Sch***dreck: Kriege graue Haare

Moin Ihr Lieben,

vereinzelt habe ich schon länger graue Haare, so 4-5, die ich immer abgeschnitten habe.

So langsam werden es mehr #schock Ich bin 32!!!

Naja, zumindest muss ich jetzt irgendwas mit den Haaren machen.... und da dachte ich, wenn schon, dann könnte ich auch was ganz neues nehmen. Dann komm ich mir nicht ganz so omamäßig vor.

Was meint Ihr, welche Farbe? Habe ganz dunkelbraune Haare (Foto in der VK). Schwarz macht alt, vielleicht heller? Strähnchen?

Wann habt Ihr die ersten grauen bekommen und wie oft muss man ca. färben? Macht Ihr das selbst oder beim Frisör?

LG, Omi Nele

1

Hallo,

tröste dich, bei mir wachsen sie, seit ich 21!!! war. Hab jetzt mit 37 eine schon auffällige weiße Strähne vorn rechts.

Gut ist, dass ich sonst grundsätzlich auf Mitte 20 geschätzt werde.#huepf

Ich färbe dunkel nach seit Jahren, aber hält nicht lange, da meine Haare sehr schnell wachsen und der graue Ansatz schnell wieder zu sehen ist.

Du bist sicher ein Wintertyp (Schneewittchen), dunkle Haare, dunkle Augen, ganz helle Haut.

lg

2

Hallo,

bei mir hat das Grauwerden schon früher begonnen, wie bei meiner Mutter mit Ende 20(mein Vater wird jetzt erst mit 65 Jahren wirklich grau - ungerechte Welt #aerger).

Ich habe mir jahrelang die Haare gefärbt, selbst, als sie noch nicht grau durchzogen waren. Knalliges Hennarot, blond, braun war alles vertreten. Die letzten Jahre ließ ich mir Strähnchen machen, mittlerweile bin ich braunhaarig.

Mit den Strähnchen muss man nicht sooo oft nachfärben gehen, im Gegensatz zu dunklen Haaren. Vor drei Wochen war ich das letzte Mal färben, jetzt wird's schon wieder fällig. #augen

LG
Karin

3

das mit den Strähnchen und diversen Schattierungen ist so eine Sache.
ich hab das jetzt auch seit einer Weile, aber was soll ich sagen: es macht die Haare bei mir kaputt :-( was total doof ist, da die Effekte eher im Deckhaar sind

musst du versuchen, vom Grunde her eine gute Idee.

aber vielleicht solltest du auch mal schauen, gerade bei naturdunklen Haare ist es doch so, wenn sie ganz allmählich von weißen durchwebt werden, kann das schon schön aussehen

wenn man einmal mit Farbe beginnt, kann man so schlecht wieder aufhören. Wobei 32....hm, ich bin bald 40, da schon eher.... ich glaub, ich würde mal einen guten Friseur fragen, vom dem du genau weißt, dass er gut beerät und nichts seltsames aufschwatzt

4

Hi Nele,
wie gemein!!! Ich hab so straßenköterblonde Haare, da würde man das wahrscheinlich nicht so schnell sehen, wenn da ein paar graue bei sind, ich hab auch noch kein einziges entdeckt... *schweiß-von-der-Stirn-wisch".

Bei dunkelbraunen Haaren würde ich auf jeden Fall mal meinen Frisör fragen, es gibt doch solche Tönungsshampoos, vielleicht kann man damit arbeiten?
Bei dunkelbraunen Haaren find ich Strähnchen immer schwierig... Aber wie gesagt: ab zum Frisör, Leid klagen und dann kommen bestimmt ein paar gute Ideen.

Die Daumen sind gedrückt!

Andere Alternative (sofern du Brillenträgerin bist), Brille absetzen, dann siehst du die fiesen Dinger nicht mehr direkt :-p

LG
Nina

5

Hallo.

Meine Mutter hat auch ganz dunkle Haare ... und sie färbt, laut ihrer Aussage, nicht.
Sie nimmt "Re-Nature" ... das ist ja was gaaaaaaanz anderes#rofl
Okay, lassen wir sie mal in dem Glauben, dass "Re-Nature" nichts mit Chemie und Färben zu tun hat, aber ich muss zugeben, dass es sehr gut und natürlich aussieht.

Ich würde es wahrscheinlich auch benutzen, aber da ich schon mit 20 grau wurde, färbe und töne ich seitdem (und darauf kann man "Re-Nature" nicht benutzen) ... ich bin von Natur aus dunkelblond bis mittelbraun, also der klassische Straßenköter, und färbe mit einem aschigen Blondton drüber. So bekomme ich ganz gut meine Naturhaarfarbe hin (da ich alles von ganz dunkel, über rot bis blond, erst Strähnchen, aber ich wurde immer heller, durch habe, stehe ich inzwischen eher auf meinen Naturton). Und durch den hellen Ton habe ich ein bißchen einen Strähcheneffekt, da die grauen Haare die Farbe anders annehmen.

LG

6

hallo !

ich bin fast 10 jahre älter, als du und wenn ich nicht färben würde, würde ich so aussehen http://cache2.allpostersimages.com/p/LRG/36/3632/6LVEF00Z/poster/the-munsters.jpg

da ich seit meiner friseurausbildung (mit 17 jahren) mit farbe experimentiert habe, weiß ich gar nicht mehr, wann sich die ersten grauen eingeschlichen haben #schein

es gibt aber schlimmeres, als graue haare ;-)

lg

7

Jetzt weiß ich, wie du aussiehst :-)

Sonst kann ich nicht viel dazu sagen. Ich werde bald 39 und seit letztem Sommer entdecke ich auch immer mehr graue Haare. Unternommen habe ich bis jetzt nichts. Ich habe sehr lockiges Haar un dich fand schon immer graue lockige Haare sehr schön, also werde ich vielleicht nicht färben.

Mal gucken, wie sich das ganze sich weiter entwickelt :-)

Wie geht es Alma?

LG

8

Reg Dich ab. Mein erstes weißes Haar hatte ich schon vor dem Abi (und nein, ich bin nicht sitzengeblieben ;-))

9

Ich lasse mir jedes halbe Jahr Strähnen machen und eine Farbe auf den Rest.
Zur Zeit muss ich sie noch aushalten (die grauen Haare), aber ich bekomme laut meiner Friseurin nur dezente graue Haare, immer nur vereinzelt und nicht z.B. an den Schläfen gesamt.

Top Diskussionen anzeigen