Ist bei euch auch alles so anders?

Hallo liebe Mitmamis,

ich weiß, eigentlich ist dies das falsche Forum, aber ich erhoffe mir hier mehr antworten.
Es geht um unsere Beziehung. Irgendwie ist alles anders. Ich fühle mich von meinem Partner total allein gelassen. Hier mal Beispiele: Gestern ging es mir gar nicht gut und mein Sohn hat nur geschrien (er arbeitet wieder an den Zähnen), aber anstatt mich zu unterstützen, geht mein Lebensgefährte lieber ins Fitnessstudio. Im Haushalt macht er mir totales Chaos und lässt alles liegen. Alessio ist ein extrem schlechter Schläfer, aber nachts stehe immer nur ich auf, da mein Lebensgefährte ja arbeiten gehen muss. Im Moment hab ich das Gefühl, es läuft ganz mies zwischen uns. Ich hab mich auch verändert, ich bin nur noch übermüdet, weil ich keinen Schlaf kriege und ja noch den Haushalt habe und meinem Lebensgefährten hinterher putze.

Ist es bei euch auch irgendwie anders? Oder ist meine Beziehung am scheitern?

Sorry für das viele #bla, aber musste mal sein.

Lg Sabrinchen

1

Hallo!

Du Arme #liebdrueck, mir geht es zum Glück nicht so. Heute in der Krabbelgruppe hatten wir auch dieses Thema und so wie´s aussieht ist mein Mann wohl ein seltenes Exemplar! Er hilft mir mit Carina wo er kann (auch nachts).
Aber zu deinem Problem: Rede mit deinem Freund/ Mann, sonst geht es wirklich bergab, denn du musst auch an dich denken, er kann dich nicht mit allem allein lassen. Es ist schließlich auch sein Sohn! Bitte ihn, ab und zu auch abends aufzupassen, damit du mehr Schlaf bekommst. Und sein Zeug soll er gefälligst selbst wegräumen. Warum denken bloß manche Männer, dass nur weil wir Mütter sind, wir nun für alles zuständig wären? Er geht am Tag 8-10 Stunden arbeiten, wir 24 Stunden! Bestehe auch auf deine Freizeit, genauso wie er!
Viel Glück!!!

LG,
Sandra

2

Hallo Sandra,
ich habe schon so oft mit ihm geredet, dann geht es 2,3 Tage gut, aber dann ist wieder alles beim Alten. Mich zieht das alles so runter.

9

Ja das kann ich verstehen. Aber dann kannst du nichts anderes machen, als ihm die Pistole auf die Brust zu setzen: entweder er ändert dauerhaft etwas oder du kommst allein klar (tust du ja jetzt auch schon, oder?).
Ich denke immer, wenn die Frau eh schon alles allein macht, wozu braucht sie dann noch einen Mann???
Klar ist es schwer, aber so kann es ja nicht weitergehen und das muss er einfach einsehen! Erst wenn er merkt, dass du es ernst meint, kommt er (hoffentlich) zur Vernunft!
Ich wünsch dir alles Gute!

3

ich kann dich beruhigen, du bist nicht die einzige der es so geht, alle meine freundinnen, sind seit sie mütter sind zimlich auf sich allein gestellt und mir geht es auch nicht viel anders.

Unsere Männer gehen arbeiten und wir hocken daheim und versuchen einen auf perfekte hausfrau zu machen. wir wollen unsere kinder perfekt versorgen, unsere männer bekochen und den haushalt am liebsten perfekt sauber haben.

ich lass ab und zu den schei** haushalt liegen un tu auch mal für mich was gutes wenn mein kleiner schläft.

und dann ist man abens totmüde und die männer wollen auch noch sex......

das geht glaub ich jedem 2ten paar so

viele liebe grüße, anja

5

Bei uns ist der Mann abends totmüde und die Frau will Sex ;-)

6

da wär ich froh wenn das bei mir auch so wäre:-p

4

Hallo!

Bei uns ist das kein bißchen anders! Seit zwei Jahren (also seit wir zusammen wohnen) hat mein Mann weder geputzt, noch sonst geholfen. Nur seine Hemden bügel ich nicht (habe ich nie angefangen.
Manchmal rege ich mich drüber auf, weil ich mit dem Kleinen echt viel zu tun habe und kaum schlafe und manchmal reg ich mich nicht auf ;-)
Eine ernsthafte Ehekrise werden wir deshalb nicht bekommen.

LG

7

Hm, also ich hätt schon so einige Tips was du machen könntest :-) ..aber will dir mal schreiben was ne Freundin von mir getan hat.

Sie ist einfach so mal übers WE "verreist" (war zwar blos ne Pension ganz in der Nähe) aber ER war dann mal 24Std-Mutter :-) ..seit dem hilft er auch mal mit,trotz Arbeit übernimmt er mal abends das Kind oder macht etwas Hausarbeit mit .......War dringend nötig der "Ausbruch" ,denn sie war nicht nur für die Kleine ne Mutter sondern für ihren Mann Mutter/Putze/Köchin usw. dazu.

Lg Annett *die froh ist über ihren "seltenes-Exemplar"- Mann*

8

Ich glaube nicht, dass Deine Beziehung am scheitern ist. Das dachte ich damals nach der Geburt unserer großen und das denke ich jetzt auch wieder. Ich fühle mich auch allein gelassen. Habe das Gefühl, mein Mann ist nur noch auf Arbeit oder macht etwas am Haus. Dabei ist es nicht anders als früher. Nur nehmen wir das durch die kleinen ganz anders wahr. Mein Mann hilft mir jetzt auch etwas mehr im haushalt, wenn ich abends die Mädels ins Bett bringe.

Rede doch mal mit ihm darüber. Das hat uns etwas geholfen.

LG Mellie

Top Diskussionen anzeigen