Nochmal Geschwistername zu Emilia...

Hallo zusammen,

letzte Woche habe ich ich hier schonmal um Rat gebeten und sehr viele tolle Denkanstöße bekommen, mit denen wir auch fleißig Namen puzzlen gespielt haben. Eine Entscheidung konnten wir trotzdem immer noch nicht treffen, einige Namen sind dabei rausgefallen und aber doch wieder etwas dazu gekommen. Wir wollten ja gerne einen alten Zweitnamen haben.

Jetzt haben wir auch nochmal unsere dreijährigen Tochter gefragt, welche Jungennamen ihr gefallen. Sie hat natürlich nur Namen genannt von Kindern oder Figuren, die sie mag. Aber sie hat auch gesagt, dass sie nicht möchte, dass der Anfangsbuchstabe gleich ist, wie bei ihr. Das hat sie so wörtlich natürlich nicht ausdrücken können, aber sinngemäß. Und ein Name war tatsächlich dabei, der bei uns allen dreien auf der Liste steht, was mich ja nun doch irgendwie beeinflusst. Auch wenn ich mit dem Namen selbst irgendwie unschlüssig bin...

Benjamin

Was denkt ihr darüber? Kombiert würde er dann mit Leopold, Ludwig, Friedrich oder Ferdinand.

Ich wüsste vor allem gerne, was ihr mit diesem Namen assoziiert.

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße,
Lisa

1

Emilia und Benjamin passt in meinen Augen doch gut. Die Buchstaben sind ähnlich aber nicht zu sehr und beide sind eher weich und wohlklingend. Ich kenne viele verschiedene Benjamin's in unterschiedlichem Alter alle sind eher selbstbewusst schlau und vom gemütlichen Typ offen und hilfsbereit. Spitznamen gibt es auch zu Hauf schöne: Ben Benno Benni Benshi Bene...
Wenn er euch beiden gefällt und sogar eure Tochter ihn mag ist das doch super!
Die Zweitnamen finde ich allerdings irgendwie alle nicht so hundertprozentig stimmig.
Benjamin Leopold
Benjamin Ludwig
Benjamin Friedrich
Benjamin Ferdinand
Hmm ich kann irgendwie nicht sagen welchen ich am besten finde. Leopold und Ferdinand haben auch je drei Silben was sich irgendwie nicht ganz rund anhört davon eher noch Leopold weil Ferdinand mir zu viele n zu Benjamin hat. Friedrich und Ludwig machen mir irgendwie den Klang kaput weil sie so plump zu Benjamin sind. Also wahrscheinlich wäre ich wohl für Leopold.
Mir würde aber eher Benjamin Alexander oder etwas in diese Richtung gefallen - viersilbig und Benjamin ebenbürtig eher etwas härtet im Klang aber nicht zu sehr.

2

Benjamin und Emilia würde ich gut finden.
Benjamin Ludwig oder Friedrich gefallen mir besser als Leopold oder Ferdinand, letzteren mag ich am wenigsten.
Oder
Alexander
Leonard
Vincent
Richard

Grundsätzlich assoziiere ich mit Benjamin eher einen kleinen Jungen als einen Erwachsenen, warum auch immer, kenne mehrere Benjamins in allen Altersklassen und mag den Namen gerne.

3

Die Namen passen doch gut zusammen!
Benjamin ist klassisch und trotzdem modern.
Die Namen passen gut zusammen, sind aber trotzdem sehr eigenständig in ihrer Herkunft und ihrem Klang, trotzdem grob gesagt eine Richtung.

Obwohl ich Benjamin klanglich etwas kindlich finde, wird das bei mir wieder dadurch neutralisiert, sozusagen, dass ich Benjamins hauptsächlich in meinem Alter kenne - die Kinder heißen alle Ben. Deshalb finde ich Benjamin wieder erwachsener.

Benjamin Leopold finde ich gut. Benjamin Leonard auch.
Ludwig, Friedrich und Ferdinand finde ich nicht so schön zu Benjamin.

4

Benjamin ist hübsch und passt gut zu Emilia. Ein wenig kindlich empfinde ich ihn zwar auch, aber nichtsdestotrotz ein Klassiker.

Die vier Zweitnamen, die zur Auswahl stehen, haben familiären Bezug? Dann würde ich nach dem nahestehendsten Familienmitglied entscheiden.
Wenn nicht, würde ich gerne noch ein paar andere "alte" Namen in den Raum werfen:

Benjamin Karl
Benjamin Franz
Benjamin Xaver
Benjamin Arthur
Benjamin Lorenz
Benjamin Konrad

5

Für mich ist das ein Name für kleine, niedliche Jungs. Ich kann mir da irgendwie keinen Erwachsenen drunter vorstellen.

10

Ich denke Benjamin kann sich später mal, wenn gewünscht, auch als Ben oder Benny vorstellen, wenn ihm Benjamin zu kindlich wäre, was ich übrigens nicht so finde. Ich finde Benjamin ist ein schöner Name, haut mich nicht vom Hocker aber ist ein Klassiker, ist zeitlos, schöner Klang, passt gut zur Schwester....
Benjamin ist für mich eine ähnliche Kategorie wie Alexander und Maximilian, die mir übrigens beide besser gefallen würden.

6

Vielen Dank für eure Meinungen. Ich antworte jetzt mal gesammelt auf alle Beiträge.
Mich beschäftigt es eben auch, dass der Name Benjamin oft eher als kindlich empfunden wird. Dass er im Klang eher weich ist, stört mich weniger, da auch Emilia ja auch eher weich ist. Klar, ist auch ein Mädchenname, aber warum soll ein Jungennamen oder Männernamen nicht auch weich sein dürfen, wir wissen ja noch gar nicht, was für eine Persönlichkeit er haben wird. Außerdem hat er dann ja auch noch den Zweitnamen, genau wie unsere Tochter, der ja auch zum Rufnamen werden könnte, falls das einem der Kinder irgendwann lieber sein sollte. Oder eben bei Benjamin auch die diversen Abkürzungen.

Wie schon vermutet wurde, kommen die Zweitnamen fast alle aus der Familie, wie bei unserer Tochter auch. Daher bin ich was das angeht nicht mehr ganz so offen für neue Ideen (trotzdem vielen Dank für die Vorschläge), mein Mann sieht das nicht so eng und möchte einfach überhaupt einen Zweitnamen, aber eben möglichst auch aus dieser Namensgeneration, damit es zu unserer Tochter passt.

Ihr habt mir fürs Erste schonmal wieder sehr weitergeholfen, ich nehme aber natürlich immer noch gerne weitere Meinungen dazu an. 😉

7

Benjamin ist super und da braucht es auch keinen Zweitnamen für meinen Geschmack. Da man ihn auch sehr gut abkürzen kann. Wenn es denn ein Zweitname werden soll, fände ich nur einen relativ kurzen gut.

Mit Benjamin assoziiere ich fast nix.
Es ist ein normaler guter Name. Benjamin Blümchen fällt mir noch ein.
Aber damit muss man dann wohl leben...außerdem sehe ich dabei kein Hänselpotential.

8

Benjamin ist für mich ein sehr kindlicher Name, der eher niedliche Assoziationen in mir hervorruft.
Einen erwachsenen Benjamin könnte ich mir bestimmt auch noch vorstellen, aber der erste Gedanke ist "ach, niedlich".
Der Vorteil läge aber darin, dass bei Benjamin mehr Möglichkeiten bestehen, als bei Ben oder Amin.
Was stört dich denn an Benjamin, bzw was ist es, dass du dir so unsicher bist, obwohl er auch bei dir auf der Liste steht?
Ich finde, man sollte nur einen Namen vergeben, der auch geliebt wird und nicht nur, weil er praktisch die beste Wahl wäre... Das Baby wurde ja schließlich auch unter Gefühlen gezeugt, also sollte der Name die Gefühle auch widerspiegeln.

Als Zweitname käme meiner Meinung nach nur Leopold oder Ferdinand in Frage.
Im Ranking eher in der Reihenfolge:
Benjamin Ferdinand
Benjamin Leopold

9

finde ich sehr passend :-) die zweitnamen sind alle nicht meins, aber vermutlich sind die ja eh stumm. wenn ihr alle drei den namen mögt, finde ich das sehr süß!

Top Diskussionen anzeigen