Baby 3Monate alt-wenn wach, dann quengelig- was tun?

Hallo Mädels#herzlich -unsere Maria ist jetzt 3 1/2 Monate alt-bei uns läufts normal so ab: Flasche geben,Wickeln,spielen,schlafen.Wir spielen ungefähr 1 - 1 1/2 h dann sind noch gut 2 1/2 h bis zur nächsten Mahlzeit.Neuerdings wacht die Maus nach 1 h auf und dann versuch ich erst, ob sie noch schlafen will-meistens wird das nix-also spielen wir etwas-ich leg sie unters Trapez,wir laufen rum etc. Dann wird sie quengelig-Hunger hat sie dann noch keinen- lässt sich aber sehr schwer beschäftigen-hinlegen fast unmöglich.Jetzt gerade habe ich sie hingelegt-1/2 h vor der nächsten Mahlzeit und sie schläft tatsächlich. Wird das jetzt zum normal Fall,dass sie so wenig schläft,und mehr spielt-wobei sie ja mehr nörgelt als alles andere.Wie macht ihr das,wenn die Mäuse zwischendrin wach werden?Ich kann sie ja nicht zum schlafen zwingen-spielen ist aber auch nur kurz interessant..ich weiß gar nicht, was ich machen soll.Vielleicht nach der Flasche direkt länger wach halten?#kratz

habt ihr ne Idee?

LG Liwie82 + Maria *05.06.07

Hallo Liwie82,

richtig Dich nach Deiner Maus, wenn Sie aufwacht, hat sie erstmal genug geschlafen und Du brauchst Sie nicht wieder versuchen dazu zu bringen. Auch mit dem länger wachhalten wird es vermutlich nicht besser, da wäre meine Maus ausgeflippt. Die kleinen holen sich, was sie brauchen.

Es ist richtig, dass die kleinen immer weniger Schlafen und gerade wenn Sie mitten in einem Schub stecken oder sich der nächste ankündigt, wissen sie oft nicht, was sie möchten bzw. was ihnen gefällt.
Es kann einfach sein, dass sie momentan in einem Schub ist und deshalb nicht so leicht zufriden zu stellen. Lass den Haushalt einfach sein und kuscheln ganz viel mit Deiner Maus. Deine Nähe und Ruhe wird Ihr gut tun.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

#danke @ susanne ...dann mach ich es also richtig-und werd einfach so weiter machen.Das komische ist nur,manchmal dann weiß sie glaub ich wirklich nicht,was sie will.Nicht spielen,nicht schlafen...#kratz...so blöd es klingt,das zerrt an meinen Nerven,weil ich auch nicht so recht weiß,was zu tun ist...

Das Ganze wird noch schlimmer.. wenn sie sich fortbewegen wollen und nicht vorwärtskommen!

Vielleicht ist es auch grad ein Schub und sie ist dabei was Neues zu lernen, dann sind die Zwerge oft so quengelig, wenn sie wach sind.

Ganz wichtig ist es auch, die Kleinen nicht zu überreizen. Nur ein Spielzeug zu geben und nicht eins nach dem anderen.. Nicht zu schaukeln, zu singen und tanzen gleichzeitig, sondern nur eins davon..usw.

lg

Melli

Top Diskussionen anzeigen