Hilfe! Baby 6,5 Monate hat Knötchen/ Knorpel an der Brust!!!

Hallo,

habe heute bei unserer Maus, als sie auf meinen Schoß saß ein Knötchen/ Knorpel an der linken Brust festgestellt, da ungefähr wo die Brustwarze ist.

Kennt das jemand?

Kann das vielleicht ein Wachstumsknoten oder sowas sein?

Mache mir ganz schön Gedanken! Es tut ihr aber zum Glück nicht weh wenn man drüber fäßt!

LG Susan.

1

Hallo..
stillst Du..?
wenn ja kann es von Deinen Hormonen kommen,
der Arzt sagte uns damals wir sollen darauf immer achten und wenn was auftritt auf keinen Fall dran drücken..!!
Also auf jeden Fall zum KIA

gruss jeanie

2

Hallo,

genau das Gleiche habe ich bei nelly heute auch entdeckt, aber an beiden Brüsten.
Ich werde am MontaG mal den kia deswegen anrufen.
Ich stille aber auch noch viel.

lg sanny0606

3

Hallo,
meine Tochter hat dies an beiden Seiten, jeweils erbsengroß. Es wurde das erste mal ende Februar bei der U5 festgestellt.
Bei meiner Kleinen ist es eine Brustdrüsenschwellung. Das hängt wohl irgendwie mit den Hormonen zusammen. Inzwischen wurde bei ihr auch schon ein Ultraschall gemacht, um sicher zu sein, dass sie keine Eierstockzyste hat. Der KIA konnte dabei nichts genaues sehen. Sollte sich die Schwellung vergrößern, wird noch ihr Blut auf Hormone untersucht.
Gruß, taste

4

Hallo,

Meine große Tochter hatte das damals auch und zwar schon sehr sehr früh und was habe ich mir sorgen gemacht. Bin dann auch sofort zum KIA und er hat mir erklärt, das das sehr viele Kinder bekommen und es mit der Zeit wieder weg geht.
Die Knötchen können auch vom Tragen/Heben kommen. Meistens wird der Rumpf beim heben des Babys mit den Fingern umschlossen. Die Daumen liegen dann meist genau auf den Brustwarzen. Da diese aber sehr empfindlich sind bliden sich kleine Knötchen. Besser ist es, das Baby beim Heben unter die Achselhöhlen zu fassen und beim anheben quasi auf den Handkanten zu schaukeln. Die Daumen dabei nach oben zu den Schultern richten oder aber bewusst nach unten unter die Brustwarzen des Kindes setzen. Sollte sich keine Besserung zeigen oder das Kind bei leichten Berührungen schreien den Arzt konsultieren. Aber jetzt gilt erstmal - ruhe bewahren.

Bei Meiner Tochter ging das auch nach einiger Zeit wieder von ganz alleine weg.

LG Katja

Top Diskussionen anzeigen