Stofftier zum Einschlafen bzw. im Bett?!

Hallo,

meine Frage steht schon oben - hätte gerne eure Meinung dazu. Hat euer Kind ein stofftier im Bett?
Braucht ein Kind ein stofftier zum einschlafen???

lg Dany

1

Tom hat eins und schmust gern damit. Sobald er eingeschlafen ist lege ich es meist an die Seite. So, dass er noch dran kommt, wenn er möchte, aber eben nicht direkt an seinem Kopf liegt.

Gruß Lena

2

Also ein Baby braucht für gewöhnlich Nähe, aber n lebloses Stofftier dreh ich meiner Tochter nich an...ihr Stofftier bin ich :-)

3

Unsere Kleine hat keines im Bett. Schon alleine wegen der Gefahr des Kindstodes. Da soll man ja die ersten Monate wegen auf sowas verzichten. Und sie schläft auch ohne ein und kann damit eh noch nichts anfangen. Ist noch zu klein.

Lg
Sabine

4

Hi Dany,

unsere hat ein kleines Pferdchen, was sie mit im Bett hat und mit dem sie auch einschläft. Ohne Pferd gehts zwar auch, dauert aber viiiiellllll länger und ist mit Tränen verbunden :-(

Lg
Anja

5

Nein, ein Kind braucht kein Stofftier zum Einschlafen. Ein Kind braucht menschliche Wärme und Nähe, und wenn es die nicht bekommt, dann sucht es sich Ersatz in Form von leblosen Gegenständen.

8

danke, mein kind hat ein stofftier - bekommt aber auch bestimmt genug menschliche Wärme und Nähe! Nur trage ich ihn nicht in den schlaf - sondern er schläft mit seinem stofftier ein - das ist sicher kein ersatz für mich!!

lg

9

Ganz schön provozierend geschrieben #augen

Das eine schließt das andere doch nicht aus. Mein Sohn hat ein Kuscheltier, er schläft aber mit in meinem Bett und bekommt genug Kuscheleinheiten.

weitere Kommentare laden
6

Hallo Dany.

Mein kleiner hatte eine Stoffwindel gerne am Anfang ohne den wollte er nicht einschlafen. Jetzt hat er einen Teddybären. Den nimmt er überall mit hin.

Glg Kristina mit Simon

7

Hi,

unser Kleiner hat gleich mehrere Schlafgenossen :-). Sein Frosch ohne den Nachts kein Einschlafen möglich ist. Dann hat er noch eine kleine Spieluhr, einen MiniBären und seinen Schlafstern. Alles liegt ausserhalb seiner Reichweite, ausser der Frosch der wird geknuddelt.

Liebe Grüße
Nicole

15

Meine Große (6 Jahre) hat einen ganz kleinen Beschütz-mich-Bär. Ohne den schläft sie nie. Das war mal so ein Nicci Schlüsselanhänger.

Unser Kleiner (19 Wochen) hat einen kleinen Schmusebär (so ein Schmusetuch) und mag es ganz arg damit einzuschlafen. Er grabschelt mit seinen Händchen danach und zieht es sich oft vor die Augen...

So, und bevor die Super Mamas "Hilfe" schreien ;-) :

Ich bin beim Einschlafen dabei und sobald der kleine Mann schläft kommt das Schmusetierchen weg. Sonst wäre es mir zu gefährlich.

LG, Isa

16

Hi!
Ich find es nicht schlimm, wenn ein Kind mit einem Lieblingsstofftier aufwächst.....ich hatte meinen Esel und er war mir in manchen Stunden mein bester Freund und es hat mir keineswegs geschadet ein Stofftier im Bett zu haben-ich find sogar im Gegenteil...! Meine Tochter hat ihre Maus seid ich denken kann (natürlich nicht die Original 1. und im Bett war sie erst so ab dem 13 Lebensmonat, weil sie die Maus angefangen hat selbst mit rein zu legen) und schleppt sie überall mit hin!


Wegen menschlicher Nähe und leblosem Stofftier: Ich kuschel deshalb nicht weniger mit meiner Tochter, nur weil sie ein Stofftier im Bett hat....und ein Stofftier regt ja auch die Phantasie an....damit wird ja nicht nur gekuschelt, sondern auch mit gespielt.....! Dann wären ja Puppen, und andres lebloses Spielzeug und so was auch tabu-wo anfangen und wo aufhören!?

Ana

Top Diskussionen anzeigen