Haargel, Schaum, Wachs? Was klebt und hält +schuppt nicht???

Mein Sohnemann (frisch teenie) hat eine AUSGEPRÄGTEN HaarRichtung nach Vorne Richtung Stirn und das schon immer.
und jetzt "quält" er sich seit neuestem die Haare auf Seitenscheitel mit einer fetten Ladung Haarspray extra strong
( er will oben kein Bürstenschnitt mehr, sondern etwas länger, so undercut-style, aber momentan sind die Haare noch auf dem Weg dahin :) ausserdem sind sie federleicht, es ist also auch nix, mit der Idee, das Gewicht der Haare wird schon helfen ... pustekuchen. - da muss Klebe dran......).

Tja: das hält nur mit Hilfe, bis es sich irgendwann vielleicht mal ein Seiten-Scheitel angewöhnt hat.

Nun staubt und schuppt das Haarspray das er (VIEL ZU VIEL) aufträgt bei jedem "durch die Haare fahren". -- diese Angewohnheit kann er auch nicht lassen, also muss der Pflegeprodukt eben nicht weiß trocken abschuppen, wenn man mal durch die Haare fährt.

Tja: -- was kauft man da?
- Als Mama mit langen Haaren und Null Erfahrung an Klebemitteln steh ich im Drogeriemarkt vor den Regalen und hab null Ahnung.
Schaum? Spray? Gel? - normal oder extrastark?

So hingeklatscht, wie Superman aus dem Comic soll es halt auch nicht sein ... -- schwierig schwierig ....

1

Als Kurzhaar-Trägerin hier mal meine persönlichen Erfahrungen mit allerlei Stylingprodukten:

Schaum kannst du vergessen, das hält nicht (genug).

Spray hat oft die Angewohnheit, etwas zu stauben, vor allem beim Ausbürsten. Ab einer gewissen Menge sehen die Haare auch schnell stumpf aus.

Haargel, je nach Stärke, kann insbesondere feines Haar schnell zusammenkleben lassen, und dann fällt die Frisur wieder zusammen. Hier muss man die Struktur wieder mit etwas Haarspray fixieren. Dann bleibt die Frisur aber so, wie sie ist, und jedes Rumfummeln und Richten bewirkt genau gar nichts.

Haarwachs ist eine fiese Kleberei, hält dafür aber bombenfest. Man muss das Wachs abends aber auswaschen. Bei der Menge muss man sehr sparsam sein, sonst wirken die Haare ölig und strähnig.

Styling-Creme ist ein Mittelding zwischen Wachs und Gel. Es bleibt flexibel in den Haaren, verklebt nicht, muss aber ebenfalls abends ausgewaschen werden. Wenn man aber gern tagsüber in den Haaren rumfummelt und sie regelmäßig richten will, ist das Zeug ideal.

Eine letzte Variante ist Styling-Puder. Das arbeitet man trocken ins Haar ein und hat Volumen, allerdings ist es nicht stark genug, um wirklich störrisches Haar zu bändigen. Zum leichten Stylen reicht es aber. Wer zur juckender Kopfhaut neigt, sollte hier vorsichtig sein - das Puder rieselt zwar nicht aus den Haaren, aber es fällt gern auf die Kopfhaut, und das kann gern mal unangenehm werden.

--------

Du siehst also, dass es DAS Produkt nicht gibt. Am besten schleppst du deinen Sohnemann einfach mal zu einem guten Frisör, der ihm Tipps geben und das passende Produkt (inkl. richtiger Anwendung) empfehlen kann. Bei meinem Frisör sehe ich solche Besuche von Teenagern öfter, das ist nichts ungewöhnliches.

2

lieben Dank für Deine ausführliche Antwort ... sieht so aus, wie wenn ich mal wieder die eierlegende Wollmilchsau suche :) ... aber ja: vermutlich wird ein Friseurprodukt ne gute Idee sein (ich benutze ja auch das vom Friseur empfohlene, -- allerdings kann ich seit Teenie-Alter sehr gut schneiden und schneide der ganzen restlichen Familie schon seit Jahren die Haare ... deshalb kam mir die Idee mit dem Friseur für Junior gar nicht. Merci.

3

Ist doch schön, dass du selbst so gut schneiden kannst - das spart richtig viel Geld.

Da die guten Styling-Produkte auch nicht wirklich billig sind, um damit wild herumzuprobieren, wäre ein Frisörbesuch mit 1x Waschen + Styling vermutlich günstiger und effektiver :-D

4

Ich habe auch kurze Haare zu und einen Undercut. Im Frisör Bedarf kann man Flubber kaufen, hält super fest. Ich benutze got2b von Schwarzkopf.

Top Diskussionen anzeigen