englische Jungennamen

Wir haben in den letzten Tagen noch mal nach Namen gesucht. Es ist einfach so schwierig, einen passenden Namen zu finden, der uns auch noch beiden gut gefällt.
Was denkt ihr?

Ian
Aiden
Derek
Bradley
Shawn

Die Brüder heißen Be.nnett und El.liot.
Auf unserer Liste stehen noch Quentin, Otis, Dominic, Garrett, Scott, Caleb und Andrew.

Hallo
Da bin ich 100% für Quentin! An 2. Stelle Scott und dann Derek, Ian und Shawn die sich den 3. teilen

LG

In meinem Ranking:

DEREK
Passt gut zu den Brüdern. Kraftvoll, recht unkompliziert. Trotzdem unterschiedlich genug.

IAN
Finde ich an sich schön, ist mir aber neben den Brüdern zu weich.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob es in Deutschland zu irritationen mit Jan kommt.

SHAWN
Finde ich schön, würde ich aber SEAN schreiben. Zu Elliott ist mir der Name allerdings zu kurz. Außerdem würde mich abschrecken, dass es so viele Schreibweisen gibt - da muss man ja immer komplett buchstabieren.

AIDEN
Finde ich nicht schlecht, ist mir aber irgendwie zu ähnlich zu Elliott.

BRADLEY
... Cooper. Klingt für mich, als ob man das Kind nach seinem Lieblingsschauspieler benannt hat#schein
Auch ansonsten kann ich mit dem Namen nicht viel anfangen#sorry Passt auch m. E. nicht so gut zu den Brüdern.

Ich glaube, ich würde von eurer Liste Andrew streichen und stattdessen Derek aufnehmen, die anderen Namen gefallen mir nicht besser als die, die ihr eh schon auf der Liste habt.

Wenn ich mich recht erinnere, wollt ihr gerne einen Namen, der auf englisch und auf deutsch gut funktioniert oder zumindest gut nach Deutschland passt. Da finde ich von den neuen keinen gut. Mir gefallen sie zwar alle sehr, aber ich finde nicht, dass sie sich besonders gut ins deutsche einfügen.
Quentin, Scott und Otis passen da meiner Meinung nach viel besser, genau wie Dominic, der mir persönlich aber nicht so gut gefällt.

Ich liebe einfach Ian ❤
Ist zwar kein typischer Name in D, aber ihr habt ja den entsprechenden Hintergrund. Ich finde, das kann man dann sehr gut machen ;)

1. Quentin
2. Otis
3. Scott
...und ich bin immer noch dafür, alle Namen zu streichen, die ein r beinhalten...das klingt einfach bei so vielen Deutschen nicht gut.

Mmmh, so richtig gut funktionieren die 5 neuen Namen für mich nicht..#kratz
Bin nach wie vor für Quentin - der ist für mich gleichwertig zu den Namen der Brüder :-) Otis, Dominic und Scott gehen auch gut, der Rest ist mir zu englisch..

- Ian wird wie Liam in Dland ja relativ häufig vergeben, aber sorry, ich seh da immer so tussige Teeny-Mütter vor mir mit gefärbten Extensions, unechten Wimpern, Gel-Nägeln und Sonnenbankbräune, die englische Namen toll finden, obwohl sie in der Schule immer ne 5 in Englisch hatten und die I-äääääähn durch die Gegend brüllen, wenn ihr "Prinz" gerade mal wieder irgendwas kaputt macht..#hicks#schein#sorry
- Aiden: ein "abgeschwächter" Jayden, der bei mir nicht ganz so viele Schubladen öffnet..
- Derek: würde recht gut von der Aussprache funktionieren und erinnert die älteren Leutchen vermutlich an die Fernsehserie "Derrick" oder an Bo Derek, aber wenn ich mir das Wort anschaue, erinnert es mich optisch leider an "Dreck" - nicht sooo schön leider #schmoll
- Bradley: das oberflächlich betrachtet einzig unattraktive an Bradley Cooper ist sein Vorname, finde ich #schein Für mich nichts anderes als "Kevin" #sorry Und viele werden Bräd-Lay sagen und nicht Bräd-lie..
- Shawn: ich ergänze im Hinterkopf sofort "..das Schaf"; für die jüngeren bestimmt toll wegen Shawn Mendes..

Aidan (aber mit a)

Top Diskussionen anzeigen