby (nur mit milch gefüttertes) braucht keine zusätzliche flüssigkeit (auch bestätigung vom kia, tee ist schließlich nicht nahrhaft und babys brauchen die milch). du könntest jetzt allerdings schon versuchen, ihn an ein bisschen tee zu gewöhnen, dann fällt es nachher leichter. so hab ich das gemacht und sarah mag einfachen fencheltee.

3. schön, dass du mal einen abend für dich hast. bei mir geht das leider noch nicht, wil ich bisher die einziege bin, die sarah ins bett bringen kann. wenn ich weg will, kommt sie mit, da ich ja noch stille. manchmal ist sie erst um 23 uhr im bett und das hat ihr bisher nicht geschadet. (viele finden es aber auch nicht richtig, dass ich sie sonst erst um 21 uhr ins bett bringe)

4. du bist seine mutter und du kannst am besten entscheiden, wieweit dein kind dich jetzt sofort braucht und wann es nur meckern ist. ich mache es auch so. weinen lasse ich sie nie, aber ich renne auch nicht ständig hin.

ich hoffe, ich konnte dich aufmuntern.

lg sonja und sarah (7 monate)

8

Danke, ihr seid lieb #sonne

Es ist bloß immer so "gemein", wenn man versucht, alles gut geregelt hinzubekommen und trotzdem meint jemand, dass wäre falsch.

Zb. meinte eine bekannte letztens, wo es um Brei füttern ging:" Willst du deinem Sohn mit 5 Jahren noch die Flasche geben?" Hallo?! Der kleine Spatz ist noch nicht mal 5 Monate.

Und solche Sprüche tun dann sehr weh, auch wenn man sich sagt, nicht auf so etwas zu hören.

na egal, danke fürs Aufmuntern :-)

10

Dann sagts du: Klar wenn er es so will, bekommt er auch mit 5 Jahren noch die Flasche!:-p

Musste mich letzten auch mit meiner Schwägerin rum streiten, weil ich selbst koche. Ob ich das später auch machen will, wenn er mal groß ist. #bla#bla#bla
Ich: Klar wieso nicht und punkt, aus war die Diskusion.

12

hallo kleene,

"Ob ich das später auch machen will, wenn er mal groß ist."

der spruch ist klasse, das habe ich noch nie gehört. wie ernährt sie denn ihr kind nach dem brei? nur mit tiefkühlpizza und mc donald? sehr gesund. und isst sie selbst auch nur fertigessen?#kratz

lg sonja und sarah (7monate)

weiteren Kommentar laden
9

Hallo!

Ich mach es wie du bzw. habe es so gemacht, also dann bin ich wohl auch verantwortungslos ;-)
Lass dich nicht verunsichern, es erzählt jeder was anderes, also mach was DU für richtig hältst!

LG,
Sandra

Top Diskussionen anzeigen