Die Qualität von T-shirts

Geht es nur mir so? Ich kaufe T-shirts, mal für 7,99; mal für 34,95.
Egal was sie gekostet haben; die Qualität lässt oft zu wünschen übrig.
Ob Marke oder nicht scheint fast egal, manchmal sind die billigen besser, mal erwische ich ein teures was jahrelang die Form behält.
Kaum gewaschen sehen die T-shirts aus "wie Sau". Werden unförmig, oder shief, oder kurz und breit.
Ich wasche sie sorgfältig. Feinwaschmittel, Schongang, mal 30°, mal gar nur kaltes Wasser. Hänge sie zum Trocknen auf, zupfe sie noch ein wenig in Form wenn nötig.
In den Trockner kommen sie also nie und werden auch nicht zu heiß gewaschen.
Haben andere auch diese Erfahrung gemacht?
Was ist die Lösung? Ich kann nicht ständig für "einmal T-shirts" im Schnitt 20-25 Euro ausgeben!
Wie macht ihr das?

1

Ich habe hier drei Shirts die seit mindestens (!) fünf Jahren fast aussehen wie neu,
ca. 100x gewaschen.

Verschiedene Firmen, allerdings alle drei etwas hochpreisiger.

Ich denke es liegt am Stoff - je dicker und dichter die Baumwolle desto besser.
Diese Shirts sind alle drei richtig dick.

Zwei davon sind eigentlich für Männer, waren jedoch nicht als Unterzieh-Shirts gedacht.

LG, katzz

2

nein, es geht nicht nur dir so.
ich bin zwar nicht die meisterin der wäschepflege... gebe mir allerdings größtmögliche mühe dabei... u ich weiß auch nicht woran es liegt.....
ich habe wenige hm tshirts, die erstaunliche langlebigkeit zeigen... (für meinen geschmack fast zu langlebig... denn sie sind manchmal wenn ich sie schon "satt" habe prinzipiell top in ordnung "nur" leicht ausgewaschen- allerdings dafür kein pilling, nicht verzogen..... s.olliver tshirts sind nach einmal bei mir hin. kauf ich nicht mehr. ( auch die hosen sind bei mir in zwei wochen durch). von marco polo bin ich auch ziemlich enttäuscht.... die haben unglaublich oft löcher u werden immer kürzer....allerdings haben sie dafür erstaunlich wenig pilling. opus one ( heißen die so???) finde ich total schön... werden nach dem 6 mal waschen brettig, pillen u verziehen sich. die von cos.... da leiern immer die ausschnitte aus....

hallhuber pillt auch.
in der qualität konstant und gut sind bei mir die shirts von gruene erde, lacoste u burberry polos.
ich finde es richtig übel, dass bis zu einer preisklasse von 50 euro die shirts fast alle nix taugen (mit wenigen ausnahmen)... drüber ist dann in ordnung oder gut. (allerdings auch nicht immer....aber da hätte ich dann auch weniger skrupel hinzugehen u mich über die qualität zu beschweren- was eigentlich auch unlogisch ist.).
also ich halte es zunehmend mit diesem spruch: billige sachen kann ich mir nicht leisten (ich könnte da einfach vor wut immer schreien, dass ich hier u da dann doch wieder auch schlechte qualität zu viel bezahlt habe... u wenn ich mir das teurere stück gekauft hätte sehr wahrscheinlich mehr freude dran gehabt hätte.... u drei schrottige shirts halt dann doch genauso teuer gewesen wären wie das eine richtig gute....)

vielleicht tröstet es dich ja zu sissen, dass du nicht alleine bist...

lg aspettolafenice

3

Ich habe T-Shirts von Street One, die bereits etliche Jahre alt sind und noch immer top in Form sind und auch nicht pillen. Die neuen T-Shirts von Street One sind allerdings viel dünner und verziehen sich direkt nach dem ersten Waschen. Es macht auch keinen Unterschied, ob die auf der Leine getrocknet werden oder im Trockner landen. Ergo, ich kaufe bei Street One keine T-Shirts mehr.

Dann habe ich zwei T-Shirts von H & M (L.O.G.G.), die ich eigentlich mit dem Ziel gekauft habe, dass sie nur einen Sommer halten müssen. Die habe ich nun schon seit 11 Jahren und die sind noch immer in Form usw.. Diese T-Shirts haben 7,99 DM gekostet und werden wirklich oft getragen (landen im Trockner).

Meine Shirts von s.oliver sind übrigens bisher sehr gut. Die Stoffqualität passt und die Form halten sie auch.

Ich schaue nach Shirts, die nicht so super dünn sind und wenn ich mit der Qualität zufrieden bin, kaufe ich nach. Da ich in erste Linie Basics trage, sind diese Shirts auch zeitlos und dürfen länger halten.

4

Bei mir wäscht sich höchstens das Schwarz aus.

Ansonsten habe ich keine Probleme.

Ich kaufe/kaufte mittelpreisige Markenware. Viel Esprit, dazu ein paar Teile von anderen Marken (viel im Sale gekauft). H&M und ähnliches kommen mir dagegen nicht in die Tüte. Die Qualität gefällt mir schon nicht, wenn die Shirts auf den Bügeln hängen - jedenfalls nicht zu dem Preis.

Aber alles Baumwolle, da meine Schweißdrüsen keine unechten Fasern mögen (Stinkalarm!). Dass Baumwolle auch mal etwas eingeht, finde ich völlig normal und ist bei mir erwünscht, da ich ein kleines, zierliches Persönchen bin, bei der auch mal die XS zu groß ist. Obwohl die Hersteller die Kleidung langsam wieder enger machen.

Heute trage ich z.B. ein Shirt-Blüschen von Esprit, dass ich schon 10 Jahre habe. Sieht aber immer noch toll aus und ist immer noch aktuell.

Außerdem wasche ich grundsätzlich nur 40°C und pflegeleicht. Es wird nur luftgetrocknet und so aufgehangen, dass ich nur wenige Teile (meist BLusen) bügeln muss.

5

Hallo,
ich finde, dass man anhand des Stoffes schon im Laden erkennt, wie viele Waschgänge ein Shirt in etwa 'überlebt'.
Und ja...auch teure Kleidung ist manchmal nach wenigen Waschgängen nicht mehr zu gebrauchen...da kann man vorsichtig sein wie man will.
Ich kaufe inzwischen ausschließlich 'Only', da scheint das Problemchen, trotz humaner Preise, nur selten oder nie aufzutreten.

7

'Only' - Wo bekommt man diese Marke? Ich hab die gerade so gar nicht auf dem Schirm.

8

Ich kenne "only" auch nicht - wo bekommt man die?

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

vorhersehen kann man es leider nicht genau, denn es hängt viel von der Vorbehandlung der Garne/des Stoffes ab.
Ein guter Hersteller lässt seine Shirts "sanforisieren", vorwaschen, so dass der Krumpfwert auf niedrigstem Niveau gehalten wird.

Zudem sollte man auf eine recht griffige Baumwolle zurückgreifen.

Einige Hersteller haben immer noch diese bis-zum-Gehtnichtmehr weichgewaschenen dünnen lummeligen T-Shirts im Sortiment.
Dieser verwaschene, knautschige und hauchdünne Look mag sich im Laden toll anfühlen und sieht vielleicht auch "edgy" aus, aber nach 2-3 Wäschen kannst Du das Shirt den Hasen geben, weil es sich total schief verzogen hat.

Ich hatte einmal eine Produktion mit solchen Shirts, weil die Kunden alle rumquakten, dass sie diese dünnen Lappen haben wollen.
Und das Ende vom Lied waren ein Haufen Reklamationen, weil die T-Shirts nach 2-3x Waschen keine Form mehr hatten.
Seitdem können die Kunden da rumquaken, was sie wollen, wir machen diese dünnen Shirts nicht mehr.

Gute Erfahrung habe ich persönlich mit Jerseys von Mexx und Esprit gemacht. Die behalten recht lange ihre Form. Besonders gut sind jene, die etwas Elasthan (3-5%) enthalten, die leiern nicht so schlimm aus.

LG

13

Hallo,
kann ich bestätigen bei Esprit, die halten ewig.
Elegantere Shirts kaufe ich bei Madeleine, die sind aus Viscose und auch recht langlebig.Aber auch H&M Shirts halten mitunter recht lange durch.

L.G.

9

Danke für alle Antworten!
Also stehe ich mit meinem "Problem" nicht alleine da.
Über 50,- für ein T-shirt auszugeben sehe ich nicht ein.
Und allzu dick soll der Stoff auch nicht immer sein, gerade im Sommer, zur Haupt-T-Shirt Zeit will man ja auch was leichtes.
Doof, das.

Top Diskussionen anzeigen