11 Wochen alt, seit 7 Wochen keinen eigenen Stuhlgang!

Huhu,

meine Maus hat seit 7 Wochen keinen Stuhlgang mehr von alleine mehr gemacht.... Immer nur mit Hilfe vom Fiebermesser denn noch nicht mal Bauchi massieren hilft :-( Ich warte immer bis sie wirklich unerträglich wird weil sie sich vor Schmerzen "krümmt"...ich war schon beim mehrere male beim Arzt, der hat meiner Maus den "Popo" abgetastet und hat nichts auffälliges gefunden...

Er ist immer ein super Arzt gewesen und nimmt sich auch immer wirklich ewig Zeit aber ich weis nicht, er sagt mit Fiebermesser ist die natürlichste Methode sie an das Drücken zu gewöhnen und es wird so wieder aber ich warte und warte und warte und es kommt nichts...

Hätte sie Verstopfung wäre es was anderes aber sie hat immer dünnen flüssigen oder mal schleimigen Stuhl!!!

Habt ihr mir nen Rat, bin echt verzweifelt und weis nicht mehr weiter #heul

Liebe Grüße
Skihase17 mit 2 Kids die keine Probleme hatten und #baby Yoanna Lia *20.12.2007

1

Hallo,

das hört sich ja nicht so toll an... Wir haben (zum Glück) keine solche Erfahrungen gemacht, aber über die Fieberthermometermethode hab ich schon Unterschiedliches gehört. Manche sagen, es ist einfach und sehr wirksam - andere sagen, der Darm gewöhnt sich daran und macht dann irgendwann nix mehr von allein. Was stimmt weiß ich nicht, aber ich denke, auf Dauer ist es auf jeden Fall keine Lösung. Vielleicht gehst du nochmal zu einem anderen KiA um auszuschließen, dass es eine organische Ursache gibt. Und vielleicht probierst du anstatt des Fieberthermometers mal die Carum carvi Zäpfchen, die sind gegen Blähungen und regen den Darm an, und haben ja auch eine ähnlich stimulierende Wirkung wie der Thermometer.
Ich wünsch euch alles Gute,

Annkatrin

2

Mein Rat:

HÖR AUF MIT DEN FIEBERTHERMOMETER IM PO RUMZUSTOCHERN!

Kein Wunder das sie schon so lange keinen Stuhlgang mehr alleine hatt. BAby/Kinder gewöhnen sich an die Fiebersteckmethode sehr schnell bzw. der Körper und warten nur darauf. Also aufhören damit und gar nicht erst wieder anfangen. Das der Arzt dir geraten hat dies zu tun,finde ich #klatsch. Spricht ja nun doch nicht für die Kompetenz des Arztes. Gegebenfalls anderen Arzt suchen, der die ersten Stratschwierigkeiten, ohne Fieberthermometer, mit homäopathischen Mitteln überbrücken kann.

Lg Sue

3

Dem kann ich mich nur anschließen!! was ist denn das bitte für ein Arzt????? tztztz

Meiner hat mich zur Minna gemacht, als ich gesagt hab, das ich einmal mit dem Thermometer nachgeholfen habe.


Lg, mani

4

Sue ich habe das it dem Fiebermesser schon "reduziert" maximal 1 mal die Woche und dann auch immer nur noch dann wenn ich merke, dass sie sich Stunden bis zu Tagen quält und einfach nix geht...

Danke für deinen Rat, allerdings zweifel ich auch weiterhin nicht an de Kompetenz des Arztes denn er hat uns schon ziemlich viel geholfen - auch in schweren Dingen!!!

Vielleicht hat er nur da nicht die richtige Methode... Habe am Montag wieder Termin und werde ihn nochmal drauf ansprechen das es auf die lange Dauer nicht gut sein kann und das es auch keine Therapie ist!!!

Danke nochmals

5

Hallo

Oh je...die arme Maus...laß dich drücken#liebdrueck

Wenn ich deine Zeilen lese, so könnte ich das über meinen Sohn (jetzt neun Jahre) geschrieben haben.
Stuhl abführen von alleine...war nicht möglich!

An einem Sonntag war ich so verzweifelt, dass ch zum Notdienst gegangen bin.
Ich fütterte zu diesem Zeitpunkt Alete oder Beba (bin nicht mehr sicher).
Der Kinderarzt hat mir eine andere Nahrung empfohlen.
Von Töpfer, der Name Lactana.

Nach zwei Tagen war der Stuhl schön locker. Keine Bauchschmerzen mehr.
Bei unserem Mittleren hab ich nach dem stillen (nach sechs Monaten Abends) auch Lactana gefüttert.

Maike bekommt diese Nahrung auch und sie hat in den sieben Monaten, die sie jetzt alt ist, vielleicht zwei mal Bauchweh gehabt.

Ich schwöre auf diese Nahrung und würde die immer wieder füttern.
Du bekommst sie bei dm und bei Globus.

Vielleicht wäre das was für deine Maus.

Hoffe, ihr findet den richtigen Weg...

LG Tanja

7

Hallo Tanja,

oh weh da hattet ihr ja auch nen Marathon hinter Euch bis ihr gefunden habt wie dein Sohnemann alleine "kann"...

Bei meiner Maus ist ja aber der Stuhl schon weich, flüssig.... Ich stille sie und somit ist ne "stuhlverdünnende" Milch ja nicht das richtige...

Oh man ich verzweifel noch, aber irgendwann haben wir auch das gemeistert... Bin mir sicher!!!

Danke nochmal :-)

Liebe Grüße

6

Wie lange wartest du denn bis du wieder das Thermometer nimmst? Mein KA meint es ist alles normal von mehrmal täglich bis nur einmal die Woche!

LG Nicole

9

Nur 1 mal die Woche, also maximal alle 7 Tage... Bei mir hat der Kia auch gesagt nach ner Woche sollte sie dann machen und da sie immer sie verkrampft nach ca 6 Tagen warte ich meist noch nen TAg aber dann weis ich mir nicht mehr zu helfen!

Kann die Maus dann nicht mehr leiden sehen :-(

8

Das gleiche Problem hatten wir mit Leonie anfangs auch. Sie ist allerdings auch ein Frühchen.

Unser KiA hatte damals festgestellt, das ihr Darmausgang zu eng ist. Wir haben das mit Lactulose Sirup ganz gut in den Griff bekommen.

Sprich deinen KiA doch mal darauf an!

Und lass das Fieberthermometer weg, da gewöhnt der Darm sich nachher dran und wird träge.

LG Lena + Leonie Charlotte *11.05.07 (31+0)

10

Hallo

Ich weiss das hier viele gegen Milchzucker sind , aber es half bei Darian super. Musste es auch nur eine Woche 2mal am tag mit ins Fläschen machen und seitdem ist sein Stuhl gang regelmässig und ganz normal.

Nicht zu weich und nicht zu hart.

Lg Martina

11

Hallöchen,

stillst du denn voll?

Ich hatte dasselbe Problem bei Maximilian.
Es war sooo schlimm, dass ich als er 3 Monate alt war abends eine Flasche gegeben habe.
Anscheinend durch den Milchzucker hat er ab diesem Tag regelmäßig in die Hosen machen können.
Das war der Rat meiner Hebamme.
Es hat mir total leid getan, weil ich eigentlich läger voll stillen wollte, aber ich wusste mir nach 1000verschiedenen Mittelchen nicht mehr anders zu helfen.
Und es hat Besserung gebracht!

LG
sarah mit leah 2J. + maximilian 6mon.

14

Ja stille voll...

Allerdings bekommt sie 1 mahleit am tag mit flasche weil ich morgens außer haus bin!

Meinst mein Mann kann da Milchzucker rein tun und wenn ja wieviel auf 70ml Mumi???

Bussi

15

Also für MEIN Baby würde ich viell. einen TL reingeben, keinen gehäuften halt.
Oder du kaufst einfach Milch, wo schon Milchzucker drin ist.
Ich hab die von Milupa.
Da steht auch dem Sinne nach drauf, dass es "fördernd" ist ;-)

#kuss

weiteren Kommentar laden
12

hallo,

also wir haben die erste zeit auch IMMER nachhelfen müssen. sowohl arzt als auch hebi haben gesagt, dass es ok ist. jetzt macht er sein "geschäft" alleine. bei uns wars auch so, dass er richtige schmerzen hatte. da muss man ja helfen.... aber wenn du unsicher bist, such dir nen arzt bei dem du dir ne weitere meinung einholen kannst. stillst du??

alles gute
gwen

13

Ja Gwen ich stille...

17

Hallo,

was bekommt die Kleine denn für Nahrung? Stillst Du oder fütterst Du zu? Meine Kleine hatte anfang auch Probleme, was nach Wechseln der Nahrung aber weg war.

LG, Anja

Top Diskussionen anzeigen