kia will sie erst mit 6 monaten impfen

moin mädelz,

ich dachte bei der u4 wird meine maus geimpft aber nix der arzt meinte sie war gerade krank (was ja auch stimmt aber schon vor paar wochen)und er impft sie erst bei der u5 (im juni!!!#schock).
ich denke das ist nicht normal oder?vor allem was ist wenn sie dann wieder krank war?bei der u6:-[??
deshalb hab ich mich mit meinem freund gestritten er meinte der arzt weiß schon was er tut #augen. das mag ja auch wahr sein aber ich habe echt ein ungutes gefühl dabei.
überlege schon montag da anzurufen und darauf zu bestehen.

könnt ihr mir mal helfen ob ich das richtig sehe?

#danke für eure antworten

1

DU bist die Mutter, DU entscheidest. Und ansonsten such dir einen anderen Kia.

LG Denise

2

Hallo,

locker bleiben#cool
Meine Hebamme empfahl mir damals auch Max später zu impfen. Mein Kinderarzt war der gleichen Meinung. Die Impfstoffe sind ja doch nicht ohne und ältere Babys stecken das viel besser weg.

lg
Ela

3

Hallo,
ich verstehe deine Aufregung nicht ganz! Mein Kia impft in der Regel sogar erst mit einem Jahr! Ich denke je später desto besser, ist aber nunmal meine Meinung. Ich finde dein Kia macht seine Sache sehr gut und bedacht, denn Säuglinge mit knapp ein paar Wochen zu impfen finde ich weitaus bedenklicher! Ich an deiner Stelle würde mir einen Termin zur Impfberatung geben lassen und ihn nach seinen Beweggründen fragen, evtl sieht du hinterher die Sache mit ganz anderen Augen!

#herzlich myuki

4

hallo
ich hatte es auch so ähnlich und ich muss sagen das dass für uns ihrgendwie eine komische entscheidung war von unserem kinderarzt also hab ich mir das telefon geschnappt und einen anderen kinderarzt angerufen und der hat mir dann einen termin gegeben zum nächstmöglichen impfen also sobald die kleine wieder gesund ist
ich denke das man als mama das selber entscheiden kann und wenn man mit dem kinderarzt nicht übereinstimmt sollte man vielleicht mal einen anderen wenigstens anrufen
lg dany

5

Wenn du willst,, dass deine aus lt StiKo JETZT geimpft wird, ist das dein gutes Recht.

Setz dich durch - oder wechsel den Arzt...

LG
Frauke

6

Guten morgen

frag mich gerade was daran so schlimm ist #kratz

Ich werde meinen Nils gar nicht Impfen lassen :-p wenn man sich darüber erstmal informiert hat, fallen einem die Augen aus #augen

Meine Tochter hat nach dem Impfen schwerste Neurodermitis und mein Sohn Kruppanfälle bekommen #schock
Aber so etwas wird ja nicht auf das Impfen geschoben :-[ liest man allerdings einiges darüber, dann sind meine Kinder nicht die einzigen#schock

Also, wenn Dein Kia sagt er möchte noch warten, dann wird es seinen Grund haben!
Mit den Nebenwirkungen ist bestimmt nicht zu spaßen und Dein Kind sollte 100 % Fit sein, um das zu überstehen ;-)

LG Tanja
Viele lassen Ihre Kinder erst später Impfen, von Nachteil wird es nicht sein :-D

9

hallo

jawoll, ich ünterstütze deine meinung zu 100%

ich werde meinen sohn, wenn überhaupt frühestens mit 6 monaten evtl. aber auch gar nicht imofen lassen. bin gerade noch dabei mich ausreichend zu informieren und lese das buch impfen pro und contra von martin hirte...... klar, die ganzen chronischen krankheiten und autoimmunkrankheiten hängen immer mit der umwelt zusammen und das sie unmittelbar nach einer impfung auftreten ist dann purer zufall. deine kids sind ja das perfekte beispiel dafür.

ich denke jeder sollte seine meinung über impfen vertreten und wenn sie nicht der meinung der stiko entspricht, sollen andere leute das trotzdem akzeptieren. ich finde es schon manchmal unverschämt als was man hier bezeichnet wird, weil man sein kind nicht impfen lässt

lg

12

Man sollte es aber auch akzeptieren, wenn jemand sein Kind lt StiKo - also spätestens bei der U4 - impfen lassen mchte - oder?

weitere Kommentare laden
7

Du hast recht - das ist nicht normal und entspricht nicht den allgemeinen Impfempfehlungen der STIKO. Du kannst entweder bei deinem jetzigen Arzt einen Termin extra zum Impfen machen, oder, wenn er das ablehnt, Dir einen neuen suchen.

LG

Catherina

8

Hallo!


Es ist DEIN kind und DEINE Entscheidung!

Aber bedenke bitte, dass viele KiÄ generell später impfen, weil sie das für verträgllich und sinnvoller halten...

lg

melanie mit 3 Kindern

10

Hallo,

also ich finde die Entscheidung des KIA völlig korrekt.
ERstens war sie erst krank und muß erst mal wieder was das Immunsystem angeht sich stabilisieren.
Und zweitens macht es überhaupt nix sie erst später zu impfen.
Nelly wird am Montag 5 Monate und wurde bisher nicht geimpft.
Einmal weil sie ein Frühchen war und immer noch eine Herztachykardie hat ( ist aber nicht schlimm) und dann weil sie wegen Blockade der Kopfgelenke Physiotherapie bekommt und diese " Störung" eine cerebraler Unreife zeigt und der KIA da mit Impfung im moment ( so lang sie KG bekommt) nicht reinpfuschen möchte.
Impfkalender schön und gut, aber man sollte hier immer das Kind im Vordergrund sehen und danaCH ENTSCHEIDE.
Übrigens macht mein KIA auch keine 6-fach Impfung sondern gibt diese Impfstoffe drin einzeln und davon auch nicht alles ( er ist auch Homöopath und hat da sicherlich noch eine andere Betrachtungsweise).

LG SAnny0606

Top Diskussionen anzeigen