Sorry wg. DP !!! Frage zum stillen weg. schmerzen in der Brust!

Hallo zusammen

ich glaube, im Stillen-Forum bekomme ich nicht so schnell Anwort, und ich hoffe, ihr seit mir nicht böse, wenn ich euch den Thread hier reinstelle und euch bitte mal zu gucken.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=1085923


#danke schon mal für eure Antworten und bitte nicht böse sein !

GLG ANNE

Diskussion stillgelegt

Hallo Anne!

Die Schmerzen kenne ich auch, habe meinen Kleinen dennoch aus der Brust trinken lassen, auch wenn es weh tut aber wenn du nen richtigen Milchstau hast, tut es noch mehr weh. Versuche sanft die Milch rauszustreichen und die Knuppel wegzumassieren, ich weiss es ist die Hölle, aber danach geht es dir besser. Meine Hebamme riet mir einem warmen Waschlappen raufzulegen, was auch ganz gut geholfen hat. Eins ist aber sicher ... die Milch muss raus!

Also sei tapfer, du schaffst das schon #liebdrück

Ganz liebe Grüße Bianca

Diskussion stillgelegt

#danke für deine Antwort

#heul

LG

Diskussion stillgelegt

Hallo Anne!

Erstmal Herzlichen Glückwunsch!!!

... und...

ich befürchte: "DA MUSST DU DURCH" #liebdrueck

Ich hatte das zu Beginn auch. Stille auf jeden Fall weiter, es wird besser! Bestimmt! Ich hatte zwar keinen richtigen Milchstau, aber wahrscheinlch die Vorstufe. Dann hatte ich total "wundgelutschte" Brustwarzen, es war die Hölle!
Versuch es mit warmen Kompressen, Waschlappen und dann die Brust ausstreichen. Als ob Du die Knubbel leicht wegmassieren willst. Falls Du ne Milchpumpe hast, versuch abzupumpen.
Zu dem Zeitpunkt hab ich mir das Mamawerden auch nicht so strapazenreich vorgestellt! Aber es geht vorbei und Du wirst sicher froh sein, dass Du weiter stillst!

Ich wünsch Dir gute Besserung! #liebdrueck

LG Schnuppe + Julian (11 Wo) #herzlich

Diskussion stillgelegt

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Würmchen! #liebdrueck

Ich hatte das schon zweimal... Jedesmal mit heftigen Fieberschüben und Gliederschmerzen... Und laut Hebi war es immer noch eine Vorstufe zum Milchstau, der in einer heftigen Brustentzündung enden kann... #schock

Also:
Vor dem stillen die Brust wärmen. Das regt den Milchfluß an und weitet die Milchdrüsen. Entweder mit einem warmen feuchten Waschlappen (so hab ich es immer gemacht) oder mit einer Wärmelampe. Beim stillen und auch sonst die Brust nie im Durchzug oder in der Kälte haben. (Ich hab zu Hause immer "oben ohne" gestillt, jetzt ziehe ich eine Strickjacke über). Beim Stillen, wie hier ja schon gesagt wurde, das Kinn des Kindes in Richtung Knubbel anlegen. Also wenn der Knubbel aussen sitzt, dann den Unterarmgriff (ich glaube der heißt "Fußballergriff") und wenn er an der Innenseite der Brust ist, dann den Wiegegriff. Beim stillen ein wenig am Knubbel mit massieren. Wichtig ist, dass der Knubbel dann soweit weggetrunken wird, ansonsten solltest Du noch ausmassieren. Nach dem Trinken dann kühlen, das bremst den Milcheinschuss ein wenig aus. Entweder mit Quarkwickeln oder mit einem Kühlakku (den hab ich immer benutzt, weil mir Quarkwickel zu aufwendig und ekelig waren).

Meine Hebi hat mir beim letzten Mal noch Salbei- oder Pfefferminztee in kleinen Mengen empfohlen. Das ist eigentlich zum abstillen, aber ich hatte zuviel Milch und mußte den Einschuß ein wenig ausbremsen. Hat schon mit einer Tasse Pfefferminztee gewirkt, aber da würde ich vorher unbedingt mit der Hebi drüber sprechen, ob und in welcher Dosierung das für Dich in Frage kommt!!!

Ansonsten gilt: Viel Ruhe beim stillen und wunde Brustwarzen mit Wundcreme (z.B. von Weleda) zwischenbehandeln, damit Du dadurch nicht beim stillen verkrampfst. Das kann den Milchfluß behindern.

Viel Erfolg und berichte mal, ob´s geholfen hat!

Momo mit Leandra Sophie (*17.08.2007)

Diskussion stillgelegt

#danke dir für deine Antwort

Ich werd mir die Sachen mal zu Herzen nehmen und dir dann berichten :-)

LG ANNE

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen