Mein Sohn 7 Jahre ist maßlos :0(

Hallo, ich hoffe ihr habt hier einige Erfahrungen oder Hilfen für mich.
Vor ca einem Jahr habe ich mich von meinem Mann getrennt und lebe seitdem relativ gut mit meinen Kindern 4 und 7 alleine.
Mein großer Sohn war immer schon ein guter Esser, aber zur zeit ist er total maßlos, möchte morgens zweimal Nachschlag, mittags möchte er so viele Nudeln wie manch Erwachsener und abends am liebsten drei Brote! Der kleine ist ein sehr schlechter Esser und zu dünn( sagt die Kinderärztin), der große möchte ständig die Reste vom kleinen noch mitessen. Ich muss ständig einschreiten, es gibt regeln bei uns, dass es nur einen Teller zu jeder Mahlzeit gibt, es gibt kein weißes Brot und Nutella nur sonntags, süßes, wenn überhaupt einmal am Tag. Jetzt arbeite ich aber und er isst in der Schule, kann ich also nicht kontrollieren. Ich war selbst jahrelang übergewichtig und will ihm das auf keinen fall antun! Nach den Ferien fängt er mit Judo und schwimmen an, er hat großen Bewegungsdrang und ist sonst auch nicht wirklich ausgeglichen. Mein noch Mann kümmert sich nur sehr sporadisch um die Kinder und seine allerliebste Oma, die ihn von Geburt an am liebsten mit pommes, Pizza, Bratwurst und Fernsehen verwöhnt hat, weshalb er Nur noch sehr selten zu ihr durfte, die er jedoch über alles liebt, ist nun auch noch schwer erkrankt.er kümmert sich wirklich herzzerreißend um seinen kleinen Bruder, wobei es mir manchmal leider vorkommt als habe er unbewusst die vaterrolle eingenommen, was ich zu keiner zeit forciert habe, ich kümmere mich wirklich ständig, gebe alle liebe, die ich kann.
Ich mache mir trotzdem sorgen.
Viele Außenstehende sagen ich würde es dramatisieren und es "vewächst" sich schon.
Was meint ihr ?
Ach ja, er ist ca 125 cm und wiegt knapp 30 kg
Ich danke euch schonmal.

Hallo! Herzlich willkommen in unserem Forum.
So wie ich Deine Nachricht verstanden habe, kommen bei Euch verschiedene Herausforderungen zusammen. Für Dich als alleinerziehende Mama ist es sicher nicht einfach alle Dinge gleichermaßen zu begleiten und für alle das rechte Maß an Unterstützung zu geben. Da ich selbst Mama bin, kann ich das gut nachvollziehen.
Ich finde es super, dass Du so achtsam und aufmerksam bist.
Mit 125 cm und knapp 30 kg ist Dein ältestes Kind sehr gut entwickelt. Es ist klasse, dass er so viel Freude am Essen hat und sich zudem gerne bewegt. Das sind gute Voraussetzungen für eine altersgemäße Entwicklung. Hilfreich für diese Kinder sind regelmäßige Mahlzeiten, bei denen sie viel kauen müssen. Zwischen den Mahlzeiten sollte das Kind beschäftigt sein und Essbares sollte außer Reichweite sein.
Solange Dein jüngeres Kind nach der Einschätzung des Kinderarztes gesund entwickelt ist, ist alles gut. Wenn der Arzt den Eindruck hast, seine Ernährung sollte intensiviert werden, ist es sicher besser Du fragst bei der Krankenkasse und den Kinderarzt nach einer individuellen Ernährungsberatung. Denn Du musst Dich im Alltag auf zwei ganz unterschiedliche Temperamente einstellen.
Eine individuelle Ernährungsberatung ist für Dich sicher hilfreich.
Adresslisten findest Du z.B. hier:
www.dge.de, www.vdoe.de, www.vdd.de.
Liebe Grüße, Frederike

Top Diskussionen anzeigen