Doppelte Bedeutung? Blöde Assoziationen? (Teil 2)

Ich bin es noch einmal.
Wir haben Sorge, die Namenswahl bereuen zu können, deshalb möchten wir wissen, ob euch zu den Namen blöde Assoziationen oder doppelte Bedeutungen einfallen.

Lioba (1. Silbe betont)
Areta
Lukia
Belinda
Ludmilla

Aureus
Emilius
Livius
Nelius
Kajetan
Costin (unsere Tochter fängt auch mit Co an)

Wir freuen uns auch über neue Ideen, vor allem für einen Jungen.

1

Kajetan, der Freund von Mozart 😁, ich denke eure Namen sind zu selten um wirklich komische Assoziationen zu haben. Ich mag nur Ludmilla nicht, damit verbindet ich eine russische Nutte ( sorry 😬).

19

Schnell mal eine Gegestimme: Ich kenne ganz tolle Ludmillas!
(Nicht im genannten Gewerbe tätig. :-p)

2

Hi,
Lioba und Collin

Costin - kommt so nach Costa Cordalis

Titus
Tassilo
Tamino
Thaddäus

3

Bei Areta denke ich an Aretha Franklin🤩
Lukia ... hm, im ersten Moment dachte ich an eine komische Variante von Lucia, aber wenn ich so drüber nachdenke, finde ich ihn gar nicht so schlecht😏
Belinda ist etwas altmodisch, Ludmilla verorte ich in Osteuropa.

Bei Aureus denke ich an einen Auerhahn, bei Costin an "Koste ihn"😅

Und macht euch nicht zu sehr verrückt. Zu jedem Namen wird irgendjemand eine blöde Assoziation haben.
In meinem Umkreis gibt es da viel anfälligere Namen als eure Ideen ...

4

Das sagt sich sehr leicht. Wir haben aber schon eine Tochter, die den gleichen Namen wie ein Bier und wie ein Virus trägt. Beides haben wir vorher nicht bedacht und jetzt bereuen wir es. Den Fehler möchten wir nicht noch einmal machen.

5

😱 Okay, dann kann ich eure Sorge gut verstehen ...🙊
Aber die Wahrscheinlichkeit, dass das noch mal passiert, ist doch ziemlich gering😊

weitere Kommentare laden
7

Livius und Belinda finde ich am schönsten.

Lioba: klingt wie "a lioba" auf Bayrisch. ("ein Lieber" )
Areta: Klingt für mich nichtssagend.Vielleicht lieber Agneta?
Lukia: Rechtschreibfehler? Ist Lucia gemeint?
Belinda: Warum nicht einfach Linda? Klingt ein bisschen wie eine behinderte Linda.
Ludmilla : ein Vampir?

Aureus: Ich kenn nur Aurelius. Finde die Buchstaben "Au" am Anfang im babyalter jedoch sehr ungünstig. Da man Babys mit " Au" eigentlich was anderes beibringt. "Au" ist dann oft mit Schmerzen verknüpft und den möchte ich nicht beim Namen haben.
Emilius: Ist okay.
Livius: Finde ich am schönsten.
Nelius: Klingt irgendwie negativ.
Kajetan: Hört sich an wie Karavan oder so etwas
Costin: Klingt zu sehr nach Kosten oder Kosen

12

In Bayern wohnen wir nicht, aber "a Lioba" wäre immerhin eine positive Assoziation🙂
Ich meine wirklich Lukia. Ich habe hier einfach mal ein paar Namen, die uns gefallen, in die Suchfunktion eingegeben und bin so auf den Namen gestoßen. Lucia hat uns zu viele Aussprachemöglichkeiten.
Linda ist uns zu ausgelutscht.

8

Lioba hätte ich klar auf der 2. Silbe betont (LiOba), auf LIoba wäre ich jetzt nicht gekommen.
Bis auf Ludmilla gefallen mir alle Mädchennamen. Bei den Jungs fänd ich es echt schwierig.

13

Ich kenne eine Lioba, die so ausgesprochen wird.

9

Lioba kenne ich nur mit betontem o, das spricht sich so für mich umständlich.
Areta finde ich schön, ein bisschen denke ich auch an Aretha Franklin.
Lukia lässt mich an Lucia denken und wirkt daher befremdlich auf mich.
Belinda finde ich etwas altbacken-amerikanisch.
Ludmilla ist für mich eine ältere Russin, der Name wirkt auf mich sehr unattraktiv.

Aureus, da denke ich auch an den Staphylococcus. Im Zusammenhang mit der Schwester sehr ungünstig.
Emilius sieht für mich falsch aus, in der lat. Version gehört ein Ae an den Anfang.
Livius, Nelius - Alle extrem seltenen lateinischen Namen wirken zur Schwester ziemlich "drüber".
Kajetan finde ich sehr hübsch, keine negative Assoziation
Costin kenne ich von einem rumänischen Kommilitonen. Schöner Name, aber zur Schwester albern

Andere Vorschläge:
Aletta
Alida
Aurelia
Aurora
Luzia
Leandra
Lavinia

Aurelian
Cajus (der einzige -us-Name. den ich nicht zu schräg zur Schwester finde)
Dorian
Valerian
Felician
Anian
Leander
Lysander
Florentin

14

Ich kenne eine Lioba, die auf der ersten Silbe betont wird, deshalb ist das für mich ganz natürlich.
Findest du Costin wegen dem Co albern zu unserer Tochter?
Emilius würden wir mit E schreiben, weil es die meisten wahrscheinlich eh so machen würden (Emil, Emilian, Emilia...) und weil uns bei Aeneas geschrieben wurde, dass das Ae sehr befremdlich und "drüber" wirkt.

Danke für deine Ideen. Aurora finden wir sehr schön, aber zu unserer Tochter ist uns der Name zu ähnlich (so sind wir auf Aureus gekommen).
Ich finde Valerian und Felician viel mehr "drüber" als Nelius oder Livius. Findest du Nelian oder Livian passender?

18

Ja, Costin finde ich wegen dem doppelten Co nicht schön - ich mag das für Geschwister nicht gerne.
Vielleicht hast du bei Emilius Recht - das geht mir als Lateinerin halt gegen den Strich ;) Wobei es mich bei Cajus auch nicht stören würde, dass es nicht Gaius ist, weil ich Cajus viel schöner finde. Tja, da sind meine Vorlieben nicht ganz einheitlich ;)
Livian finde ich spontan ganz nett und gut machbar, beide sind aber sehr weich im Klang, ich mag es für Jungs gerne etwas "knackiger".

10

Lioba gefällt mir am besten, danach kommt Areta. Ich kann keine negativen Assoziationen erkennen.
Bei den Jungen finde ich Kajetan als einzigen schön.

15

Lioba find ich gut. Ludmilla wäre für mich auch eher osteuropäischer anzusiedeln. Nicht schlimm, aber der Name gefällt mir nicht. Belinda ist auch ok.

Aureus erinnert mich ebenfalls an das Bakterium.

Cajetan oder Kajetan gefällt mir gut.

Am schönsten würde ich Livian finden, denn
Livius erinnert mich ein bisschen an Livio Öl, Livian komischerweise nicht.

16

Hier mal meine Meinung:

Lioba: wirkt auf mich sehr christlich, religiös. Der Name ist eher selten und ich hab ihn bisher nur bei Ordensschwestern gehört. Ich finde es generell nicht gut, wenn ein Name mit Religiösität verbunden wird.

Areta: Ich stolpere ständig über den Namen beim Lesen. Erinnert mich immer irgendwie an Agata. Finde den zu ungewöhnlich hier in Deutschland.

Lukia: Wirkt wie eine verunglückte Lucia oder wie ein weiblicher Lukas. Lukas wird nämlich sehr oft mit Luki abgekürzt.

Belinda: Finde ich relativ altmodisch. Nur Linda ist aber super, oder Belana als Alternative. Den finde ich deutlich hübscher.

Ludmilla: Ist ok, fällt mir jetzt nichts Negatives dazu ein, halt ein bisschen seltsam in der heutigen Zeit, finde ich aber noch im Rahmen.

Aureus: Finde ich deutlich zu ungewöhnlich in Deutschland. Außerdem ist Aurelius bekannter und ich war mir erstmal unsicher, ob das doch Aurelius heißen sollte...also so ähnlich wie bei Areta.

Emilius, Livius, Nelius: Das -us wirkt halt aus meiner Sicht aufgesetzt, so gewollt lateinisch.

Kajetan: finde ich deutlich zu ungewöhnlich, den Namen wird erstmal kaum einer verstehen.

Costin: Da die Tochter dann auch mit Co anfängt, würde ich es unbedingt vermeiden. Das kommt bei mir nie gut rüber, weil es so gewollt und künstlich wirkt.

Top Diskussionen anzeigen