Jungennamen - welchen findet ihr besser?!

Hallo zusammen,

ich wollte gern mal eure Meinungen zu den folgenden Namen für unseren Jungen wissen. Die große Schwester fängt mit E an und hat einen alten deutschen Namen.

Hans - Favorit meines Mannes, ich finde den Spitznamen Hansi aber furchtbar...

Bruno - Zweiter Favorit meines Mannes, finde ich auch nicht schlecht. Ich überlege nur, weil unser Nachname auch mit Br anfängt, ob das dann zu viel ist. Mein Mann findet das aber gerade gut.

Edgar - mein Favorit. Obwohl ich es immer nicht wollte das beide Kinder die gleichen Anfangsbuchstaben haben...Mein Mann ist leider nicht so überzeugt.

Oskar - gefällt mir auch, meinem Mann so lala...ich habe aber bedenken weil es ein sooo häufiger Name ist und wir das eig nicht wollten.

Andere Namen die mir gefallen sind z.B. Kurt, der geht aber nicht weil eine schwangere Freundin von mir schon gesagt hat dass es ihr ultimativer Favoriten Name ist und sie es auch doof findet wenn unsere beiden Kinder so heißen würden (wir hatten uns leider über Namen unterhalten und ich sagte das wäre auch ein Favorit von uns).
Wilhelm gefällt mir auch, besonders der Spitzname Willi, aber das blöde ist so heißt schon unsere Katze 😕


Ich bin auf eure Meinungen gespannt! ❤️

Welchen Namen findet ihr besser?

Anmelden und Abstimmen

Mir gefällt keiner der Namen.
Oskar finde ich vergebbar.
Der Rest geht gar nicht.

Edgar geht für mich gar nicht, den Namen finde ich echt unschön.
Hans mag ich auch nicht, Hannes oder Johan(n) wäre netter. Auch gerade wegen „Hänschen klein“, „Was Hänschen nicht lernt...“ usw. finde ich den Namen zu sehr belastet.
Bruno mag ich, aber Bruno Br... finde ich tendenziell albern.
Oskar gefällt mir als einziger ganz gut.

Vorschläge:
Kuno
Hugo
Bendix
Raban
Gustav
Laurenz
Lorenz
Richard
Fritz
Arno
Anton
Robert
Lenz
Falk
Wolf
Fred
Till
Wilm

Ich finde die Namen alle gut ,Edgar irgendwie am meisten!lass dich von soviel gegenspruch verunsichern,geschmecker gehen einfach zu weit auseinander.

weitere 2 Kommentare laden

Hans - ist für mich nicht nur ein Alter Name, sondern ich habe ihn schon als Schimpfwort "du Hans" / "Hanswurst" gehört, das würde ich dem Kind ersparen. Hannes oder Johann fände ich machbar und schön

Oskar - schön, aber modisch

Edgar - ich kenne einen Kleinen und mag auch den Spitznamen Eddi sehr. Der gleiche Anfangsbuchstabe muss aus meiner Sicht auch nicht unbedingt sein, aber bevor das zweite Kind einen unschöneren Name bekommt, stört das doch nicht so sehr.

Bruno - mag ich sehr, aber ich finde, dass klingt mit eurem Nachname wahrscheinlich schnell wie eine Comicfigur. Das würde ich nicht machen. Alternativ schlage ich noch Bernd vor, den mag ich auch.

Ansonsten:

Gustav
Georg
Erik
Anton
Friedrich
Roland
Theo
Arno
Jarno
Remo
Max
Roman
Arthur

Dankeschön für deine Antwort! :-)

Deine Meinungen zu den Namen teile ich! Das sind genau die Gedanken die mir auch durch den Kopf gehen..
Bei deinen Vorschlägen sind schöne dabei, die teilweise aber auch nicht gehen weil sie im Umfeld schon vergeben sind oder es blöde Assoziationen bei einem von uns gibt. Friedrich finde ich noch ganz gut, ist mir aber etwas zu „hochtrabend“, da fehlt mir was niedliches...Arno gefällt mir auch, hatte ich auch schonmal vorgeschlagen, aber der gefällt meinem Mann auch nicht so bzw. Wären dann auch alle Anfangsbuchstaben der Vornamen bei uns mit „A“, und nur die Tochter würde als einzige mit „E“ anfangen...das ist vllt auch etwas blöd dann...

Ich kenne einen kleinen Hans - der wird nie Hansi gerufen, das hat man ja auch selber in der Hand. Mir gefällt der Name nicht so gut, ich würde Johann/Johannes nehmen und dann eben Hans abkürzen. Die beiden anderen sind zeitlos und klassisch, da kann das Kind selber wählen, falls es mit 25 Hans dann doof findet.

Bruno erinnert mich immer an einen Bär :-D Wenn der Nachname genauso startet, würde ich das lassen. Klingt sonst nach Überraschungsei oder Disney-Figur. Edgar ist mir zu altbacken, so eine Kategorie mit Horst, Dieter und Erwin. Oskar ist in Ordnung und gut vergebbar, allerdings sehr häufig - wie eben alle Namen dieser Kategorie (Anton, Gustaf, Max, Johann, Karl, Emil, Franz, Fritz...)

Das schwierige dürfte sein, dass dein Geschmack den Nerv der Zeit trifft. Du wirst in der Richtung vermutlich nichts finden, was noch relativ unverbraucht ist oder nicht zu extrem (während Anton und Co. unter "tolle Vintage-Namen, die jetzt ein Revival haben", sind Horst und Edgar vielfach noch "bloß nicht, das arme Kind" angesehen). Vielleicht wäre es eine Option, die Katze einfach umzubenennen :-D

Haha danke für deinen tollen Kommentar 😃 ich glaube aber leider, die Katze umzubenennen ist keine Option :-D aber du hast es ansonsten echt schon ganz gut analysiert, was unser Problem ist...einen „Vintage“-Namen zu finden, der noch nicht so abgenutzt ist, aber auch nicht mehr in die Kategorie „oh mein Gott“ gehört 🙈

Ich kenne das Problem, bei unserer Tochter fielen auch viele Namen deswegen weg ;-) Folgende Namen fallen mir noch ein (Häufigkeit musst du mal schauen, ist ja auch regional sehr unterschiedlich):

Arthur
Theodor
Jakob
Georg
Albert
Richard
Joseph
Friedrich
Konrad
Ludwig
Leonhard

Oder googel doch mal den alten deutschen Adel durch - die hatten ja unzählige Vornamen, vielleicht findet sich da noch was seltenes :-D

weitere 6 Kommentare laden

Persönliche Meinung, in der heutigen Zeit finde ich für ein Baby alle schrecklich 🙈

Das ist ja auch ok :-) ich finde zB die vielen modernen trend Namen heutzutage sehr schrecklich...:-D

Ja Namen ist Ansichtssache, wäre ja schlimm wenn alle Kinder gleich heißen xD

Ich finde Oskar und Bruno schön.
Hans gefällt mir leider überhaupt nicht.

Ich würde Hannes oder Benno nehmen, wenn es den vorgeschlagenen Namen, die ich alle nicht mag, ähneln soll.
LG

Mir persönlich gefällt leider auch gar keiner der Namen. Wenn ich aber einen davon vergeben müsste, dann Oskar.

Wir haben einen kleinen Oskar zu Hause. Er ist in seinem Kindergarten das einzige Kind das so heißt.

Als Vorschlag hätte ich noch Ansgar.

Sorry. Kann nicht abstimmen, da ich leider alle Namen schlimm finde.

hi,

ich finde Hans und Edgar klasse. Bruno mochte ich mal, ist mir aber schon zu mainstream und Oskar gefällt mir nicht.

WW

Total schade dass Kurt schon 'weg' ist, den finde ich naemlich richtig cool. Weiss deine Freundin denn schon sicher dass sie auch einen Jungen bekommt und dass sie den Namen definitiv nehmen? Da wuerde ich mich auf jeden Fall versichern.

Hans ist nicht so meins, weil ich den vom Klang so kurz und hart finde. Alternativ mag ich Hannes oder Johann(es), beides koennte man mit Hans abkuerzen wenn euch das gefaellt. Allerdings sind beide Namen natuerlich etwas gaengiger.

Bruno finde ich nett und vergebbar, aber nicht, wenn es sowas wie Bruno Brauer oder Bruno Breit ist, dann klingt es irgendwie schnell nach einer fiktiven Person.

Edgar mag ich vom Klang nicht so, erinnert mich leider auch an den fiesen Charakter aus Aristocats.

Oskar ist nett, aber wie du ja bereits sagst ziemlich haeufig.


Etwas seltenere 'Vintage' Namen die ich z.B. auch noch richtig cool finde sind OTTO, GUSTAV, CORNELIUS, LAURENZ, ALFRED, oder RICHARD. Die finde ich alle sehr vergebbar und noch ziemlich selten.

Ja sie weiß sicher das sie einen jungen bekommt, ich denke es wird dann auch zu 98% der Name werden..ich Ärger mich nur nun im Nachhinein mich darüber unterhalten zu haben. 😅

Hans ist für mich auch zu kurz , ich mag da eher zweisilbige Namen.
Bei Edgar finde ich den Spitznamen Eddie oder Edi halt super niedlich. 😊

Aus deinen Vorschlägen gefällt mir noch Otto super gut, den findet mein Mann leider auch blöd. Gustav und Richard sind im Bekanntenkreis vergeben, laurenz gefällt mir nicht so und bei Cornelius muss ich an einen ehemaligen fürchterlichen Kommilitonen denken und an den Spitznamen Connie 😄

OSKAR
Mag ich sehr gerne. Kraftvoll, unkompliziert, passt auch noch zu einem Mann.
Zum Thema Häufigkeit: Ich lese ihn hier im Forum häufiger, im echten Leben kenne ich aber nur einen, der ist über 40 und wohnt im Wallis;-)

BRUNO
Mag ich sehr gerne, wenn ich ihn mir allerdings zu einem Nachnamen wie Breuer vorstelle, klingt es einfach blöd.

EDGAR
Finde ich nicht schön und auch nur so semi-gut vergebbar. Empfinde ich als zu altmodisch und speziell, obwohl ich seit meiner frühen Kindheit einen gleichaltrigen Edgar kenne.
Da wäre ich eher noch bei Eduard, obwohl der mir auch nicht so gut gefällt.
Dieselbe Initiale bei Geschwistern würde ich nach Möglichkeit umgehen.

HANS
Finde ich völlig unpassend für ein Kind in der heutigen Zeit. Ist mir viel zu eingestaubt und zu sehr Opa-Generation. HANNES hingegen finde ich schön und auch gut vergebbar.

Wollt ihr noch andere Vorschläge?

Danke für deine ausführliche Antwort ❤️ Ich sehe vieles genauso..nur kommen wir irgebdwie nicht vorwärts. Bei Mädchen Namen sind wir uns immer sofort einig gewesen, aber bei jungsnamen kommen wir nicht auf Einen Nenner. Vorschläge die in unsere Richtung gehen nehmen wir gerne an! :-)

Hi
Bei uns fiel Johannes raus weil mein Mann den auch Hansi gerufen hätte. Verstehe dich da.

Alliterationen bei Namen gefallen mir persönlich nicht. Br... Br... hört sich für mich dann sehr gewollt an. Obwohl mir Bruno gut gefällt 😊

Edgar mag ich persönlich nicht so.

Oskar gefällt mir gut aber ist natürlich tatsächlich sehr im kommen...

Sehr schwere Entscheidung.

Hi,

Hans: finde ich unpassend in der heutigen Zeit und v.a. ist es kein vollständiger Name. Ich kenne nur Leute über 60 Jahren, die eigentlich Johann bzw. Johannes heißen und dann mit Hans abgekürzt werden. Als vollen Namen würde ich den auf keinen Fall vergeben.

Bruno: Geht so...ich verbinde damit halt nichts Positives...sondern eher einen dicken, plumpen Menschen, der sehr faul und ungebildet ist....und das obwohl ich einen relativ jungen Bruno kenne und er das volle Gegenteil ist. Ich finde den Namen an ihm einfach unpassend...meine negativen Verbindungen zu dem Namen sind aber geblieben.

Edgar: Finde ich eigentlich ziemlich cool! Gefällt mir ganz gut! Finde den auch nicht zu altmodisch, weil er nicht unbedingt zu einer bestimmten Zeit sehr beliebt war.

Oskar: Mein absoluter Lieblingsname...so würde ich meinen Sohn nennen. Aber wenn er deinem Partner nicht so wirklich gefällt, dann doch lieber was anderes?

Vielleicht noch ein paar weitere Ideen:
Ludger, Gunnar, Gustav, Emerik, Lorenz, Hugo, Otto

Danke dir für deine Antwort!! :-)
Ich finde Edgar wie gesagt auch toll, und auch den Spitznamen Eddie oder Edi echt süß.

Es ist schwierig, da uns gegenseitig die Vorschläge des anderen irgebdwie immer nicht so richtig gefallen..:-( Otto finde ich zB noch super aber mein Mann wiederum nicht. Gustav und Hugo sind auch im Bekanntenkreis schon vergeben.

Hans 😳geht gar nicht finde ich - hab für Bruno gestimmt mir gefällt aber eigentlich nix davon, sorry

Edgar und Bruno mag ich auch. Oskar finde ich ok. Wilhelm ist auch gut. Hugo finde ich würde bei dem Geschmack vielleicht auch zu euch passen. Den mag ich auch

Den finde ich auch nicht schlecht, ist aber leider im Bekanntenkreis vergeben und damit raus :-/

Habe für Oskar gestimmt.
Bruno würde ich nur wegen des Nachnams aussortieren. (Ich stelle mir gerade sowas wie Bruno Braun oder Bruno Breuer vor - öhm, lieber nicht)
Aber die beiden Namen finde ich im Gegensatz zu den anderen beiden in der Auswahl eigentlich gut vergebbar.

Statt Edgar vielleicht Edwin?
Oder statt Hans lieber Johann(nes)?

Ansonsten vielleicht Benno, Konrad, Hugo?

An Edwin hatte ich auch schon gedacht, findet mein Mann aber wieder doof.
Bei Konrad muss ich an den Spitznamen Konnie denken 😅 und Johannes mag ich leider überhaupt nicht..liegt sicher auch an Assoziationen für bestimmte Personen bei mir .☺️

Puh, echt nicht leicht bei euch.
Vielleicht noch Hanno statt Hans?

weiteren Kommentar laden

Mmmh, also bei mir wäre Bruno raus, was aber nicht an Bruno Br. liegt. Mir ist der Name einfach zu "bärig" #hicks;-) Bela, Bjarne, Benno, Bent, Birk?

Hans: find ich eigentlich gut, mein Opa wurde Hans genannt (eigentlich Johannes) und Spitznamen, die man nicht mag, verwendet man halt einfach nicht und fertig #cool Hannes oder Jan finde ich allerdings noch viel besser (wenn auch nicht gerade seltener..)

Edgar: find ich nicht verkehrt und das mit den gleichen Anfangsbuchstaben wäre mir eher egal. Ist nur schade, dass der Mann nicht überzeugt ist..:-(

Oskar: so la la ist nicht gut :-( kenne mittlerweile einige Oskars, kommt mir daher auch relativ häufig vor..

Ideen:
Lutz
Georg
Gregor
Gustav
Peter
Konrad
Lorenz, Laurenz
Edwin
Rupert
Kuno

https://www.beliebte-vornamen.de/26104-2010er-jahre.htm

Was wäre denn mit:
Karl
Fritz
Fred
Hanno?

Edgar wäre gar nicht meins. Eddie als Spitzname ok, aber ein sehr harter Name wie ich finde.
Bruno mit der BR-Nachnamen-Kombination finde ich geht leider auch nicht wenn das Geschwisterchen nicht ne ähnliche Assoziation hat. Dann ist das andere immer außen vor.
Oskar ist ok, aber ich finde auch so nichtssagend.
Kurt finde ich am besten.

Hugo würde mir gefallen, der wurde weiter oben genannt.

Wir haben einen recht ähnlichen Namensgeschmack glaube ich 😊
Kurt ist der Knaller, bei deiner Auswahl habe ich für Edgar gestimmt. Oskar ist tatsächlich viiiel zu häufig und viel zu Mainstream 😉
Andere Idee:
Bodo
Fred (mit langem e)
August

Ich arbeite mit Kindern.
Ich hatte mal einen Hans dabei. Ihn mit Namen anzusprechen ging mir immer gegen den Strich, ständig dachte ich nur: "Du armer Junge, bei dem Namen." Er selber war auch nicht glücklich damit. Irgendwann habe ich ihn einen ganz anderen Namen gegeben, von da an klappte es besser.

Bruno ist für mich eher negativ besetzt - Schlägertyp oder beißender Hund, Edgar ist schon schräg, aber der Einzige Name der überhaupt in Frage kommt, ist bei mir persönlich aber auch nur negativ besetzt, weil die 2 Edgars, die ich kenne einfach keine netten Menschen waren/sind.
Oskar ist viel zu häufig.

Ohje, da habt ihr echt paar "Knaller" Namen.

Mein Ranking:

Oskar
Bruno
Edgar
Hans

LG

Hallo ihr lieben und vielen Dank nochmal für die zahlreichen Antworten und Meinungen 😊 mein Mann und ich haben uns nun tatsächlich geeinigt auf einen Namen der hier auch öfter in dem Thread vorgeschlagen wurde und den wir noch nicht so auf dem Schirm hatten, und zwar: Otto.
Wir hoffen er ruft nicht ganz so viele negative Assoziationen hervor wie unseren anderen vorherigen Favoriten 😅 aber wir finden ihn einfach super - einfache Schreibweise, bekannt, aber nicht zu häufig, passt für ein Kind und einen Mann und vor allem auch zum Namen der Schwester.
Also lieben Dank nochmal ihr habt uns sehr weitergeholfen 😊

Top Diskussionen anzeigen