Baby will nur herumgetragen werden

Hallo!

Was soll ich mit meinem 3 Wochen alten Sohn machen. Er will den ganzen Tag nur herumgetragen werden. Einschlafen will er sowieso nur an der Brust oder ebenfalls beim Herumtragen. Auf seiner Krabbeldecke bleibt er vielleicht mal 5 Minuten ohne sich gleich aufzuregen.
Was kann ich da tun? Ich kann ihn doch nicht einfach schreien lassen oder? Immerhin hab ich ja auch noch meinen Haushalt zu erledigen.

Wer weiß da RAt???

lg

Tanja

1

Tragetuch kaufen und Baby da rein packen. ;-)

Damit geht auch der Haushalt zu machen. :-)

2

Huhu Tanja,

mein Kleiner war am Anfang- die ersten 6 Monate ganuso- wollte ständig nur rumgetragen werden. Hast du es denn schon mal mit einem Tragetuch probiert? Somit kannst du gleichzeitzig auch deinen Haushalt schmeissen und dein Sohn fühlt sich in deiner Nähe geborgen.

LG Nina mit Leandro (*18.04.2007*)

3

hallo...

das verhalten deines babys ist absolut normal und du solltest das bedürfnis deines kindes nach nähe auch erfüllen. kaufe dir ein tragetuch oder eine andere _geeignete_ tragehilfe und dann ist haushalt usw kein problem und du wirst auch deinem baby gerecht.
dein baby war monatelang im warmen gescchützten bauch, ganz nah bei dir, das es das nicht einfach so aufgeben will, ist auch verständlich, oder??


lg yvonne

4

Hi,

er ist ja noch soo klein und braucht ganz viel Deine Nähe das kannst Du ihm nicht abgewöhnen. Haushalt im Moment vielleicht wirklich auf das nötigste beschränken und ihn ansonsten in ein Tragetuch oder eine Trage packen und mitnehmen. Irgendwann wird das auch weniger, aber er ist ja nun so ganz in eine neue Welt geschickt worden und da braucht man das was man kennt - Mama. :-)

Liebe Grüße
Nicole mit Connor Leon (5,5 Monate) der auch manchmal jetzt noch so Anwandlungen hat und nur bei Mama sein will

5

Hallo!!
Der Süße ist doch erst 3 Wochen alt! Und er muß die Gewißheit haben, dass Du immer da bist.:-)

Ich weiß, der Arm wird lahm und es gibt sooo viel zu tun...aber genieß die Kuschelzeit mit dem Kleinen!#liebdrueck
Ich hab mich oft mit meinen Kleinen ins Bett gekuschelt und wenn sie eingeschlafen sind, bin ich halt aufgestanden.
Oder pack ihn in ein Tragetuch, dann ist er bei Dir und Du hast die Hände frei!

Genieß die Zeit!

Sterncehn mit Paul (3 Monate)#stern

6

Hi Tanja
Das ist normal! Du hast ihn vorher ja auch 9 Monate mitherumgetragen. Haushalt kann man auch in den Schlafensphasen machen.
Und : das wird besser. In einigen Wochen wird er auch gerne mal auf der Decke liegen und etwas spielen. Aber bis dahin: Dein Kind braucht deine Nähe!

LG Inga + Jan + Lasse

7

Hallo Tanja,

wie Du schon schreibst... Dein Sohn ist drei (!) Wochen alt. Er ist also noch ganz frisch und Du bist noch im Wochenbett. Lass Deinen Haushalt Haushalt sein und kümmere Dich ganz um den Kleinen. Er braucht nunmal viel Nähe. Das ist nichts ungewöhnliches. Bei unserem Sohn war es die ersten 2 Monate so, das wir echt Kilometer gelaufen sind mit ihm auf dem Arm. Und von heute auf morgen hat sich das geändert. Gib Ihm und Dir die Zeit um sich aneinander zu gewöhnen. Und gib ihm das Gefühl, dass Du immer für Ihn da bist. Dann wird auch der Tag kommen, an dem er mal ein paar Minütchen länger ohne Dich aushält. Er kapselt sich noch früh genug von Dir ab ;-)
Ich habe mir am Anfang immer gesagt "Meine Wohnung ist nun auch die Wohnung von meinem Baby und ich kümmer mich lieber um Ihn als um irgendwelchen Kram der rumsteht..."

Wünsche Euch eine gute Zeit!
Kerstin

8

Hallo,

meine drei Kinder wollten in den ersten Wochen und Monaten auch ständig getragen werden; das ist ganz normal. Leider wird die Herausforderung mit mehreren Kindern (vom Haushalt mal ganz zu schweigen...) immer schwieriger, und es ist manchmal nicht leicht, allen gerecht zu werden.

Ein Tragetuch ist sicherlich eine grosse Hilfe, und viele Dinge (Aufräumen, Kochen, Tischdecken, etc.) lassen sich so gut bewältigen. Schreien lassen finde ich keine gute Lösung, denn ein so kleines Kind schreit ja noch nicht um die Mama zu ärgern oder um seine Grenzen auszutesten. Wenn es schreit, hat es ein echtes Bedürfnis (Essen, frische Windel, Körpernähe...) und dieses sollte ihm auch nicht verwehrt werden, finde ich.

Natürlich gibt es Situationen, in denen ich das Baby nicht sofort hochnehmen kann, z.B. wenn ich unter der Dusche stehe oder wenn ich die älteren Geschwister bade oder anziehe - dann muss das Baby halt auch mal kurz warten. Aber eben nur kurz!

Schraub' Deine Ansprüche an den Haushalt mal etwas zurück und versuche, Hilfe anzunehmen: Kann nicht Deine Mutter oder eine Freundin mal vorbeikommen und den Boden putzen oder die Wäsche waschen? Ansonsten ist es ja auch keine Katastrophe, wenn z.B. die Fenster mal eine zeitlang nicht geputzt sind...

Alles Gute!
lilas

9

schrein nicht aber meckern, rede einfach mit ihm, tragen würd ich nicht dan ganzen tag, wenn ihr schmussen wollt setz dich hin, die werden auch mal schwerer und ein baby ab 5 kg, noch rumtragen so viel?

Top Diskussionen anzeigen