Brustwarzen sind wund und schmerzen...

Hallo an alle,

ich heisse Jess und meine Tochter Lara ist am 23. April 2008 auf die Welt gekommen, heute ist unser erster besuch im Babyforum...

ich habe das grosse problem das meine Brustwarzen sehr wund sind und unheimlich schmerzen....jedes mal wenn mein baby an die brust will muss ich fast weinen...

ausser einer Creme habe ich bis jetzt nix wirksames gefunden, was kann ich noch tun das es besser wird?

Ich wollte meiner Tochter unbedingt die Brust geben aber nun das!!! Ich bin etwas frustriert...

danke im voraus

gruss
Jess:-p

1

Moin,

das gibt sich ;-)

Ich habe- gerade im Anfang- sehr gute Erfahrungen mit Johanniskrautöl gemacht. Bekommst du in der Apotheke.
Brustwarzen damit mehmals täglich einreiben.
Das gerbt die Brustwarze ein wenig- soll heißen- sie wird etwas unempfindlicher. Aber keine Bange: sie wird nicht taub oder so ;-).


sparrow *langzeitstillmama*

2

Hi Jess
ich bin Britta und mein Kleiner ist nun 11Wochen und ich kann dich sau gut verstehen... am Anfang hat uns das Krankenhaus das mit dem Stillen verbockt :-[ weil es nich von Anfang an perfekt lief habe ich dann abgepumpt und wir mussten beide (Mathis und ich) arbeiten bis es dann jetzt geklappt hat #schwitz
Naja ich habe auch ca. jedes Mal geweint-kein Scherz- und ich bin nicht wirklich Schmerzempfindlich. Ich finde es erstmal super, dass du das nicht aufgeben willst, denn es is echt das beste für deine Kleine #pro
Ich habe auch eine Salbe gehabt habe ich bei Rossmann gekauft, habt ihr den Laden bei euch? Sie heißt einfach Brustwarzensalbe. Wenn ihr kein Rossmann habt geh in den Drogeriemarkt und schau einfach da ist billiger als in der Apotheke und genau so gut. Ich glaube der Wirkstoff der so hilfreich ist ist Lanolin... das hat mir super geholfen und man muss es vorm Stillen nich lästig abwaschen.
So dann sag ich dir noch die Hausmittelchentipps die mir auch gut geholfen haben wenn du magst:
Quark auf die Brust ;-) hört sich blöd an ist aber gut. Nachteil bei dieser Methode war bei mir nur, dass das weh tut weil der Quark die Entzündung raus zieht und das merkt man *autsch* hilft aber auch
Schwarzer Tee hilft gegen Wundsein (egal ob am Kinderpopo oder an einer wunden Brust) ich habe mir einfach die Teebeutel aufgekocht und dann abkühlen lassen am besten im Kühlschrank und dann auf die Warzen gelegt. Dann kühlt es und heilt.
Ja und auch die Wundschutzcremen für die Zwerge kann man mal ausprobieren, ich habe es anfangs mit Palliativ gemacht und das half auch ein wenig war aber recht nervig, weil ich mir dann vor jedem Stillen das Zeug immer erst runter waschen musste und sowas
So, dass sind alle Tipps die ich geben kann. Hoffe du kannst damit was anfangen
Halte durch es lohnt sich#liebdrueck

Britta#stern+Mathis#schrei

3

Hallo Jessi,

ich kenn das, nur meine Maus war da schon älter, ich hatte richtig offene blutende Brustwarzen, es tat echt sehr weh, das kam aber davon das mein Baby Mundsoor hatte.
Kannst du das bei deiner Kleinen ausschliessen?
Ansonsten hast du denn eine Hebamme?
Die kann dir dabei sicherlich helfen.
Klappt denn das anlegen bei euch gut?
Bei mir hatten sie mir das im KH falsch gezeigt, deshalb tat es dann auch weh.

Naja gute Besserung und gib nicht auf ;-)


Lg Tami mit Ashley

4

hallo jess!
das kenne ich nur zu gut.. es gab bei meinen beiden jungs auch immer eine zeit, wo mir die brustwarzen so heftig weh taten.
nicht aufgeben - es geht vorbei und dann sind sie unempfindlicher.
zwischendurch immer gut cremen (purelan), luft dranlassen. wenn es ganz schlimm ist, kannst du zwischendurch ja mal pumpen statt stillen und einwenig später wieder anlegen (wenn die brust auch nicht sooo voll ist).
ich wünsche dir alles, alles gute und dass du nicht aufgibst.
machs gut,
angela

5

Hallo Jess,

kenne dein Problem.. hatte leider selbst damit zu kämpfen..

Die Brustwarzen müssen sich erst auf das Stillen einstellen. Wenn es sehr schmerzhaft ist, kannst du dir erstmal Stillhütchen aus der Apotheke besorgen. Mit am Besten ist es, wenn du Muttermilch auf die Brustwarzen gibst und das ganze an der Luft trocknen lässt. Auch wenn du dir dabei vielleicht komisch vorkommst.. lass so oft wie möglich Luft an deine Brust.

Anfangs ist es vielleicht noch schwer, aber ihr müsst euch erst richtig einspielen; und das dauert ein bisschen. Versuch durchzuhalten..
Ich hatte Anfangs total wunde, teils auch blutige Brustwarzen. Dank Stillhütchen hab ich mich durchgekämpft und hab jetzt keinerlei Probleme mehr. Ich drück dir die Daumen, dass es bei dir auch klappt.

lg
Nicki mit Sina (23.01.04) und Lisa (29.02.08)

6

Hallo!

Lass dich erst mal trösten: Das "Problem" mit den wunden Brustwarzen haben gaaanz viele Stillmamas zu Beginn. Einziger Trost: Es geht vorbei, wirklich!!! (Auch wenn man das in der Situation nicht glauben kann...)

Was mir geholfen hat, waren die Multi-Mam-Kompressen aus der Apotheke. Hat mir meine Hebi empfohlen. Die Dinger sind zwar teuer, aber ihr Geld echt wert.

Und natürlich viiel Luft an die Brustwarzen lassen. Wenn du nicht den ganzen Tag oben ohne rumlaufen willst (oder kannst ;-)) helfen hier die Brustwarzenschoner von Medela (gibt's auch in der Apo).
Halt durch - es geht echt schneller vorbei als man denkt und dann ist Stillen die tollste Sache der Welt!!!

LG #liebdrueck
Nadine

7

Hallo,

meine Hebi hat mir eine sogenannte "trockene Wundheilung" empfohlen: Infrarotbestrahlung.

Ich habe dann anfangs nach jedem Stillen ein paar Minuten auf jeder Seite bestrahlt und es war fast sofort besser.

Lanolin usw. hat mir gar nix gebracht, im Gegenteil, ich hatte den Eindruck, es wurde dadurch noch schlimmer.

Vielleicht hilft Dir anfangs auch Abpumpen, um die Brustwarzen zu schonen.

Gruß

Kerstin

8

Hallo!

Das kenne ich. bei mir kamen die tränen. Deine brustwarzen müssen sich erst einmal da dran gewöhnen. immer mit der salbe eincremen. und die Zähne zusammen beißen. nicht aufgeben. das dauert ein bisschen bis es besser wird.
ich habe mir stillhütchen gekauft in der apotheke.
tut zwar auch noch weh,aber etwas angenehmer!
bei mir hat es sogar geblutet.
jetzt ist aber alles besser und tut auch nicht mehr weh.
meine Tochter ist jetzt 10 woche alt.
2 wochen hat es schon gedauert, bis es besser wurde.

schönen tag noch

9

juhu

mother mates hydrogel-einlagen. teuer, aber helfen, du brauchst nur eine packung! google mal, bei uns gabs die nur in einer apotheke weit und breit.
ich finde, cremes weichen nur zusätzlich auf.
nur nicht so schnell aufgeben!

sorry wg. kleinschreibung, hab baby auf dem arm...

viel glück

dagmar

Top Diskussionen anzeigen