Verweigert feste Nahrung, 17 Monate alt!

Guten Abend,

unser Sohn 17 Monate, verweigert seit einiger Zeit alles Mögliche an Essen, ausser sein Fläschchen am Abend und meistens noch eins in der Nacht.

Er übersteht den ganzen Tag ohne eine Mahlzeit, immerhin trinkt er Wasser sehr gut. Wir sind wirklich ein wenig ratlos, zumal es bei den anderen Kids geklappt hat mit dem Essen.

Haben auch schon die Fläschchen ganz dünn gemischt, weil wir dachten er isst sich Abends und Nachts satt, aber Pustekuchen, er ist tagsüber wirklich fast nix.

Wenn er z.bsp. ein kleines Äpfelchen oder ein Stck. Möhre bekommt,. kaut er es, schluckt es aber nicht runter, sondern spuckt alles wieder aus. Nur in Breiform, nimmt er meistens Sachen an, aber er ist doch schon 17 Mon alt.

Wie können wir ihn wieder ans Essen kriegen ? Kann es mit den Zähnchen zusammenhängen, ihm fehlen noch die letzten Backenzähne.

lg bienemelli

Hallo, ich höre öfter das Kinder mit dem richtig festen Essen Schierigkeiten haben und noch länger lieber Brei mögen. Solange man das feste Essen immer wieder fröhlich ausprobiert, kein Problem. Du kannst ihm ruhig auch noch Brei geben, aber bitte immer wieder die feste Nahrung probieren. Lass Dein Kind einfach alles ausprobieren, am Familientisch, mit anderen Kindern. Aber bitte keinen Zwang ausüben, denn Essen muss Spaß machen. Wie ist denn seine Entwicklung (Größe und Gewicht), ist der Kinderarzt zufrieden Liebe Grüße Ursula

Top Diskussionen anzeigen