Noch ein Versuch: Abstimmung Isaak

Hallo,

ich habe vor kurzem einen Beitrag zum Namen Isak eröffnet und nach eurer Meinung gefragt. Ich war ganz schön überrascht, dass so viel negative Rückmeldungen kamen. Der Name wurde ganz schön auseinandergenommen, damit habe ich nicht gerechnet ehrlich gesagt.

Ich hatte gezielt nach der Schreibweise mit einem "a" gefragt, da es sich dabei um die norwegische Schreibweise handelt - sind weder bildungsferner Schicht noch wars ein Versehen. Aber ich verstehe, dass der Name mit zwei "a" im deutschsprachigen Raum bekannter ist.

Besonders gläubig sind wir auch nicht. Ich war auch extrem überrascht, wie oft und besonders mit welcher Intensität teilweise das Argument gekommen ist, man würde dem Namen ein streng religiöses Elternhaus zuschreiben und das Kind dadurch in eine Schublade stecken, die quasi schon eine Strafe fürs Leben darstellt. Vom Gefühl her war das bei Namen wie Pius, Johannes oder Gabriel nie so extrem hier im Forum.

Aber gut, dass es so ein Forum gibt - ich wollte eure Meinung hören und bin froh, danach gefragt zu haben. Die meisten Antworten schlugen vor, den Namen nicht Isak sondern Isaak zu schreiben.

Ich weiß, dass schon viele abgestimmt haben, mich würde aber interessieren, ob sich die Schreibweise auf das Voting auswirken würde.

Danke schon mal fürs Mitmachen!

Isaak:

Anmelden und Abstimmen
1

Hier gehts zu meinem alten Betrag.

https://m.urbia.de/forum/84-vornamen/5432493-isak-abstimmung

2

Isaak finde ich toll 😊
Isak finde ich in Deutschland zu kompliziert, weil es eben nicht die gängige und bekannte Schreibweise ist.

Und so ganz nebenbei: man kann es mit diesen Schubladen auch übertreiben. Kenne das auch nur hier aus dem Forum so extrem. Wir haben einen ähnlich seltenen Namen aus der Bibel vergeben, aber bisher wurde uns nicht unterstellt, dass wir extrem oder streng religiös wären. Und selbst wenn dem so wäre, warum sollte das eine Strafe für das Kind sein?

3

Issak finde ich wirklich sehr gut und dementsprechend auch vergebbar. Ich mag aber auch biblische Namen.
Ich hatte deinen letzten thread gesehen und muss gestehen, dass ich beim Lesen des Namens Isak gedanklich ein zweites a hinzugefügt habe. Isaak ist hier um einiges bekannter und ich könnte mir vorstellen, dass es einigen damit geht wie mir.

4

Hab mir deinen alten Beitrag durchgelesen - glaub, da war aber nur eine Antwort, die in Richtung Schublade und Strafe gegangen ist, oder?

Ich habe das mit dem christlich/jüdisch jedenfalls völlig wertfrei gemeint. Ist halt meine erste Assoziation, weil ich den Namen im Prinzip nur aus der dramatischen Geschichte aus dem alten Testament kenne.
Na gut, und vielleicht von Isaac Newton... 😁

5

Hey!
Ist die Aussprache denn dieselbe?
Wir sprechen Isaak ISA-AK.
Isak würde ich I-SAK sprechen...

6

Ich finde Isaak ist ein schöner klassischer Name. So viele Namen sind biblischen Ursprungs. Das Kind entwickelt sich ja unabhängig vom Namen. Ich kenne sehr viele Atheisten mit biblischen Namen und ich glaube sie selbst hat das nie die Bohne interessiert. Ich bezweifle auch, dass das Kind in seiner Jugend von Freunden da in eine Schublade gesteckt wird. Jugendliche haben für gewöhnlich ganz andere Dinge im Kopf als Religion und Namen 😉

8

ich sags immer wieder - wer hier mit etwas außergewöhnlichen namen nach zuspruch sucht, wird wohl eher enttäuscht. ich mag den namen ISAAK sehr & empfinde ihn überhaupt nicht als bildungsfern. ist für mich eher ein leicht christlich angehauchter name.

wenn es euer name ist, dann hält er hoffentlich auch dem gegenwind statt und ihr könnt euch sicher sein, dass es der richtige ist :-)

9

Ich mag den Namen immer noch nicht 😬. Ich würde mit dem Namen ein Kind aus einer extrem gläubigen ( jüdischen) Familie erwarten, da du ja schreibst das ihr nicht sonderlich gläubig seid würde ich mich halt wundern wie ihr auf den Namen kommt. Allerdings mag ich auch den Klang des Namens nicht, egal ob Deutsch oder Englisch ausgesprochen. Ich empfinde den Namen als hart und kalt aber das ist nur meine Empfindung zu dem Namen. Wenn er euch gefällt nehmt ihn doch, bei jedem Namen wird es jemanden geben der ihn nicht schön findet oder etwas Negatives damit verbindet.

10

Ich bin grundsätzlich ein totaler Freund von seltenen biblischen Namen. Unser Sohn hat auch einen, der mal schlechter, mal besser ankommt, aber wir lieben ihn!
Isaak wäre jetzt für mich ein Name,der zwar nicht meinen persönlichen Geschmack trifft, aber durchaus vergebbar ist. Er gefällt mir auf jeden Fall viel besser als Isak.

Top Diskussionen anzeigen