Namen mit "Gott"-Element

Wir sind auf der Suche nach einem Namen für unser 3. Kind. Die beiden Großen heißen Dorothea und Amadeus.

Mein Mann ist von der Idee total begeistert, wieder einen Namen mit „Gott“ zu vergeben (Vorschlag aus dem anderen Thread). Er hat heute schon fleißig nach Ideen gesucht und sie mir vorhin präsentiert.
Leider ist da schon ziemlich viel rausgefallen: Entweder sind die Namen zu ähnlich zu unseren Kindern oder meinem Mann (Theophil(a), Timotheus, Christopher), oder sie gefallen uns nicht, bzw. gefallen uns nicht zu den Geschwistern und sind teilweise schon im Umfeld vergeben (Nathanael, Jonathan, Matthias, Samuel, Manuel, Michael, Daniel, Rafael, Gabriel, Johanna/es).

Habt ihr noch andere Ideen?

Und findet ihr generell ein Name auf -us oder -s, bzw. -ea, -ia, -äa zu ähnlich ist?

Bei den Großen beiden war es übrigens keine Absicht, dass beide Male „Gott“ drin vorkommt. Falls es eine Rolle spielt: Normalerweise werden sie beim vollen Namen angeredet, nur die Oma sagt Thea und Momo.

2

Ich weiss, ich schiesse hier am Thema vorbei. Wenn die Eltern aber nicht gerade Pfarrer sind (und selbst dann) finde ich diese Idee ehrlich gesagt befremdlich. Bei einem Kind von 3 kann der Name ja einfach gewählt sein weil er schön ist. Bei drei Kindern mit dieser Bedeutung wird den Kindern aber ein ganz schön krasser Stempel aufgedrückt.
Stell dir mal vor, eines der Kinder möchte später keinen Glauben ausleben. Es wird dann immer durch seinen Vornamen daran erinnert, dass die Eltern ihn mit Gott in Verbindung bringen wollten. Das kann massiv unter Druck setzen.

4

Wenn unsere Kinder später mal keinen Glauben ausleben wollen, dann haben sie einen Namen, den die meisten einfach als klassisch einstufen:-p
Bis zu dem einen Post ist uns gar nicht aufgefallen, dass in beiden Namen "Gott" steckt. Den Druck übt doch nicht eine Namesbedeutung aus. Sonst kannst du es ja auch mit Leon (vielleicht ist er sanft) oder Frieda (vielleicht ist sie aufbrausend) unter Druck setzen. Die meisten Leute glauben sogar, dass wir unseren Sohn nach Mozart benannt haben.
Und weil wir unsere Kinder nicht jeden Sonntag in die Kirche schleifen und ihnen nicht jeden Tag aus der Bibel vorlesen, habe ich keine Sorge, dass sie sich irgendwann genötigt fühlen, zu glauben;-)
Wir gucken eh erst mal, ob wir so einen Namen finden, der uns gefällt. Das ist nur eine Idee und nicht in Stein gemeißelt.

6

Ich verstehe zwar worauf du hinauswillst, aber bei der Namenswahl kann man sich nie sicher sein, ob sich das Kind mit dem gewählten Namen auch identifiziert. Der eine findet seinen Namen zu außergewöhnlich, der nächste wünscht sich einen Namen den nicht jeder hat. Ein anderer lässt sich vielleicht lieber mit einem Spitznamen anreden. Dem einen gefällt die Bedeutung seines Namens, der nächste ist vielleicht enttäuscht wenn die Eltern ihn nur gewählt haben weil sie den Namen schön fanden...
Ich finde die Idee schön, sie symbolisiert eine Zusammengehörigkeit. Wir haben unsere Tochter einen Namen gegeben der auf altgriechisch "die Vierte" bedeutet, als Erinnerung an ihre drei älteren Schwestern die alle früh verstorben sind. Uns war der Name eine Herzensangelegenheit und ein wichtiger Schritt in der Trauerbewältigung. Ob unsere Tochter unsere Entscheidung später total doof und egoistisch findet, wird sich zeigen.

weitere Kommentare laden
1

Jakob - von Gott beschützt

5

Danke. Ich mag den Namen, aber mein Mann meint, dass er zu kurz und zu häufig ist. Mal sehen.

8

Außergewöhnlicher wäre Jakobus als Variante

3

Gabriel / Gabriele - Held Gottes

7

Danke, aber die Namen gefallen mir nicht. Gabriel ist mir zu weiblich und Gabriele zu retro. Außerdem finde ich den Spitznamen Gabi scheußlich.

9

Jakob Gott möge schützen
Johann Gott ist gnädig
Simeon/Simon Gott hat gehört

12

Danke.

11

Annemarie - von Gott geliebte

13

Danke

14

Josephine oder Josef (Gott fügt hinzu)
Johanna oder Johann (Gott ist gnädig)
Matthea oder Matthäus (Geschenk Gottes - evtl. aber zu ähnlich zu Dorothea)

17

Danke. Matthäus gefällt mir ziemlich gut.

21

Einfach klassisch Matthias?

weitere Kommentare laden
19

Vlt Matteo?

20

Johannes 😍

23

Den Namen magst du, oder;-)
Meine Nichte heißt Johanna, deshalb fallen Johannes, Johanna und Johann für uns raus.

26

Spontan fielen mir Emmanuel und Eliana ein. Beide klassisch, laenger, aber nicht zu abgefahren. Cassiel und Eleazar finde ich auch ganz cool, aber vielleicht ein bisschen zu aussergewoehnlich zu den Geschwistern. Aehnliche Endungen wuerden mich vermutlich nicht stoeren, wenn es der Traumname ist.

27

Ich mache aber eine Einschraenkung, denn sowas wie Amadeus und Matthäus klaenge mir dann doch zu sehr nach Hanni und Nanni, weil die Namen auch noch beide auf der Silbe vorm -us betont werden und deshalb sehr gereimt klingen.

Top Diskussionen anzeigen