Enttäuscht von Römer und Maxi Cosi ! DAS soll Schlafposition sein ??

Hab mir heute mal in nem Geschäft die Gruppe 1 Sitze angesehen und war voll enttäuscht. Man kann die ja nur minimal verstellen. Den Römer King TS wie den Maxi Cosi Priori...Da soll ein Kind schlafen können?? Waren am überlegen, für Marco schon den Gruppe 1 Sitz zu kaufen, weil wir in ein paar Wochen in Urlaub fahren, er ist dann zwar erst etwas über 7 Monate, aber seinen Babysafe haßt er wie die Pest, heute war wieder "Drama pur", als wir ne längere Strecke gefahren sind...Bei meinem großen war der Gruppe 1 Sitz damals viel tiefer verstellbar, weiß zwar nicht mehr, was das für einer war, aber bin echt von den beiden heute, die ich angeschaut habe, voll enttäuscht :-(...nun rätsele ich, den Concord Ultimax zu kaufen, den kann man auf beiden Seiten verwenden und wenn Marco wirklich auf der Rückfahrt einen seiner "ich will nicht an die Rückwand gucken"-Schreikrämpfe kriegen sollte, dann könnten wir den Sitz dann umdrehen...Ich hab mir den Sitz auf der mytoys.de Seite mal angeschaut und den scheint man ja richtig gut in Liegeposition verstellen zu können. Den Römer und Maxi Cosi werde ich jetzt definitiv (noch) nicht kaufen, zumindest nicht für den Urlaub...was bringt´s mir, wenn Marco zwar dann ruhig ist, weil er in Fahrtrichtung besser sieht, aber dann nicht darin schlafen kann...er ist´s halt bis jetzt echt gewohnt, nur ziemlich flach zu schlafen...Hat jemand den Ultimax beziehungsweise kennt jemand noch andere Sitze, die WEITER in Schlafposition gehen??
LG
honigmami

1

ich wuerde den Sitz auf jeden Fall so lange wie moeglich nach hinten gewand lassen. Die Koepfe der Kleinen sind zu schwer und der Halz zu schwach um bei einem Aufprall nicht verletzt zu werden. Unsere beiden haben 18 Monate nach hinten blickend gesessen, die (sehr zarte) Tochter einer Freundin sogar 3 Jahre. Bei einem Schreikrampf wuerde ich lieber eine Pause machen, anstatt die Sicherheit zu gefaehrden.

LG

Catherina

3

3 Jahre??? In der Babyschale??? Wie geht das? #kratz

5

Ehrlich gesagt möchte ich jetzt keine Diskussion über Pro und Contra auslösen...Marco läßt sich im Auto nicht beruhigen, wenn wir anhalten, was bringt´s, dann ist ne halbe Stunde Pause, tun wir ihn wieder rein, geht´s wieder los...Momentan ist das ganz oft der Fall und ich vermute einfach, daß er schreit, weil er uns nicht so gut sehen kann. Ich werd die Schale nicht länger nehmen als nötig, weil solche Autofahrten mit Dauergeschrei ganz schön an den Nerven zehren...und wenn´s Marco unbequem ist, ist es auch nicht das Beste

weitere Kommentare laden
2

Also wenn meine Kinder müde sind dann schlafen sie in jeder Position.

Außerdem is das Sohn noch viel zu klein für den 2. Sitz.
Da bleibt euch wohl nichts anderes übrig als die Babyschale zunehmen.

Ich habe für Luca den Römer und wenn er müde is dann pennt er.
Egal wie.

15

der sohn meines mannes auch. im römer, 10 min im auto auf dem heimweg... bumm...pennt er... und schnarcht ;-)

4

Hallo!

Wir haben den Ultimax. Unser hauptgrund war auch dass wir demnächst in den Urlaub fahren und ich den Maxi Cosi für lange fahrten nicht wirklich geeignet finde. Lukas sitzt super darin (wir haben ihn noch rückwärts eingebaut), er ist einfach zu bedienen und wesentlich stabiler als der MC. Ich hatte ihn vor kurzem mal andersrum eingebaut und er lässt sich wirklich relativ weit in schlafposition stellen. Ich kann ihn nur empfehlen!
Achja: die Kinder sitzten auch etwas höher, so können sie seitlich schon etwas aus dem Fenster sehen.

Grüße
Lieserl

9

Danke...das sind wenigstens Antworten auf meine Fragen :-)

6

Hallo
Ich habe den Ultimax schon bei meinem Großen (bald 3 Jahre) benutzt und der ist super. Vor allem kann man den lange benutzen. Die Schlafposition ist fast so wie beim Babysafe (Colin hasste den, da hatte er keinen Platz drin).
Der ist empfehlenswert.


Lg
Nicole

10

Danke, das ist wenigstens ne Antwort auf meine Frage :-) ....ich werd mir wohl den Concord zulegen

14

ich würde ein spielzeug oder ähnliches ihm geben,bzw an den sitz hinten hängen, ein stpieletrapez für den cosi oder ihn auf den beifahrersitz stellen oder einer sitzt bei ihm hinten.

nicht nur das kindersitze der gruppe 1 wegen einem unfall so spät wie möglich benutzt werden sollen, sondern alleine durch die fahrbewegungen (links, recht, gas geben, bremsen) der körper (hals, wirbelsäule, becken) viel zu sehr beansprucht wird, was für babys, erst recht mit 7 monaten schädlich ist.

17

#danke sehe ich genauso!

19

ja viele vergessen, das allein die bewegungen während der fahrt (gerade bei einer langen) schädlich sein können, auch wenn kinder/babys natürlich lieber sitzen


das wollen sie schon mit 3 monaten....#augen


;-)

weitere Kommentare laden
18

Ein 7 Monate altes Kind hat in einem Gruppe 1 - Kindersitz nichts verloren!
Mal ehrlich...was ist dir lieber? Ein quengeliges Kind, oder ein Kind, das bei einem Unfall an Genickbruch stirbt?

Nicht böse sein, aber ich würde meinem Kind keinen Urlaub antun, wo eine längere Autofahrt notwendig ist, wenn mein Kind Autofahren hasst.

lg, Sandra

21

Na, du schlaue, ich habe aber bei der Buchung des Urlaubs auch nicht gewußt, daß mein Kind Auto fahren hasst...naja, er hasst es ja nicht, aber wenn´s ihm langweilig wird, schreit er eben wie am Spieß und noch dazu findet er schlecht in den Schlaf, wenn er uns nicht sieht....
Und nochmal: Ich habe nicht gefragt, ob ein 7 monate altes Kind was darin verloren hat...ich hab gefragt, ob jemand Erfahrungen hat mit dem concord und ob jemand Sitze kennt, die man weiter runter machen kann...Aber irgendwie nervt das langsam, man frägt was und bekommt ANtworten auf das, was man gar nicht wissen wollte...

22

dann darfst du eben hier keine fragen stellen, wenn du keine negativen antworten vertragen kannst... du beleidigte leberwurst

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen