robben & wutausbrüche???

Morgen Mädels,

bräuchte mal Eure Hilfe. Und zwar schafft es unser kleiner Quitschedrachen seit ein paar Tagen etwas zu robben. Es ist zwar noch nicht so, dass Juli das ganze Zimmer durchqueren kann, aber so 2-3 Meter sind schon drin :-)
Schön und gut.....

ABER....

....jedes Mal wenn Sie es wieder schafft, sich vorwärts zu schieben, kriegt sie einen kleinen Wutanfall...und schreit und nölt was das Zeug hält... ist es ihr zu anstrengend? Ärgert sie sich, dass sie nur so langsam vorwärts kommt?

Da versteh einer die Zwerge, ich dachte, dass sie sich über Ihre neue Fähigkeit freut :-p

Kennt ihr das von Euren Würmlis auch?!

LG

Heidi & Juli (29.06.2008)

Hallo Bamsel,

das Drehen vom Rücken auf dem Bauch und das nicht wieder Zurückkommen hatten wir auch eine ganze Zeit lang ;-) Ich habe sie in dieser Zeit gefühlte 500.000 Mal vom Bauch wieder auf den Rücken gedreht :-)
Ja. Ich denke auch, dass die Ungeduld Juli zu schaffen macht....

LG

Heidi

Hallo Heidi,

der Beitrag könnte von mir sein. Kathrin schiebt immer an und wird dann stinksauer, weil sie nicht schnell genug vorwärts kommt. Sie hat dann einen puterroten Kopf und schimpft wie ein Rohrspatz.

Ich glaube, ihnen gehts einfach nicht schnell genug.

Andrea mit Kathrin *13.09.07

Top Diskussionen anzeigen