Bereits vergebener Name ein No Go?

Und noch eine frage, weil es mich gerade beschäftigt. Würdet ihr einen Namen vergeben, der bereits im bekannten/freundes/verwandtenkreis vergeben ist? Ich höre gerade ständig von meinem Mann das wir diesen Namen wiedermal nicht vergeben können weil Sohn eines Cousins/Freund/Bekannten so heisst. Mich frustriert das irgendwie weil ich mich mit jungennamen eh schon so schwer tue

Hi,
es kommt auf den Namen an und wer ihn vergeben hat. Bei Kollegen wär‘s mir wurscht, da ändert sich ja ständig etwas, im Freundeskreis und der engeren Verwandtschaft nicht. Bei einem eher ungewöhnlichen Namen würde ich auch Abstand nehmen, bei einem TopTen-Namen nicht.

vlg tina

Wir versuchen seit sehr vielen Jahren schwanger zu werden. Unsere Namen stehen fest. Egal ob jemand anderes die Namen auch vergeben hat oder es vor hat. Es sind unsere Wunschnamen.

Mir ist es egal wie andere ihre Kinder nennen, wenn ich den Namen mag vergebe ich ihn ,ich nehme da keine Rücksicht.

LG
Visilo

Bei näherer Verwandschaft würde ich es nicht machen. Bei Freunden/ Bekannten wäre es mir egal, wenn es für uns "DER Name" wäre. Ich würde überlegen, ob mir der Name so sehr gefällt, dass ich es für mein Kind ok finde, wenn mehrere Kinder im Bekanntenkreis gleich heißen.

Bei deinem Kommentar ist mir schlecht geworden! Das ist in 6 Jahren nicht einmal im Vornamen Forum vorgekommen!
Da hat eine Frau ihr kleines Kind verloren und du schreibst mit solch einer ekelhaften Art und Weise über Mutter und Kind, das ist wirklich unfassbar!!

Inwiefern hat sie denn den Namen „geklaut“? Wieso habt ihr denn ein Vorrecht auf den Namen „Maximilian“?

Puh, genau das gleiche habe ich auch gedacht!

Ich kann da auch nur sagen "pfui".
Das Kind ist verstorben und du redest in einer derart miesen Weise über dessen Mutter und ziehst den Spitznamen des verstorbenen Kindes in den Dreck
Ekelhaft

Ach das mit dem Namen hab ich der Mutter auch gesagt als das Kind noch gelebt hat.
Die ganze Familie ist da bis heute einer Meinung, dass die Mutter damit ihr geschadet hat.

Ich sag eher pfui zu dir. Du hast kein Recht zu urteilen

so, wie du drauf bist wird du deinen Kind massiv schaden.
Und schick es bitte regelmäßig zur Schule, damit es deine Defizite nicht übernimmt.

"wahrscheinlich nicht mal das Geld für eine Geld für eine Zahnspange aber gross bla bla"

Äh, alles klar.

Du scheinst so ne richtige gehässige Frau zu sein und nun deinen Sohn Maximilian nennen zu wollen, nach der Vorgeschichte in eurer Familie ist mehr als pietätlos.

In der Verwandtschaft ja, Freunde und Bekannte nein.

Hallo,

Ich hätte kein Problem damit einen Namen zu vergeben, der bereits vorhanden ist(im engeren und weiteren Kreisen, vergeben ist ja sicherlich jeder Name schon irgendwo).

Man identifiziert sich selbst oder das Kind ja jeweils mit einem eigenen Gefühl was die Namensgebung betrifft.


LG
Selma

Keinesfalls!!
Schöne Namen kann man ruhig mehrmals vergeben und wer weiß wie viel Kontakt man zum jeweiligen Kind wirklich haben wird.

Top Diskussionen anzeigen