Die „Häufigkeitsfrage“..

..Namen sind ja oft regional häufig vergeben und jetzt würde mich mal interessieren welche bei euch oft in eurem Ort/Umkreis vorkommen?


Wir leben in einem kleinen Dorf, aber es gibt hier
6 mal Julian !!!
4 mal Sophia
4 mal Luca
3 mal Jannik
3 mal Elias
3 mal Noah
3 mal Kim
3 mal Joel
3 mal Marie
3 mal Jan
2 mal Samuel
2 mal Lia
2 mal Emma
3 mal Niklas
2 mal Finn
2 mal Marian
Und wir leben auf einem wirklich kleinen Dorf😉..

Bei uns in der Wohngegend in einer mittelgroßen Großstadt höre ich gerade oft:

Mathilda
Leni
Paulina

Ben
Leon

So genau kann ich das nicht aufdröseln, aber „gefühlt“ häufig sind hier Ben, Jonas, Liam, Noah, Finn, Emilia, Frieda, Maja..
Die Mädchennamen sind breiter gefächert, so dass ich kaum mehr als 2 mit dem gleichen Namen kenne..

Spannend, dass dass du das so weißt.
Dorfvorstand?

Nein😂, aber auf dem Dorf kennt jeder jeden 😊

Hier in München war tatsächlich der Name, der mir in meinen Kursen am meisten begegnet ist bei Neugeborenen Franz😂 und bei den Mädchen Ella

Ich kenne (noch) nicht so viele Kinder. Aber Namen, die in meinem Umfeld mehfach vorkommen sind auf jeden Fall

Emil
Frederik

Sophia/Sophie
Marlene

Bei uns ist seit einiger Zeit Len/Lenn im Trend und für Mädchen Luna. Ich kann mich immer noch nicht dran gewöhnen. Vielleicht kommen sie mir deshalb auch so häufig vor.

Bei uns gibts kaum mal einen Namen, der nicht zweifach besetzt ist. Unter den etwas älteren Kindern sind Simon, Jakob, Lukas, Felix, Maximilian, Sarah, Anna, Lena, Marie, Theresa so die Spitzenreiter. Neugeborene heißen oft Noah, Finn, Elias, Julian, Sophia, Marlene, Amelie, Luisa.

Lg

Hier (Großstadt Bayern) sind theres(i)a, Klara und Ella häufig. Bei den Jungs ist Jonas der Spitzenreiter.

Top Diskussionen anzeigen