Spuckbaby mit Allergieproblem

Hallo,
meine Kleine ist jetzt fast 4 Monate und ein wahres Spuckwunder (bis eine Stunde nach der Mahlzeit). Meine doofe Kinderärztin hat AR-Nahrung "verordnet", obwohl mein Mann und ich beide Allergiker sind. Zur Zeit muss ich zufüttern (noch mit Nestle PreBeba HA Start) und soll ab 4. Monat schon mit Brei beginnen..obwohl Hebamme und sogar WHO 6 Monate Stillen sehr empfehlen! Hat jemand Erfahrung mit der AR-Nahrung? Kann ich die der HA-Milch untermischen oder soll ich mich beugen und schon mit Brei beginnen? Hört das Spuken mit dem Brei wirklich auf?
Danke schonmal..

1

hallo...

warum willst du überhaupt etwas ändern???

ich habe hier auch so ein "spuckwunder" wie du es nennst und ich würde nicht auf ar-nahrung umstellen oder gar schon mit 4 monaten zufüttern.

das spucken ist doch nur für un lästig und mehraufwand was baby umziehen und wäschewaschen angeht, oder??? zumindest ist es bei uns so... tom wächst und gedeiht, ist mit 14 wochen 7060g bei 61cm #schein

meine kiä unterstützt mich in sachen stillen immens, hat gestern bei der u4 sogar wieder gesagt, das sie es nemerkenswert findet, das ich noch nicht auf ar- nahrung oder ähnliches umgestiegen bin.
gestern sagte sie, das sie sich mal schlau macht, was evtl. bei spuckenden stillkindern helfen könnte. zuerst nannte sie nux vomica, das machte aber alles nur noch schlimmer, hatte ich schonmal ausprobiert. heute kam ein anruf von der praxis und wir sollen magnesium carbonica ausprobieren, sowohl der kleine als auch ich sollen es nehmen...
und wenn es nichts bringt, auch egal, werde noch weitere spuckmonate überstehen... ;-)


lg yvonne

2

Hi,

nein, auf keinen Fall AR-Nahrung füttern. Was du theoretisch machen kannst, ist die PRE-Nahrung mit Nestargel andicken. Das sollten wir machen, weil Samuel auch HA-Nahrung bekommen hat. Dadurch bekam er aber immens dünnen Stuhl, da hab ich es wieder abgesetzt.

Der Tip mit dem Brei kommt daher, weil er eben dickflüssiger ist und daher nicht mehr so hochkommt. Aber rein allergiepräventiv natürlich Quatsch.

Wenn du stillst, still weiter und geb weiter die PRE-Nahrung ganz normal. Solange sie zunimmt und sich wohlfühlt, würde ich es einfach als Fall für die Waschmaschine sehen.

Samuel spuckt auch Brei, weil er fast nur noch auf dem Bauch liegt und robbt. Ich denke das wird erst besser wenn sie sitzen und laufen.

LG,
Nina mit Samuel 9 Monate

3

Hallo,

ersteinmal vorab, vielleicht hat bei euch das Spucken auch mit einer Allergie zu tun? Da ihr ja beide Allergiker seid. Vor dem 6. Monate würde ich auf keinen Fall die Milch umstellen. Ich habe Neurodermitis und Lana hat von Geburt an BEBA HA1 bekommen. Mit Ausnahme leider nur, MUMU. Da Lana leider irgendwann nicht mehr satt wurde und mit der Milch alleine immer probberer, haben wir mit 5,5 Monaten angefangen zu zufüttern. Glaube mal ja nicht, dass das Spucken besser wurde. Sie hat sogar noch nach 4 Stunden manchmal gespuckt und das später auch noch im Stand. Also stell dich schon mal darauf ein, es kann noch sehr lange dauern bis es ganz aufhört. Unabhängig davon ob deine kleine Allergikerin ist oder nicht. Lana hat uns auch immer die Milch im hohen Bogen wieder ausgespuckt, das war richtig schlimm. Mit einem Jahr haben wir dann einen Allergietest gemacht und sie reagiert kein bischen auf Lebensmittel. Mitlerweile hat es sich aber von alleine erledigt. Mit etwa 8 Monaten, haben wir dann auch auf die AR Nahrung umgestellt, da es bei der Milch schon sehr schlimm war. Ich kann nur sagen, dass es besser wurde, aber auch immer wieder schlimmere Tage gab. Selbst mit der AR Nahrung.

Ich würde wirklich erstmal garnichts an der Nahrung ändern und je nachdem wie lange sie noch mit der Milch auskommt, auch mit dem Zufüttern warten. Denn selbst das hat Lana öfter mal wieder ausgespuckt. Es ist halt einfach nur schwieriger als flüßiges, aber wie ich jetz weiß, machbar.;-)

LG
Jacqueline + Lana 13 Monate

Top Diskussionen anzeigen