Farbtypberatung

Ich hatte kürzlich schon mal gefragt: in Körper und Fitness. Hatte gar nicht gesehen, dass es auch ein Forum Mode und Schönheit gibt.

Ich bin einfach irritiert:

Bislang war ich immer der Meinung, ein Winter-Typ zu sein:

Ich habe dunkle Haare, fast schwarz, mit aschigem Ton, aber tollem Glanz.

Meine Augen sind grün mit brauen Sprenkeln drin.
Meine Hautfarbe ist oliv, also eher dunkel (für einen Mitteleuropäer).
Gleichzeitig habe ich aber Sommersprossen, was sehr untypisch ist für dunkle Haut und eben auch für den Wintertyp. Meine Sommersprossen sind grau-braun.

Die Farben, mit denen ich mich wohl fühle sind: schwarz, weiß, lila, pink, petrol, zitronengelb, blau, rot, olivgrün, grau, dunkles braun (auf gar keinen Fall cognac o.ä.), silber.

Ich hasse Pastellfarben, orange, warmes gelb, lachs etc.

Nun war ich bei einer Schminkberatung. dort sagte man mir: ich sei DEFINTIV ein Herbsttyp! Für Winter müssten meine Haare pechschwarz sein, meine haut hingegen weiß und meine Augen blau. Außerdem seien meien Sommersprossen eindeutiges Indiz für Hernst. Ich solle mal lieber Herbstfarben (braun-, orange-, rostrottöne) und gold tragen, das sei ideal für mich.

Ich kann das gar nicht glauben. genau mit diesen Farben fühle ich mich alt und blass.

Ich wirke ziemlich südländisch (Italien, Griechenland), jedoch ohne starke Behaarung (z.B. habe ich kaum Augenbrauen), bin aber ganz deutsch.

Sind denn alle Südländer demnach Herbsttypen? Das kann doch gar nicht sein!

Was meint ihr? Bin total irritiert. Muss ich meinen ganzen Kleiderschrank erneuern?

1

Hallo,

also ich würde auch sagen,dass du der Wintertyp bist und hätte dir jetzt auch zu den von dir bevorzugten Farben geraten (bis auf Schwarz,grau,weiß).
Pastellfarben und Lachs kann ich mir im ersten Moment gar nicht vorstellen,warmes Gelb und Orange hingegen schon.

Also wenn DU dich wohlfühlst und gut aussiehst in den Farben,die du bisher getragen hast:Warum willst du das dann ändern?
Stilberatung hin oder her,aber man muss sich ja auch wohlfühlen!

liebe Grüße

2

WArum nicht zu schwarz, weiß, grau? Das sind 80% meiner Klamotten!

Und für den WIntertyp bestens geeignet!

Mir steht das wirklich gut, wie ich finde.

3

Ich finde,dass es mit dunklen Haaren/olivfarbener Haut fad aussieht und denjenigen "blass" wirken lässt.
Aber das sieht ja auch jeder anders und wenn du da sagst,dir steht das und du fühlst dich wohl damit:Wunderbar.
Da ist meine Meinung doch relativ ;-)

lg

4

Huhu,

ich habe mal so eine Farbtypberatung gemacht und bin ebenfalls ein Wintertyp. Getippt wurde ich aufgrund meines Typs (sehr helle Haut, hellbraune Haare, blaue Augen, Sommersprossen) allerdings erstmal auf Sommer...
Ergo ;-) : Es gibt wohl nicht den eindeutigen Frühlings-, Sommer-, Herbst- oder Wintertyp.

Nach der Beratung habe ich meinen Kleiderschrank nur teilgemistet, solange etwas "halsfern" ist, darf man es ja trotzdem tragen. Und erlaubt ist doch sowieso das, was gefällt (braun, grau, oliv und auch die meisten Rottöne sind z.B. nicht Wintertypgeeignet).

Allerdings gebe ich zu, dass ich seitdem nur noch danach einkaufe :-p#schein. Und wenn ich doch einmal daneben greife oder aber das Teil trotz für mich ungeeigneter Farbe haben muss #augen, dann muss es eben halsfern sein oder ich trage ein Tuch/ einen Schal dazu.

Ich finde übrigens, am leichtesten findet man seinen Typ mit Schmuck heraus: Sommer- und Wintertypen steht silber, Frühlings- und Herbsttypen steht gold. Dabei geht es aber wirklich ums stehen, nicht ums gefallen...

Wenn du dich bislang wohlgefühlt hast, dann bleib einfach wie du bist!

lg

5

Bei dem braun habe ich ja dazugeschriben: ein ganz dunkles, eher kühles braun. Das sieht eigentlich genauso aus wie meine Haarfarbe. Alle anderen Brauntäne stehen mir GAR NICHT! KATASTROPHE!

Grau trage ich gerne, da es doch ein kühler Ton ist und prima mit meinem Silberschmuck harmoniert.

Oliv staht mir deshalb so gut, weil es meine Hautfarbe wieder aufnimmt. Nicht dieses beigefarbige Khaki, sondern olivgrün, wie BUndeswehrklamotten.

Wenn ich Goldschmuck trage, sehe ich total billig aus....wie eine Zigeunerin. Ich liebe silber. Was allerdings geht, ist dieses alf alt gemachte Gold, eher Bronze....das geht schon wieder ins Oliv rein.

Ich frage hier so genau, weil ich Angst habe, völlig lächerlioch rumzulaufen, seit Jahren jeder denkt: meine Güte, was hat die für Farben an.....und ich selber merke es gar nicht.

BEsagte Kosmetikerin hat mich also in Gold- und Grüntönen geschminkt. Die sind regelrecht in meinem Gesicht verschwunden. Da fehlte der Kontrast! Sie hat dicke Schichten aufgetragen, und noch ne Schicht, und noch eine.....und am Ende sah ich leicht geschminkt aus und hatte irgendwie einen müden Gesichtsausdruck. Sie nahm dann noch apricotfarbenes Rouge.....mein Rouge ist rot-bläulich, eher ins violett gehend (hört sich komisch an), nie im Leben wäre ich auf diesen orangefarbenen Apricotton gekommen!

Wie gesagt: ich war aufgedonnert ohne Ende und sah trotzdem aus wie Lieschen Müller, wenn sie gerade aufgestanden ist.

Wenn ich mich schminke, dann reicht ein bisschen Make-up, lila Lidschatten und schwarze Mascara, ein Hauch Rouge.... und in 2 Minuten sehe ich tiptop aus. Und WACH!

Sie meint, mir ständ gold TOTAL gut .... und ehrlicherweise tragen die Südländer/asiaten/Araber auch sehr viel Gold. Und in diesen Typ (vom Aussehen her) ordne ich mich ein. Aber sind die denn alle Herbsttypen???? Ich dachte, diese Leute seien typische Beispiel für Winter. Deshalb meine Einordnung bei Winter.....

6

http://www.thechicfashionista.com/color-analysis-seasons.html

Wenn du Englisch kannst, lies mal. Auch dunkle, exotische Typen können Winter, Herbst, Frühling und Sommer sein. Es werden aber gern alle unter die Kategorie "Herbst" eingeordnet. Es ist durchaus möglich das du ein Winter bist.

Ich wurde als Mischtyp eingeordnet "Frühling/Sommer" diesen Typ soll es eigentlich gar nicht geben. Ich bin mir selber unsicher ein "Mischtyp" zu sein, wäre schon eigenartig. Dann müsste es ja auch einen "Herbst/Winter" geben... Wenn dem so wäre, gehörst du vlt. dazu...?#kratz

LG Ioba

7

Hallo,

Ferndiagnosen werden Dir eher nicht so sehr weiter helfen.
Ich empfehle Dir einfach mal eine kpl. Beratung.
Möchtest Du ein wenig Geld dafür ausgeben, melde Dich bitte kurz bei mir.
Ich begleite hauptberuflich Frauen und Männer beim Shopping, berate Sie in Bezug auf Ihren Kleidungsstil und mache das Anprobieren zum Spaß, nicht zum Frust.
Keine nervigen Verkäufer, die nur was verkaufen wollen, nichts wird aufgeschwatzt.

Hast Du Interesse? Wenn Du in Berlin wohnst, kein Problem.

LG Dany

Top Diskussionen anzeigen