Windsalbe+Sab Simplex - wie oft?

Hallo.
wie oft verwendet Ihr Sab und die Windsalbe? Nur wenns akut ist oder auch phrophilaktisch? Und wie lange reibt Ihr die Windsalbe ein? #kratz

Gebt Ihr von den Sab-Tropfen immer 15 Tropfen in die Flasche (egal, welche Menge Milch) oder auch mal weniger?

Fragen über Fragen und die Hoffnung, daß die Tropfen helfen hat

Mea #freu

1

hey mea...

...sab kannst du immer geben...die werden ja komplett wieder ausgeschieden und sind vollkommen unbedenklich!
bei windsalbe, kannst du denke ich auch bei jedem wickeln machen. manche babys bekommen ausschlag von der salbe, aber das ist nicht schlimm und du siehst es ja und kannst es dann lassen.
ich hab windeöl und mach das auch bei jedem wickeln drauf. mein kleiner findets super und entspannt sich dabei vollkommen.
um dem nabel herum auftragen und dann im uhrzeigersinn massieren!

was auch noch gut ist bei blähungen...kümmelzäpfchen. gibts in der apotheke. damit kann mein kleiner echt super pupsen.

alles liebe und gute dir und hoffentlich bald keine blähungen mehr!!!

liebgruss
eni & emil*31.7.07

2

Huhu,

Sab Simplex kannst Du immer geben, denn es hilft am besten prophylaktisch. Ob es überhaupt noch hilft, wenn die Blähungen schon da sein, weiss ich gar nicht. Es dient ja dazu, dass die Gasbläschen aufgelöst werden, und ohne Nahrung kommt es ja nicht richtig in den Magen bzw Darm. Du kannst es auch nicht überdosieren, steht auf der Packung, wenn keine Luft mehr da ist, dann kommt das Sab so wieder raus, wie es reingegangen ist. Allerdings braucht man dazu auch wirklich nicht viel, probier es mal in der Spüle mit Spülmittel aus: Schaum machen, und dann ein paar Tropfen Sab Simplex rein, da kannst Du die Wirkung gut sehen...

Bei uns wurde es mit den Tropfen etwas besser...

Die Windsalbe würde ich bei Bedarf nehmen. Was auch noch gut geholfen hat, war ein Kirschkernkissen.

Bei uns haben die Blähungen leider sehr lange gedauert (fast 4 Monate), und der KiA hat uns dann so Ampullen mit Bakterienkulturen verschrieben, die helfen, die Darmflora aufzubauen, und nach einer Woche waren die Blähungen weg!

LG

Hanna

3

Prophylaktisch würde ich GAR NICHTS geben denn irgendwann wirkt das Zeug nix mehr bei permanentem Einsatz.....

Also ich wunder mich da jetzt echt drüber. Wie kann man denn Medikamente geben schon bevor überhaupt was ist. Man muss schon rausfinden was dem Baby fehlt.....und OB ihm überhaupt was fehlt. #kratz

lg

4

jeder kia...sagt dir, dass du sab prophylaktisch geben kannst!genauso wie bauchmassage mit windeöl od. salbe!

und das babys blähungen haben ist nun mal so...und das merkt mann denen auch an.

gruss
eni

5

Es hat doch nicht jedes Baby Blähungen! Das ist doch nun Käse....

Die KiÄ sagen viel - das sollte man nie alles befolgen. Ich würde mein Kind jedenfalls nicht prophylaktisch jeden Tag mit Sab Simplex versorgen. Nochzumal da ja mehr Zucker drinnen ist als alles andere.

Ich habe die Milch manchmal mit Fencheltee gemacht wenn ich merkte das Hannah Bauchweh hat. Das hat auch geholfen. Oder Fliegergriff. Oder auf den Bauch legen. Alles Dinge die man gern auch prophylaktisch tun kann ;-)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen