Kaum Milchprodukte - calciummangel?

Hallo,
Meine Tochter (27monate) nimmt freiwillig keine Milchprodukte zu sich. Das einzige, was sie ab und zu mal isst, ist etwas Jogurt (den bekommt sie immer nachmittags und isst dann zwischen einem Löffel und ca 100gramm). Ich biete ihr jeden Tag Milch und Käse an, sie lehnt es immer ab. Sie wird noch abends und nachts (1mal) gestillt, das möchte ich aber eigentlich nicht mehr so lange.. Meine Sorge ist, wie sie an ihr Calcium kommt, bzw ob sie so einen Mangel bekommen kann. Sie trinkt etwas calciumreiches Wasser, meistens aber ungesüßten Tee. Sie ist generell keine 'einfache' Esserin, aber das einzige weshalb ich mir Gedanken mache, ist die Sache mit dem Calcium..

Danke und viele Grüße!

In Ländern, wo keine Milch getrunken wird und keine Milchprodukte gegessen werden, gibt es auch keine Probleme mit Kalziummangel. Kuhmilch ist ja auch nur kalziumreich, weil die Kühe viel grünes Essen. Die bekommen auch keine Milch

Hallo

Wenn Sie es nicht so zu sich nimmt , dann stelle ihre Ernährung um hier sind ein paar Tipps

Was in der Ernährung wichtig ist usw.

Lies einfach mal den Blog durch, er ist echt gut.

http://deine-gesundheit.org/

Gruß Rosi

Top Diskussionen anzeigen