Habt ihr Angst vor Zecken?Baby und Rasen

Hallo!!#sonne
Der Frühling ist ja jetzt endlich da und wir sind viel draussen.Carolin ist ein kleiner Wirbelwind und wenn der Kíwa steht,gehts nicht lange und sie will raus.Ist ja an sich auch kein Problem aber irgendwie denk ich immer an Zecken,da wir auch in einem Risikogebiet wohnen!
Wie macht ihr das?Klar,Decke hinlegen und Kind draufsetzen aber wahrscheinlich gehts keine 5 Min. und sie krabbelt aufs Gras.Aber hab ich vieleicht richtig in Erinnerung,dass sich Zecken nur in hohen Wiesen aufhalten?
#danke
LG
Alex mit Carolin#herzlich

1

ne gehauene wiese ist verhältnismäßig harmlos. geh mal in die apo, es gibt eine lotion die dank ihres gestankes zecken fernhalten soll.....mir fällt der name nicht ein...aber mein sohn ist viel im graß, auch schattige ufergebiete mit hohem graß und zecken...er hatte noch keine.

unsere hunde bekommen knoblauchgranulat ins futter umd die zecken fernzuhalten...viell. hilft das auch bei kleinkindern *spaaaaaaaaaß!!!!*

4

Hallo,

ist das mit dem Knoblauchgranulat im Futter ernst gemeint?
Vielleicht wäre das was für unseren Kater, überlege ich gerade. Der schleppt die Viecher nämlich auch leider an. Stinkt der Hund nicht fürchterlich nach Knoblauch??? :-p

LG, Anja

5

ich find enicht das unsere hunde nach knobi stinken. sie bekommen zusätzlich noch was aufs fell im nacken geträufelt (anti-zecken und anti floh) beides zusammen wirkt sehr gut.

2

Ich lass meinen Sohn auf dem Rasen krabbeln. Und hinterher wird halt der Körper abgesucht. Einmal am Tag hat man das Kind ja mal nackig, spätestens beim Umziehen oder Windeln wechseln. Da fallen die Biester ja dann auf.

LG,
Galli

3

Hallo,

wenn ich in einem Risiko-Gebiet leben würde, hätte ich schon etwas Angst. Würde meinen Kleinen aber trotzdem nicht daran hindern ins Gras zu krabbeln.
Kann man so kleine auch schon impfen lassen? Auf jeden Fall jeden Abend absuchen.
Niklas (3 Monate alt) hatte gestern Abend seine erste Zecke. Sie hatte sich zum Glück noch nicht vollgesogen. Ich kann es mir fast gar nicht erklären, wie er daran gekommen ist. Entweder fallen die doch von Bäumen (was ja eigentlich nicht stimmen soll) oder unser Kater hat eine mit angeschleppt und die ist dann auf die Krabbeldecke (im Wohnzimmer) gekrabbelt. Alles sehr merkwürdig, da Niklas sich ja noch nicht selber fortbewegen kann.
Also, ich würde nicht darauf wetten, das nicht auch im normalen Gras irgendwo Zecken sind. Du musst halt jeden Abend Dein Kind absuchen und Zecken entfernen, Stelle markieren und im Auge behalten. Sobald ein roter Kreis erscheint, ab zum Arzt. In dem Stadium kann man die gefürchtete Borreliose noch heilen bzw. vor dem Ausbruch hindern.

LG, Anja

6

Im niedrigen Rasen halten sich gewöhnlich keine Zecken auf, keine Sorge. Du kannst aber auch so ein Zeckenspray bei ihm benutzen. Müsstest dich nur schlau machen, welche für Babies unbedenklich sind (gibts rein pflanzlich).

Wir wohnen auch in einem Risikogebiet aber im heimischen Garten darf Jonas schon rumkrabbeln.

LG

Judith

Top Diskussionen anzeigen