Alexander...Alex oder Sascha ??

Huhu
An die die schon meinen Beitrag bestimmt gelesen haben bezüglich den Namen Alexander ( mein Mann heißt so)
Im Pass steht er als Alexander drin, Freunde und Bekannte nennen ihn Alex, ich nenne ihn nicht beim Namen sondern nur Schatz oder russische andere Kosenamen.

Unser Sohn soll den Namen auch bekommen weil ich diesen Namen einfach abgöttisch liebe und für mich schon immer fest stand dass mein Sohn irgendwann so heißen wird ( Pech halt für mich dass mein Ehemann vor 7 Jahren kam mit dem selben Name ) 🤣🙈


Nun stellt sich mir aber die Frage wie sollen wir ihn eintragen im Pass

Alexander
Alex
Sascha ??

Bitte einmal abstimmen, das wäre sehr lieb

Übrigens werde ich sowieso meinen Sohn auf russisch ganz anders verniedlichen das werden denke ich Außenstehende ( vor allem hier in Deutschland) nicht ganz verstehen denke ich 😅

Welcher Namen eintragen

Anmelden und Abstimmen
2

Hab deinen Beitrag unten gelesen und würde ihn einfach als Erstnamen Alexander nennen (auch im Pass) und noch einen Zweitnamen dazu der nicht gleich ist wie bei deinem Mann. Alles Gute!

1

Wenn es für euch DER Name ist, dann würde ich ihn auch so eintragen: Alexander. Alex oder Sascha könnt ihr ihn immer noch verniedlichen.

3

Ich würde Alexander eintragen lassen. Schöner Name!

Alex ist für mich ein reiner Spitzname, kein vollwertiger Name. So ziemlich alle Alexanders und Alexandras, die ich kenne, werden so gerufen.

Und Sascha hat klanglich rein gar nichts mit Alexander gemeinsam, wie das eine Koseform für Alexander sein kann, wird mir immer rätselhaft bleiben.
Davon abgesehen finde ich Sascha klanglich überhaupt nicht schön, ziemlich retro (alle Namensträger, die ich kenne, sind um die 40), und dann noch die weiblich wirkende a-Endung...

4

Dann nennt ihn Alexander. Der Name ist schön und zeitlos. Früher war es oft so, dass Vater und Sohn den gleichen Namen hatten. Alex ist für mich nur eine Abkürzung. Der deutsche Name Sascha klingt für mich komisch, wenn ihr damit das russische „Alex“ meint.

5

Du liebst ja den Namen Alexander also würde ich auch den vergeben und den in den Pass eintragen lassen.
Auch wenn in Russland alle Alexanders Alex und Saschas sind und anders rum wir er hier halt mit dem Namen im Pass und Perso und Geb Urkunde gemeldet 😊 also sprich Kita Schule und so. Wie du ihn dann ansprichst ist ja dein Ding 😊 aber wenn du möchtest das dein Sohn den Namen Alexander trägt solltest du ihn so anmelden 😊🍀

6

hallo

als Anmerkung

polnische Freunde von uns haben ihre Tochter mit vollständigem Namen eintragen lassen, jedoch wurde das Mädchen von Anfang an von allen nur mit der polnischen Koseform des Namens angesprochen.
Der ist für sie auch in Fleisch und Blut übergegangen, mit ihrem amtlichen Vornamen identifiziert sie sich überhaupt nicht.

Sie stellte einen Antrag auf Änderung ihres Vornamens - der wurde rundweg abgelehnt.
So steht auf ihren sämtlichen amtlichen Papieren, Uniabschlüssen, etc. ein Vorname, der sich komplett falsch anfühlt, der für sie keinerlei Bedeutung hat. Sie selbst sagt darüber, sie weiß, dass Ihre Eltern es gut gemeint haben, den offiziellen Namen damals zu wählen, aber niemand, aber auch niemand spricht sie damit an; sie stellt sich auch mit dem anderen Namen vor. Viele wissen nicht einmal, dass sie einen anderen Namen hat und sie selbst fühlt sich manchmal gar nicht angesprochen, wenn der offizielle Name für sie fällt...

Daher meine Gegenfrage: ist es nicht möglich, dass Ihr von vorneweg eine Koseform eintragen lasst?


LG

7

Hey
Genau das ist auch meine Befürchtung und Sascha oder Alex wären die Kosenamen die man auch eintragen lassen kann...mein Mann meint es klingt aber so unvollständig und in späteren Jahren ( Beruf ect ) kommt es halt seriöser wenn der vollständige Alexander drauf steht...ach keine Ahnung 🤷🏻‍♀️
Ich bin so unschlüssig 😕

Zumal ich so Panik habe dass es in Zukunft heißt:

Wie geht’s den kleinen Alex ?
Wie geht’s den großen Alex ?

Ich kann ja nicht alle zwingen den kleinen bitte ( russisch ) Sascha oder Schaluja zu nennen 😅

Das ist so eigentlich meine einzige Sorge

8

„ Ich kann ja nicht alle zwingen den kleinen bitte ( russisch ) Sascha oder Schaluja zu nennen 😅“

Naja, zwingen jetzt vielleicht nicht, aber du kannst doch z.B. bei der Kita-Anmeldung sagen, dass er Alexander heißt, aber Sascha gerufen wird. Ich glaube, Sascha ist als Kurzform von Alexander auch in Deutschland so geläufig, dass das niemand irgendwie seltsam finden wird.

9

Ich weiß nicht, wenn du ihn sowieso Saschulja oder so rufen würdest, dann kannst du doch auch Sascha eintragen lassen. Fänd ich jetzt am logischsten.

Wenn du aber so sehr an Alexander hängst, würd ich den trotzdem nehmen. Ist heute vielleicht nicht mehr so üblich, aber mein Vater und mein Opa hießen auch gleich und bei uns in der Nachbarschaft ist das in der Generation auch eher der Normalfall.

10

Alex ist nur ein Spitzname, würde ich auf keinen Fall als vollen Namen vergeben. Sascha finde ich etwas problematisch. Weiss nicht, ob ich damit alleine bin, aber der Name ist aus meiner Sicht sehr oft in der "Schwulenszene" vertreten. Da gibts irgendwie ein paar Namen, bei denen ich sofort dran denken muss, wie z.B. Detlef, Guido, Sascha...

Alexander ist sehr schön. Ich finde es aber nicht wirklich gut, wenn Vater und Sohn den gleichen Namen haben, aber anscheinend bist du ja nicht so wirklich davon abzubringen. Ich fände nach wie vor Alexander als Zweitname perfekt, aber wenn du dich komplett vor anderen Namen verschließt und dein Mann damit leben kann, dann macht es halt so.

11

Hey
Danke dir für deine Antwort

Ja das ist das Problem

Zwei Namen kommen absolut nicht in Frage und andere Favoriten haben wir einfach nicht 😖

Wir haben schon alles mögliche ausgemalt und aufgeschrieben, jegliche internationale Namen, deutsche, russische
Nichts, wirklich nichts sagt uns so zu wie Alexander aber da wie du sagst wäre der selbe Name wie der Papa...

Och menu 😩

13

Hm ja, das ist echt schwer. Aber ich meine, du hast ja jetzt einen Alexander. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dein Mann wirklich nur seinen eigenen Namen für sein Kind gut findet. Jedenfalls hat das für mich v.a. im letzten Thread nicht so geklungen.

Was macht ihr denn, wenn ihr evtl. noch einen Sohn bekommt? Der kann ja dann nicht auch wieder Alexander heißen. Ich glaube, dass du dich innerlich dagegen wehrst und deswegen keinen anderen Namen gut finden willst/kannst. Wirklich helfen kann man dir da leider nicht. Ich finde es jetzt zwar nicht extrem schlimm, wenn Vater und Sohn genau gleich heißen, aber schön finde ich es halt auch überhaupt nicht. Eine Namensvergabe ist doch so was besonderes und es ist halt für mich schwer nachzuvollziehen, dass es wirklich nur diese eine Lösung gibt. Warum gehen denn zwei Namen gar nicht? Ich fände das die allerbeste Lösung, du kannst ihn ja dann trotzdem so nennen, wie du ihn als Alexander genannt hättest, aber er hat trotzdem noch einen eigenen Namen. Das finde ich schon sehr wichtig.

weitere Kommentare laden
12

Lieber Alexander eintragen lassen. Meine Tochter heißt Alexandra und wir nennen sie alle Sascha und ihr deutschsprachige Freunde Alex :-))
LG

Top Diskussionen anzeigen