C.arla + Eigenwort als Nachname ok?

Hallo, wir finden C.arla so einen schönen Namen, jedoch ist unser Nachname ein Eigenwort, wie halt zb Wind. Wenn man dann Carla Wind hört, habt ihr dann zuerst an den "kahlen Wind" gedacht oder was meint? Hört man das dann schnell heraus? Kriege diesen Gedanken leider nicht mehr aus meinem Kopf. Freue mich über Antworten. Danke. Lg Eva

1

An 'kahlen' habe ich überhaupt nicht gedacht.
Es ist definitiv eine andere Kategorie als Rosa Schlüpfer.

2

Nein, hab ich nicht, für mich ein ganz normaler Name, solange es nicht so was wie Claire Grube ist.

3

An kahl musste ich definitiv nicht denken...
Carla und Eigenwort finde ich jetzt perse nicht komisch. Kommt natürlich drauf an...
Heißt sie Carla Couch oder Carla Küche, etc. Wäre das natürlich etwas komisch... Aber bei Carla Wind, Carla Sturm oder ähnlichen, tatsächlich häufigen, Nachnamen in derart, empfinde ich da nichts komisches dran.

5

Ich habe lange nicht mehr an sie gedacht, aber jetzt wo ich es lese - ich kenne tatsächlich eine Carla Sturm! Auf "kahl" wäre ich nicht gekommen... 🤔

4

Wenns nicht gerade C.arla Asten oder C.arla Kopf ist...
(Nacken oder Backer odgl. wäre da auch eher suboptimal, denn da könnte man C.arla K.acken/K.acker draus basteln, weil sich die Alliteration förmlich aufdrängt..#hicks)

Um eine Verbindung herzustellen zu "kahler", müsste ja erstmal eine deutliche da sein, wie zB "Kahler Kopf". "Kahler Wind" hingegen macht ja nicht viel Sinn fürs Gegenüber, also schaltet das Gehirn dabei nicht direkt von C.arla auf "kahler"..#aha

Wenn der Nachname keine Steilvorlage für eine solche deutliche Verbindung bietet, dann sehe ich gar kein Problem..

6

Bei uns wird Carla wie "Kahla" ausgesprochen (ohne prägnantes R), und wenn das Nachnamen-Wort tatsächlich einen männlichen Artikel hätte wie z.B. Wind, könnte der Gedanke schon aufkommen.
Allerdings ist es dann noch mal ein großer Unterschied, ob man da "kahler Wind" (unsinnig im Zusammenhang) oder "kahler Kopf" ( lächerlich!) liest.

7

Hallo, da wäre ich überhaupt nicht drauf gekommen. Vom Schriftbild und von der Aussprache sind Kahl u d Karl für mich zwei völlig verschiedene Dinge. Natürlich weiss ich nicht in welcher Region ihr lebt und ob die Aussprache in dem Dialekt Eurer Region dann doch ähnlicher wäre
Die einzige woran ich denken musste war Karla Kolumna. Solange das nicht Euer Nachname ist spricht m.E. nichts dagegen.

8

Du schreibst, der Nachname ist so ähnlich wie Wind...falls es Wand ist, würde ich das nicht machen. Kahle Wände gibt es ja 😄...
Vielleicht könntet ihr den Namen abwandeln? Wie wäre Carlotta? Und ihr sagt dann Carla...
In Zusammenhang mit dem Nachnamen wird man ja meist nicht mit Spitznamen genannt.

Lg von Lena

13

Wobei "kahler Wand" ja auch totale Unsinn wäre... würde ich auch gar nicht drauf kommen

9

Hm kommt wirklich auf den Nachnamen an! Wind ist unproblematisch, Wand oder Kopf vielleicht problematisch.

10

Finde ich unproblematisch, solange es nicht Axel Schweiß ist ☺️

LG Luthien

Top Diskussionen anzeigen