Genauigkeit Gewichtsschätzung

Hallo, auch ich habe eine Frage bezüglich der Genauigkeit von Gewichtsschätzungen. Bin heute 36+0, letzte Woche wurde unser

Zwerg auf nur 1800g geschätzt. In 2 Wochen ist schon der Termin für den KS angesetzt wg BEL. Ich hsbe natürlich Angst, dass er als Mangelgeburt noch in der Neo bleiben muss. Wie genau sind die Werte? Meine Hebamme meinte gestern nach Ertasten, dass der Kleine schon deutlich schwerer sei. Morgen gehe ich wieder zum Doppler US.

Danke für die Antwort im Voraus
Atia

meine Erfahrung (meine persönlich und die meiner Freundinnen) - die Schätzungen liegen teilweise sehr weit daneben

Die Schätzungen sind nur seeeeeeeehr grobe Richtwerte.

Mein Mädchen wurde 30 Minuten vorm Kaiserschnitt auf 57cm und 4,8 kg geschätzt,

aber nach dem Kaiserschnitt hielt der selbe Arzt ein 48cm und 3450gr Bündel in der Hand ;-)

Ich biete das genaue Gegenteil! ;-)

Mein Junior wurde auf 3800gr geschätzt. 3h Presswehen und einen Kaiserschnitt später hielt ich unseren Brocken von 4830gr und 56cm im Arm!

LG Flummie

Aha, du hast uns das gewicht gemopst :-)

Man hätte sich ja drauf einigen können das man die differenz zwischen den Kids durch 2 teilt, du hättest es leichter gehabt beim Pressen und ich hätte das Gewicht draufpacken können, beim Kaisershnitt machts ja nichts :-)

weiteren Kommentar laden

Hallo atia,
eigentlich sind die Gewichtsschätzungen mittels Ultraschall in dieser Schwangerschafts-woche nicht so schlecht, man schätzt mit plus/minus 300 g Genauigkeit. Erst in höheren Gewichtsklassen, oberhalb von 3500 g wird die Schätzung unzuverlässiger.
Sie sollten einfach morgen, anlässlich der Doppleruntersuchung, noch einmal das Gewicht bestimmen lassen: Kopfumfang, Bauchumfang und Oberschenkellänge gehen in die Formel ein.

Bei einem unauffälligen Doppler brauchen Sie dann auch keine Angst vor einer Mangelversorgung Ihres Kindes haben.
ich drücke die Daumen
Dr.D.Masson

Hallo,

bei mir ist es genau andersrum. Mein kleiner Mann wurde in der 31. SSW auf 2000 Gramm geschätzt, dass macht mir echt Angst. Er ist zwar klein also noch keine 40 cm aber eben pummelig. Ich hoffe auch sehr, meine FA hat zu schnell geklickt und sich etwas vertan.

Gruß schuggi

Mein Sohn wurde in der 33.SSW mit 1960 g geboren. 2 Tage vorher wurde er auf 1940 g geschätzt!

Auf die schätzung des Gewichtes würde ich nichts geben. Bei mir haben die Ärzte im Krankenhaus 8 Stunden vor der Geburt mein Kind auf 2700 - 3000 gramm geschätzt und 48 cm. Meine süße Maus war aber 54 cm und 3830 gramm. Lass dich nicht verunsichern :-)

Meine Maus wurde auf 2800g geschätzt und ist bei 38+2 mit 2330g geboren... Du siehst, die Schätzung ist sehr grob, vertrau lieber deiner Hebamme...ach so, wir waren noch 2 Wochen auf der Neo und jetzt ist sie komplett normal entwickelt... Wir hatten lediglich ein paar Stillprobleme weil sie anfangs zu schwach zum Trinken war aber wenn du dran bleibst, klappt auch das :-)

Alles Gute für euch...

+/- 10% sagen die Richtwerte.

Mein Sohn wurde bei 37+2 auf 2800gr geschätzt, bei seiner Geburt an 37+4 wog er 2670gr...

LG
Singa

Hallo,

die Schätzungen sind eher ungenau.

Am Tag vor der Entbindung schätzte der Arzt im Krankenhaus meine Tochter auf ca. 2500 g.

Hier war auch ein Kaiserschnitt geplant, der allerdings abgesagt wurde, als sie sich dann kurzfristig doch noch entschloss, die richtige Lage einzunehmen.

Sie hatte bei der Geburt knapp 3400 g, also etwa 1 kg mehr als bei der Schätzung. Und ich glaube auch nicht, dass sie sich die innerhalb von 24 Stunden angefuttert hat #augen

Mach Dir also nicht zuviel Sorgen.

Eine schöne Rest-Schwangerschaft noch und alles Gute!

GLG #klee

Vielen Dank für die vielen Antworten.
Heute wurde das Gewicht übrigens auf 2300g geschätzt :-) !
Atia

Top Diskussionen anzeigen