Was ins Fitness-Studio anziehen?

Ein Fitness-Studio in meiner Nähe bietet ein Probetraining von 6 Wochen an.
Ich würde das gerne vor meinem Urlaub nutzen. Wenn es gut ist, danach dann weitermachen.
Aber was ziehe ich an? Gr. 42, Problemzone Po, Oberschenkel.

1

was bequemes, worin man auch schwitzen kann

Mädels manchmal verstehe ich die Fragen hier wirklich nicht so recht.
Geh in den Sportladen und probier, worin du dich wohlfühlst:

Sport-BH (finde ich wichtig, der muss halten)
Shirt (nicht zu freizügig)
Hose (je nach Befindlichkeit eng, weit, lang, kurz, dreiviertel...) aus dem richtigen Material
Socken
Sportschuhe

So ein Fitnesstudio ist meist kein Laufsteg und sollte es doch einer sein, wäre es für mich nicht das richtige - ich will Sport machen da schwitzt man und sieht eh nicht sexy aus.

Bei uns im Studio sind auch so Mädels, die vor lauter schön sein wollen, sich lieber weniger bewegen ....die sind mir aber wurscht ;-)

2

Ich wisch mir mit meinem Shirt sogar den SChweiß ausm Gesicht.

Hätt ich Haare auf der Brust würd ich, so schwitzig und schnaufend glatt als Bär durchgehen.

3

#rofl

Bärin ;-)

nein, aber weißt du was ich meine.
Bei uns im Fitness sind Frauen, denen es völlig egal ist und die in einem wirklich alten Shirt unterwegs sind und in alten Schlabber-BW-Hosen - denen würde ich schon mal wieder zu einem Einkauf raten

und andere die frisch geschminkt sind (ich hab sogar beobachtet, dass es zwei gibt, die sich in der Umkleide noch mal neu schminken und Puder auftun #schock) und anscheinend drauf achten nicht zu transpirieren während sie ihren holden Körper bewegen - könnte auch SChweißränder geben #rofl

weitere Kommentare laden
6

Gut sitzende Unterwäsche, die nicht kneift und nicht verrutscht - da einen Sport-BH wäre von Vorteil.
Kleidung halt entsprechend dem, was du machst.

Für athletische Übungen, Laufband, Fahrrad, und an Kraftgeräten bevorzuge ich Shorts und ein kürzeres, weiteres T-Shirt.

Für Yoga, Pilates, Akrobatik und entsprechende Geräte lieber 3/4 Leggings und ein schmaleres T-Shirt.

Diese klobigen Fitnessschuhe, die gerne auch zur klassischen Mutti-Freizeit-Bekleidung gehören, mag ich gar nicht, ich bevorzuge schmalere. Wenn du nach sechs Wochen noch immer gehen willst, dann würde ich mir Schuhe kaufen, die den Übungen entsprechen, die du am häufigsten durchführst, zum Beispiel Laufschuhe, wenn du meistens auf dem Laufband bist.

Ich habe schon extra Kleidung für den Sport, die ich sonst nicht anziehe - ist aber keine spezielle Kleidung, sondern schlicht und günstig. Bei mir liegt sie meistens halt schon in einem Fach oder in der Tasche, da muss ich dann nicht gross suchen.

Wichtig ist auch: Haare zusammenbinden und kein Make-Up.

7

Das wichtigste meiner Meinung nach ist Funktionswäsche die den Schweiß abtransportiert, ein No-Go ist Baumwollkleidung die schnell mit großen Schweißflecken "verziert" wird.

Und Funktionswäsche muß auch nicht immer teuer sein. Decathlon usw. hat da kostengünstige Alternativen.

Die Problemzonen werden im Gym nicht kaschiert, deswegen geht man ja hin. ;-)

lg

8

Was bequemes ^^

Sportgewand eben #kratz

Mal meine kurze Sporthose von Fußball mit nem T-shirt, mal eine 3/4 Leggins mit Sport-Top
Je nachdem was gewaschen ist!

Ich hab mir da noch nie sonderliche Gedanken drüber gemacht.

9

Ich verstehe Dich schon.

Es gibt Kompressionssporthosen die den Po und die Oberschenkel straff zusammenhalten. Die sind aber etwas teurer. Lohnt sich aber wenn Du regelmäßig Sport machen möchtest.

Ich trage die nur. Bin zwar schlank aber auf dem Laufband wackelt der Hintern trotzdem beim Laufen und das stört mich einfach.
Beim Oberteil finde ich es nicht so schwierig. Da kannst Du ein einfaches Shirt nehmen und Dir später etwas anderes kaufen wenn Du dabei bleibst.
Es gibt Tops und Shirts mit eingearbeitetem Bustier. Die halten ebenfalls ganz gut.

LG Z.

Top Diskussionen anzeigen