Wie lange im Bondolino tragen?

Hallo!

Weiß jemand, bis wann man sein Kind im Bondolino ungefähr tragen kann?

LG und danke.

1

Hallo!

also ich habe auch ein bondolino. ich trage Juliana manchmal 3-4 Stunden.

soweit ich weiß ist das nicht schlimm, da sich dir Wirbelsäule beim Bondolino rund macht - genau wie in Mama's Bauch ;-)

außerdem sind die Knie höher als der Po beim Tragen, und das ist wichtig.

also viel Spaß beim tragen. #freu

LG
Dani mit Juliana (*10.12.07)

2

Ich war gestern erst auf ner Trageberatung, und dort wurde auch der Bondolino vorgestellt mit dem Kommentar, dass man bis maximal 1 Jahr das Kind darin tragen könne...länger nicht, weil der Steg nur 30cm hat. Die Stegbreite sollte ja so sein, dass er beim Kind von Kniekehle zu Kniekehle geht, und das ist beim Bondolino irgendwann nicht mehr gegeben. Was der Hersteller dazu sagt, weiss ich aber nicht. Aber die Hersteller beschönigen ja häufig ihre Produkte.
Aber bis dahin ist er eine sehr gute Alternative zum Tuch.

LG
Kate

3

Ui erzähl bitte mal, wie ist das abgelaufen? Ich suche immer Ideen für meine eigenen Veranstaltungen...

LG Andrea (Trageberaterin)

4

Hi Andrea,
das war eigentlich nicht besonders spektakulär.
Die Trageberaterin hat uns einiges über die Hintergründe des Tragens erzählt (naja, nix Neues halt...eben das, was man auch so im Internet bei Didymos z.B. findet), aber nicht besonders ausführlich. Dann ging sie ein wenig auf die Tragetücher ein, meinte, dass diese eben am besten seien. Sie verkauft die von Storchenwiege, Hoppediz und Didymos.
Sie hatte von jeder Firma ein Probierexemplar da, zum Anfassen halt.
Danach ging sie auf die Komforttragen ein (sie verkauft den Ergo und den Manduca), betonte aber extra, dass sie diese trotz Neugeboreneneinsätze erst für etwas ältere Säuglinge für geeignet hält, was auch meine Meinung ist.
Für Neugeborene, deren Eltern ein Tuch ablehnen, empfahl sie entweder den Bondolino oder den Marsupi oder ein elastisches Tuch.
Auf meine Frage nach Mei Tais meinte sie, die hätte sie momentan nicht da, es würden aber welche genäht werden demnächst. Das hatte mich ja am meisten interessiert.
Dann hat sie meiner Freundin noch 2 verschiedene Hüftsitze im Tuch gezeigt, weil sie das wissen wollte. Und ich hab mir rein aus Interesse mal ne Rückentrage mit Tuch zeigen lassen, aber fands unheimlich kompliziert. (Sie hatte 2 Puppen dabei, eine ganz kleine Neugeborenenpuppe und eine, die etwa ein halbes Jahr alt war)
Und dann musste ich ihr noch zeigen, dass der Hüftsitz auch im Beco geht (hatte den grad dabei, weil der Mei Tai in der Wäsche ist).
Also alles in allem hat sie eigentlich nix weiter erzählt, was ich nicht selber schon wusste, aber ich fands halt schön, dass mal aus ner andern Sicht zu hören. Wobei ich allerdings das Gefühl hatte, dass sie nicht wirklich up to date war...den Beco kannte sie irgendwie gar nicht wirklich. Und ich hätte mir gewünscht, dass sie gerade bei den Komforttragen mehr auf die feinen Unterschiede innerhalb der einzelnen Tragen eingegangen wäre und das vll mal am praktischen Beispiel gezeigt hätte. Also einfach mal die ältere Puppe aufm Rücken getragen, einmal mit Ergo, einmal mit Manduca, damit man den Unterschied in der Haltung sehn hätt können. Das hab ich ja zuhaus gemacht und mich dann fürn Manduca entschieden.
Naja, und ich find, sie hätt ruhig mehr die Mei Tais propagieren können, gerade für Neugeborene. Stattdessen hat sie nem Elternpärchen mit ihrem 2 Wochen jungen Baby nen Marsupi mitgegeben, den ich zwar auch mal benutzt hab, der mich aber wegen des Klettverschlusses aufm Rücken nie wirklich überzeugt hat. Da fänd ich den Bondolino noch besser.
Und definitv gefehlt hat der BabyBjörn. Ich find, zu so ner Veranstaltung sollten auf jeden Fall auch die Negativbeispiele mal gezeigt werden, damit die Eltern auch wirklich sehen, dass es bessere Varianten gibt und wie man es eben nicht machen sollte.
Also alles in allem...naja, war halt eher informativ als beratend. Wie gesagt, ich hab nichts neues erfahren, bin aber nu auch kein Laie, was tragen angeht.
Aber vielleicht hift dir das trotzdem ein wenig weiter...man kann Fehler der anderen ja auf jeden Fall als Tips für sich selber verwandeln ;-)

LG
Kate

Top Diskussionen anzeigen