Hilfe! Lana hat schon zweimal erbrochen. heul

Halllo Muttis,

gerade habe ich gehört wie Lana wach wurde und es hörte sich wie Schluckauf an. Als ich zu ihr ins Zimmer ging, bot es mir ein Bild des schreckens.#schock Mein Tochter lag da von oben bis unten vollen Erbrochenem. Es kam sogar aus der Nase und sie fing an zu Schreien. Ich nahm sie panisch hoch und drehte sie zur Seite. Ich machte sie dann sauber und hielt sie in den Armen. Sie beruhigte sich schnell wieder und lachte. Bis sie aufeinmal wieder erbrach.#heul Ich rief dann gleich im KH an und die sagten mir, dass es kein Grund wäre mit einem 7 Monate alten Kindes wegen erbrechen ins KH zu fahren.

Was sagt ihr? Ich mache mir jetzt natürlich tierische Sorgen und kann sicherlich überhaupt nicht schlafen vor Sorge das sie erstickt. Was sollen wir machen?

LG
Jacqueline + Lana 7 Monate (die zum ersten Mal in ihrem Leben so richtig erbrochen hat)#schmoll

Hallo!

Das hatten wir auch mal, da war mein Sohn 10 Monate alt.
Er erbrach etwa 1 stunde nach dem zubett gehen, genau wie deine tochter. dann direkt nochmal als ich ihn aus dem bett genommen hab. dann hab ich ihn wieder hingelegt und noch etwa eine stunde später erbrach er wieder mehrmals schwallartig.
das war im winter, wo gerade der norovirus umging. ich bin überzeugt davon, dass es das war. am nächsten morgen war der spuk vorbei. er hatte dann noch sehr wässrigen durchfall, aber ich bin auch in der nacht, wo er erbrochen hat ein paar mal zu ihm ins zimmer und hab ihm was zu trinken gegeben.
ich hab mir auch große sorgen gemacht, aber im kh sind wir auch nicht gewesen. ich denke, morgen gehts deiner kleinen wieder besser. schau öfter mal nach ihr und viel trinken ist angesagt, die kleinen trocknen ja schnell aus!

gute besserung und entschuldigung für die kleinschrift...

lg julia

Hallo Julia,

danke für deine Antwort.

Ich hatte den ganzen Tag schon so ein komisches Gefühl. Sie hat schon schlechter gegessen, sowie getrunken und war sehr schläfrig.:-( Die im KH meinten ich solle ihr ja nichts zu trinken geben. Gerade als ich dir am schreiben war, sagte mein Mann sie habe schon wieder erbrochen. Ich glaube wir fahren lieber ins KH.

LG

Wenn du das Gefühl hast, fahr lieber ins KH. Mit Trinken meinte ich Wasser. Das ist doch immer gut...Warum sagen die denn sowas? Mhh...ich hoffe, ihr geht es bald wieder besser

LG

Klingt schon beängstigend.

Ist vielleicht irgendwas in ihrem Bettchen, dass das Erbrechen ausgelöst haben könnte? Etwas, woran sie herumgelutscht hat?

Ich frage deshalb:

Meine Kleine (auch 7 Monate) hat vorgestern im Bett ein Stück von einem Stofftierchen so weit in den Mund/Hals gesteckt, dass der Würgereiz davon ausgelöst wurde. Ich hab die komischen Geräusche gehört und dann Jammern und als ich zum Bett kam, steckte das Tierchen noch in ihrem Mund und Erbrochenes drumherum.

Hallo Jacqueline


Lass dich erstmal #liebdrueck en und ganz ruhig.

Also ich denke mal sie hatte vielleicht noch ein prostel drin deine maus und des wollte raus.(dabei hat sie dann erbrochen)
Ist bei meinem Zwerg auch öfters mal so gewessen aber am meisten wenn er nach der flasch sich sofort auf den bauch gedreht hat.

Vielleicht war sie auch nur zu voll und das musst wieder raus ?#kratz ich würde es beobachten und wenn es nochmal passiert in den nexsten stunden zum bereitschaftsarzt gehen .

Schläft deine maus ab und zu auf dem bauch?

Und das erbrechen ist bei uns. wenns mal so ist auch richtig und dann volle aus der nase mit, bin da am anfang auch immer gleich ge#schock t gewessen aber mittlerweil mach ich mir da nicht mehr solche gedanken.

Vielleicht kannst du sie ja heute bei dir im bett schlafen lassen wenn du angst hast?

Wünsche dir noch eine ruhig nacht und drücke die daumen das es nix weiter ist.

lg Jani Chris *07.02.2007*

Hallo,

ich hoffe, Deiner Kleinen geht es heute besser. Ansonsten habe ich ein paar Tipps für Dich. Ich hatte nämlich vor ein paar Tagen selbst eine MagenGeschichte und habe den Doc angerufen wegen Tipps, falls unsere Tochter sich angesteckt hat (war aber glücklicherweise nicht so).


a) Viel zu trinken geben, kein Kamillentee oder Pfefferminztee.

Fencheltee, aber auch leichter ! Früchte- oder schwarzer Tee sind OK. Bei schwarzem Tee wegen Koffein aufpassen, kann aber auch gut sein wegen dem Kreislauf.

Dem Trinken kannst Du eine Prise Salz zugeben.

b) Kein Fett, kein Zucker.

c) Zum Füttern Heilnahrung aus der Apotheke oder Drogerie nehmen, kann man als Fläschchen oder Brei geben.

d) Wenn man die Haut am Bauch zusammendrückt und da komische Fältchen entstehen ist das wohl ein Indiz dafür, dass das Kind zu wenig Flüssigkeit hat. Ebenso, wenn sich der Allgemeinzustand verschlechtert. In beiden Fällen muss man sofort zum Arzt fahren.

Top Diskussionen anzeigen