englischer Mädchenname

Als ein Jungenname so gut wie stand, haben wir ein Mädchenouting bekommen …

Jetzt haben wir alles auf Anfang gesetzt. Von den Mädchennamen hat uns keiner so wirklich überzeugt.
Wir suchen einen englischen, aber nöglichst unkomplizierten Namen der zu Be.nnett und El.liot passt.

Chrissa
Jenna
Amanda (englische Aussprache)
Joanne
Kenzie
Caitlyn
Kayleigh

1

Ihr wohnt schon in Deutschland, oder? Ich finde da nicht alle Namen so unkompliziert...

Chrissa: Ist in Deutschland eher unbekannt. Vorteil ist aber die fast identische Aussprache. Dennoch glaube ich nicht, dass der Name für Deutsche so intuitiv zu schreiben ist. Vielleicht wäre Christa eine Alternative?

Jenna: Finde ich von allen in der Auswahl am besten. Der Name ist auch in Deutschland relativ bekannt und einfach.

Amanda: Gefällt mir, aber die englische Aussprache wird in Deutschland nicht so leicht durchzusetzen sein. Da muss man jedes Mal drauf hinweisen und selbst dann ist das für viele Leute sicher irgendwie fremd und seltsam.

Kenzie: Ist für mich nur eine Abkürzung von Mackenzie. Ich glaube nicht, dass der Name hier in Deutschland so bekannt ist...v.a. nicht bei älteren Leuten. Finde ich unpassend.

Joanne, Caitlyn, Kayleigh: Würde ich nicht vergeben, die Namen sind für mich typisch Kevinismus hier in Deutschland. Selbst mit passendem Hintergrund finde ich die Namen hier kritisch. Mir gefallen die klanglich auch gar nicht.

2

Hallo
Alle außer Amanda vielleicht finde ich alle nicht ganz so toll. Eine ganze Stufe unter den Namen und teilweise doch auch alles andere als unkompliziert. Gerade ein x belieber Name wie Caitlyn oder Kayleigh mit den Millionen Schreibweisen, ist ja selbst in englischsprachigen Ländern interessant. Google mal „135 ways to spell Katelyn“ #zittee
Ich habe, leider, einen Namen vergeben, bei dem das ähnlich ist. Bei weitem nicht so extrem, aber ich finds es echt schlimm.

LG

3

Mir gefällt für sich alleine betrachtet eigentlich nur Jenna. Benn-et und Jenn-a klingen etwas ähnlich, aber nun ja..
Chrissa und Amanda finde ich ok und Joanne grenzwertig..
Mit Kenzie kann ich gar nichts anfangen (dachte zuerst an die Modemarke Kenzo..), gehört habe ich schon mal Mackenzie, gefällt mir aber ebenso wenig.. Idee: Kendra?
Wenn ihr was möglichst unkompliziertes sucht, wären für mich Caitlyn und Kayleigh raus, denn aufgrund der 100000 verschiedenen Schreibweisen sind die das genaue Gegenteil davon...#sorry

Vielleicht einfach nur Linn oder zB Jill oder Allison? Und von Allison komme ich auf Callista..? ;-)

4

ich habe herausgelesen, dass du Amanda toll findest. ich wuerde den namen nicht von der liste streichen, nur weil ihr in deutschland wohnt. ich wuerde den namen, des kindes, auch bestimmt nicht aendern, nur weil ein prozentsatz im forum denkt er passt nicht nach deutschland oder halb deutschland ihn nicht richtig aussprechen kann. wenn er zum nachnamen passt ist doch alles ok und wenn der name euch gefaellt, dann ist es noch besser. namen kann man immer falsch aussprechen. unser zwerg hat einen irischen namen (nein nicht Liam und auch nicht Aidan ;-) ). was meinst du was da manchmal rauskommt#rofl#schwitz
von deinen genannten namen finde ich Caitlyn/Caitlin und Kayleigh schoen.
ansonsten geb ich dir mal eine liste, von namen, die hier um uns rum auftauchen.

Quinn
Tegan
Amy/Aimee
Lauren
Emma
Olivia
Orla
Hannah
Ruth
Ava
Layla
Lillian
Isla
Jessica
Lyla
Alanah
Grace
Lorna
Ella
Mia
Anna
Holly
Katie
Erin
Kayla
Rebecca
Poppy
Paige
Danielle
Michelle
Evelyn
Eileen
Claire
Martha
Helen
Helena
Kaja
Shona

das sind so die namen, ohne buchstabensalat#schwitz

9

Danke:-)
Alana hatten wir auf der Liste, der hat uns aber doch nicht so überzeugt. Olivia war bei unserem 2. Sohn der Favorit für ein Mädchen, aber mittlerweile haben wir eine Livia in der Familie, da geht das nicht. Shawna finde ich schön. Und Rebecca, Ruth und Ava, aber die haben ja auch alle eine deutsche Aussprache. Und Lyla hat auch die 1.000 Schreibweisen. Das ist einfach so schwierig.

5

Von deinen Vorschlägen gefällt mir für Deutschland, ehrlich gesagt, gar keiner.

War denn in deinen anderen "englischer Mädchenname"-Threads noch überhaupt nichts dabei? Das hier ist doch bestimmt schon der 5. oder 6. Beitrag nur zu den Mädchennamen. :) Vielleicht wäre es hilfreicher, wenn ihr nicht jedes mal eine komplett neue Liste erstellt, sondern einfach mal durch die vielen Namen geht, die ihr hier schon bewerten lassen habt - und von da weiter macht?

6

Mal wieder zu schnell abgeschickt...

Viele der Namen auf euren Listen haben sich in deinen Beiträgen ja auch wiederholt, d.h. du hast ja mittlerweile schon ganz viele Meinungen dazu bekommen.

Setzt euch doch zusammen, macht eine Liste mit den endgültigen Namen und schaut euch die Kommentare dazu in diesem Forum an. Dann erstellt ihr eine Liste der "Top 5" oder "Top 3" oder so und lasst das vielleicht einfach mal ein paar Tage sacken... dann nehmt ihr die Liste noch einmal hervor und schaut, ob sich von eurem Gefühl her etwas verändert hat.

10

Die Top 5 ist schwer#schwitz
Wir kommen nicht wirklich auf einen Nenner. Wenn einem der Name wirklich gut gefällt, gefällt er dem anderen nicht. Wenn wir ihn beide mögen, finden wir ihn aber eher so lala, oder er ist wie Caitlyn eigentlich zu kompliziert.
Die Liste oben haben wir heute früh angelegt.
Wir sind am Freitag nach dem Outing die Namen aus meinem letzten Post noch mal alle durchgegangen. Eigentlich wollten wir auch einen davon nehmen. Das war aber eher eine Liste, was dem Forum gefällt und nicht was uns gefällt.
Philippa und so finden wir zwar ganz nett, aber er überzeugt uns nicht so wirklich. Das ist gerade unser Notfallname, weil er hier am besten ankam und einfach zu schreiben und zu sprechen ist. Aber wir finden es auch doof, einen Namen zu nehmen, nur weil er unkompliziert ist, obwohl uns andere Namen besser gefallen. Das war bei unserem 2. Sohn auch so. Den hätten wir fast Oscar genannt, weil es einfacher ist. Aber wir sind froh, dass wir uns doch noch anders entschieden haben. Bei ihm war die Namenssuche auch so ein Drama…

7

Ich bringe die Namen mal in mein Ranking:

KENZIE
Weitestgehend unkompliziert in Schreibweise und Aussprache. Das können auch alte Leute sprechen, wenn man es ihnen erklärt hat.
Passt ganz gut zu den Brüdern.

CHRISSA
Ihr müsst wahrscheinlich damit leben, dass viele das R nicht richtig aussprechen.
Ansonsten aber recht unkompliziert. Hier zwar als Name an sich nicht bekannt, aber vertraut, durch die anderen Chris-Namen, die es so gibt.
Könnte auch eine Kurzform für Christine/a sein, geht aber m. E. auch so.
Passt auch zu den Brüdern.

AMANDA
Wenn ein englischer Nachname dabeisteht, würde ich den Namen englisch aussprechen, sonst deutsch. Kann mir vorstellen, dass eure Tochter häufiger verbessern muss.
An sich finde ich den Namen aber sehr schön:-)

JOANNE
Eindeutiger in der Aussprache als Joanna, finde ich in Ordnung, kann mir allerdings vorstellen, dass die Schreibweise Probleme macht.

JENNA
Gefällt mir nicht so. Klingt sehr nach einem Spitznamen und passt m. E. vom Stil her auch nicht so gut zu den Brüdern.

CAITYLN
Finde ich an sich ganz hübsch, ich glaube allerdings, dass der Name in seiner Schreibweise hier in Deutschland zu kompliziert ist. Da wäre ich eher bei Catherine oder Kate.

KAYLEIGH
... is it too late to say I'm sorry?
Danke für den Ohrwurm;-)
Klanglich in Ordnung, m. E. aber nicht so passend zu den Brüdern. In der Schreibweise zu kompliziert für Deutschland.

Andere Ideen:
Eileen
Joelle
Callie-Ann
Lana
Clarice
Felicia/Felicity
Louise
Mary
Mary-Ann
Tamara
Tamika
Cecilia
Rachel
Brielle
McKenna/Kenna

11

Danke, Tamika ist toll, den habe ich noch nie gehört. Cecilia und Kenna schlage ich meinem Mann auch mal vor.

13

Wenn Dir Tamika gefällt... wie wäre es mit Tamsin?
Ansonsten gefallen mir
Willow
Amber
Isla
Elinor
Claire
Shona
Quinn
Miriam

Kenzie Finde ich auch super!!

8

Mir persönlich gefällt zu den beiden Brüdern Caitlyn am besten, gefolgt von Jenna.
Die anderen Namen sind leider nichts für mich.
Wie wäre es denn ansonsten noch mit:
Clarissa statt Chrissa
Kate statt Caitlyn
Lynn statt Caitlyn
Josephine statt Joanne
Keira statt Kenzie
Kylie statt Kayleigh

12

Ich liebe den Namen Alison🥰

14

Von den genannten finde ich super

Amanda

Machbar:
Joanne
Jenna
Kenzie (wobei ich hier nach der Aussprache fragen würde)

Gefallen würde mir in Anlehnung an deine Namen auch

Jennifer
Clarissa
Melissa
Kathleen (wobei hier das "th" in der engl. Aussprache schwierig wäre)



Von der Schreibweise ungünstig
Moment, ich muss nach sehen oder besser noch kopieren:
Caitlyn
Kayleigh

bei letzterem wüsste ich weder wie man es schreibt, noch wie man es ausspricht.
Ggf. wäre Kelly einfacher, sofern die Aussprache in diese Richtung gehen würde.

Top Diskussionen anzeigen