Salami einfrieren? Lakritze erlaubt?

Hallo,

ich habe mal eine Frage aus Interesse.
Im Forum geistert neuerdings das "Gerücht" umher, dass man zB Salami einfrieren und dann bedenkenlos in der Schwangerschaft essen könnte. Ich habe das vorher noch nie gehört?
Würde es wirklich reichen die Wurst einzufrieren?

Des weiteren würde mich interessieren wie es mit dem Verzehr von Lakritze aussieht. Verschiedene Internetseiten warnen davor, während andere schreiben, dass ein geringer Verzehr unproblematisch ist... Darf ich mir nun ab und zu mal eine Lakritzschnecke gönnen, oder sollte ich lieber weiterhin verzichten?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Meine Frauenärztin hat gesagt das man alles essen könnte worauf man Lust hat, man solle nur auf rohes Fleisch und auf Rohmilch / Käse verzichten , und sie es Schwachsinn finden würde sich da komplett umzustellen. Unser Körper würde uns schon sagen was wir nicht vertragen.

Aber glaube da gehen die Meinung auch böse auseinander und finde das solltenjedee so für sich entscheiden.

Ansonsten spreche deinen Frauenarzt an und schaue was sie dazu sagt

Hallo Aellin,

das Einfrieren ist wohl auch keine Garantie. Das Bundesinstitut für Risikobewertung schreibt, dass das Tiefgefrieren zwar einen abtötenden Effekt hat, alleine jedoch nicht ausreicht, da auch gefrierresistente Stämme vorkommen.
Andererseits steht an gleicher Stelle, dass Fleisch für mindestens acht Stunden bei -20 Grad durchgefroren sein muss um eine Abtötung der Toxoplasmen zu erreichen.

Bei Lakritz scheint ein geringer Verzehr unproblematisch zu sein. Lakritz enthält ein Extrakt aus Süßholzwurzel, das bei übermäßiger Aufnahme den Blutdruck steigern und vermutlich das Risiko für eine Frühgeburt erhöhen kann. Diese Wirkung ist auf die in Süßholzwurzel enthaltene Substanz Glycyrrhizin zurückzuführen. Auch waren durch das Glycyrrhizin die Cortisol-Werte des Kindes erhöht.
Ich denke ab und an mal eine normale Lakritzschnecke können Sie genießen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute,
mit freundlichen Grüßen

Christina Herzog

Das mit dem Einfrieren kann ich mir gar nicht vorstellen. Durchs einfrieren "schlafen" die Keime ja nur und können sich nicht mehr vermehren. Wenn sie dann wieder zum essen aufgetaut wird, sind die Keime immernoch da. Außer man isst sie gefroren als Salamieis. :-D

Salami lässt sich nur im eingepackten Zustand einfrieren. Ist in großen Gastronomien der Fall. Ich kenn es aber nicht, dass man Lakritze, was trocken gelagert wird, einfach einfriert. Das macht keinen Sinn!

Top Diskussionen anzeigen