Inanna

Jetzt haben wir doch noch einen Mädchennamen gefunden, der uns begeistert und den meine Mutter abgesegnet hat😂

INANNA
Der Name heißt „Göttin des Himmels“. Inanna ist eine sumerische Göttin.

Unsicher sind wir trotzdem🙈 Deshalb sagt bitte nicht nur eure Meinung zu dem Namen, sondern auch zu unseren Unsicherheiten:
1) Es ist der Name einer Gottheit und wir können mit der Religion nichts anfangen, eher das Gegenteil.
2) Die Bedeutung finden wir ebenfalls nicht sehr überzeugend
3) Mein Schwiegervater (der sehr zurückhaltend mit negativen Kommentaren ist) wandte ein, der Name klingt sehr nach „Ih“ und „Na, na, na (das macht man aber nicht)!“.

1

1) stimmt
2) stimmt
3) stimmt



Ihr habt besseres auf Lager 😉🙃😅

LG

22

jepp... klang in meinem ohr jetzt als ob die große schwester den namen icht aussorechen kann...

oder als ob eine 3jährige eine puppe benannt hat...

also auch von mir ein ganz klares: nein, lieber nicht.

2

Stimmt alles, und mich haut der Name nicht vom Hocker.
Ich finde ihn aber trotzdem nicht unangenehm oder "unmöglich". Kann man gut vergeben.

3

Hallo 🙂

Wo habt ihr nur immer diese Namen her? 😅

Also ich finde ihn ehrlich gesagt nicht so besonders. Die Herkunft und die Bedeutung finde ich ok, nicht berauschend aber da gibt es Schlimmeres 🤷‍♀️
Ich lese da allerdings "In Anna" und würde vermutlich zuerst immer auf ein fehlendes Leerzeichen tippen 🤔
Wie ist denn die Aussprache? Ist es ein langes oder kurzes "i"?

6

Das I wie bei Ilona.

34

Ok, ich muss mich da aber dann den Schreiberinnen anschließen, die sagen, dass es ein wenig nach Babysprache klingt.
Mir ist eingefallen, dass mein Neffe anfangs "Annena" zu "Anhänger" gesagt hat. Finde davon ist Inanna gar nicht so weit entfernt 🙈

Aber das Gute ist ja, dass wenn ihr wirklich von dem Namen überzeugt seid, dann wählt ihr ihn trotzdem. Letztlich dient die Nachfrage hier ja auch zur Feststellung, wie sehr ihr den Namen wirklich mögt bzw ob man ihn nicht doch streichen kann. Und das finde ich echt cool (und spannend). Ich finde zwar die meisten Namen auf euren Listen eher schwierig, aber ich finde ihr macht das echt klug mit der Art und Weise wie ihr aussortiert und ich finde es auch echt sympathisch, dass du es niemandem übel nimmst, wenn er euren besonderen Geschmack nicht teilt 🙂

4

Das Schriftbild ist echt schön und der Name ist auch einer der „vergebbarsten“, die ihr euch so ausgesucht habt 😉 (hab mal still mitgelesen und dachte manchmal wirklich „uiuiui“ aber das ist ja Geschmacksache).
Beim Sprechen finde ich holpert das erste N etwas... I-NNNN-ANNA... was ist den mit I-ANNA (gesprochen I-J-ANNA)? Das klingt total schön 👍🏻
Ansonsten wäre mir die Bedeutung an eurer Stelle zweitrangig. Und ich glaube, euch ist es doch auch egal, ob Oma und Opa das absegnen oder?
Liebe Grüße

8

Von meiner Mutter abgesegnet heißt für uns auch erst mal nur, dass der Name ganz allgemein vergebbar ist😂
Den Namen unserer Tochter findet sie auch nicht vergebbar😅
Statt Ianna fände ich wenn Marianna oder Ianthe schöner.

37

Marianna.... 🤔 nee, der wäre wirklich zu „gewöhnlich“ für euch. Aber Ianthe klingt sehr interessant, son bisschen nordisch, bisschen mystisch... gar nicht so schlecht (nicht mein Geschmack, aber so Theophilina (erinnere ich mich richtig?) passend!)
Wisst ihr denn definitiv, dass es ein Mädel wird?

weitere Kommentare laden
5

Er klingt in meinen Ohren wie ein Name den ein Kleinkind erfunden hat... 😅
So wie wenn jemand Irina heißt und ein 1jähriger macht daraus "Inanna" weißt du?
Ein bisschen gewöhnungsbedürftig...

7

😂😂

9

Vielleicht steh ich damit allein, aber ich finde PHILOMENA immer noch am passendsten zu THEOPHANIA.

Bei INANNA holpert es bei mir persönlich mit der Aussprache und es hat ein wenig was von “ANANAS(S)” - IN ANNA...

Ich wünsch euch viel Erfolg 🍀 aber ich bin der Überzeugung ihr findet noch etwas Besseres im Laufe der Monate.

LG

10

ich denke das ist ein name, an den sich das umfeld schnell gewöhnt. klar ist er außergewöhnlich, aber im vergleich zu euren listen finde ich ihn doch recht unkompliziert :-)
"göttin des himmels" finde ich keine schlechte bedeutung, viele namen haben ja relationen zu vielen religionen. er klingt für mich auf jeden fall nicht religiös.

ich denke mal, im alltag (spätestens wenn sie mit anderen kindern spielt), wird es eine INA, ANNA oder NANA. wenn euch das nicht grundlegend stört, finde ich den namen sehr passend :-)

11

Also ihr könnt mit Religion nichts anfangen, nennt aber eure Tochter Theophania...ich wüsste spontan nicht, wie man das Wort "Gott" noch deutlich in einen Namen packen kann :-D

Ich schließe mich deinem Schwiegervater an - Inanna klingt schon sehr nach "Ih, na na!". Und der "in Anna"-Witz würde mich auch schnell nerven. Prinzipiell ist es für mich eher lautmalerisch, wie ein Lalelu-Name, nur eben mal mit N statt L. Ich glaube auch, dass sich viele verhören und an Anna denken, die dauernden Korrekturen...naja :-D Ich würde es lassen, denke ich, weil er mir nicht eindeutig genug ist. Theophania kann man abgefahren finden, aber es ist klar, wo der Name anfängt und aufhört und wie er sich zusammensetzt. Bei Inanna ist irgendwie alles unklar.

12

Unklar ausgedrückt🙈 Mit der SUMERISCHEN Religion können wir nichts anfangen (nicht, dass ich viel mehr darüber wüsst, als dass es eine Inanna gab😅). Wenn wir mit Religion im Allgemeinen nichts anfangen könnten, hätten wir unsere Tochter wahrscheinlich wirklich nicht Theophania genannt😅😅

13

Oh nö, der klingt in meinen Ohren gar nicht gut. Kann gar nicht sagen, was mich da genau stört. Aber der geht irgendwie nicht.

Da habt ihr doch echt schönere Alternativen auf der Liste. 💕

Top Diskussionen anzeigen