Urlaub mit Kleinkindern

Hallo zusammen!

Da wir heute angefangen zu überlegen wohin und was wir im Urlaub machen, wollte ich hier mal nach Erfahrungen fragen.

Zum Zeitpunkt des Urlaubs sind die Mädels 1 Jahr und 2 1/2 Jahre alt.
Unsere Überlegung war, ob wir nach München fahren. Dort gibt es ja den botanischen Garten, Sea Life, Zoo usw.

Habt ihr in dem Alter Erfahrungen wie der Urlaub war mit so kleinen Kindern?
Sollte man da etwas bestimmtes bei einem Hotel beachten?
(waren bis jetzt nur einmal mit der Großen mit einem Jahr mal eine Nacht im Hotel, war nicht wirklich das Wahre)
Ist da eine Ferienwohnung oder ähnliches angenehmer?

Danke für eure Erfahrungen und Anregungen!

PS: ich bin eher der gut geplante/vorbereitete Typ Mensch 😅
Hab also immer zu viel dabei 😂

5

Centerparcs, Landal Park, Ferienwohnung (am besten auf dem Bauernhof) oder Familotel. Das wären so meine Tipps.

Und statt München würde ich eher ins Allgäu, an den Bodensee oder in den Bayerischen Wald. Unsere Kinder sind jetzt drei, die brauchen noch nicht viel Gedöns. Da reicht ein schöner Spielplatz und viel Platz, um sie "auslaufen" zu lassen.

1

Das Sealife ist nicht besonders, muss ich dir leider sagen, aber der Olympipark an sich ist ja auch schön. Für die Große könntest du das Laufrad mitnehmen dort, denn da kann sie super fahren. Besser als laufen. Und oben am Berg gibt es einen Spielplatz. Also im Olympiapark.

Zu Hotels kann ich dir nichts konkretes sagen, ich würde mir an deiner Stelle halt eins suchen, dass zentral gelegen ist.

2

Ich wüsste nicht, welcher Urlaub mir Kleinkindern nicht geht.
Wir haben mit 1,2 und 3 Kleinkindern Urlaub gemacht, wie vorher auch. Hotels waren nie unser Ding, haben wir dennoch mal gemacht.

Fliegen, wandern,…kein großer Unterschied zu sonst. Was ich nicht gemacht hätte wären Städtetouren oder eben so Dinge, die man zu Hause auch macht (wie zB das Sealife). Aber auch das ist sicher mit kleinen Kind machbar.

Am schönsten fand ich Urlaub auf einer finca. Da ist man morgens, mittags, abends sein eigener Herr. Kann essen und trinken wann und was man will. Und hat keine nervigen Menschen um sich. Aber was für uns entspannend ist und war, finden andere wieder furchtbar!

3

Hi,
wir waren damals gerne in einem Centerpark oder in einer Ferienwohnung, auf eine Städtereiseidee wäre ich damals nicht gekommen, eher Bauernhof oder so.

vlg tina

4

Ich würde mit solch kleinen Kindern niemals in eine Stadt fahren. Wäre mir einfach zu anstrengend und zu umständlich.

Sehr zu empfehlen finde ich immer Familien Bauernhöfe oder Familotels.
Beispiele hierfür zb Ottonenhof oder Bauernhofpension Waldmühle, aber davon gibt es ja etliche in Deutschland verteilt.

Wenn man etwas spezielles unternehmen möchte, gibt es ja auch umliegende Städte.

6

Wir waren in München im Hotel (Harrys Home) mit 2 Kids, ist recht familienfreundlich, und gute Lage: Olymiapark, Zoo, einfach englischer Garten(da hat’s viele Spielplätze); BMW Welt, ...es gibt viel zu sehen

Ansonsten sind wir meist in Familotels(Bayrischzell ist schön, das Ludwig)

Pullman City war auch schön mit den Kids

Ferienwohnung ist halt meist ruhiger wie ein Hotel und oft günstiger im Vergleich, und platztechnisch größer ...

Ein Bauernhofurlaub ist auch toll, da kann man die Kids halt springen lassen, nette Atmosphäre meist sehr familiär

7

Hallo,

Wir waren schon oft in London (aber auch Rom, Paris, Straßbourg etc) mit Kind 1 und er hat es von Anfang an geliebt. An jeder Ecke gibt es etwas zu kucken, Doppeldeckerbusse, neue Spielplätze etc. Wir bevorzugen mit Kindern Ferienwohnungen, da sie dort etwas mehr Platz haben, durch die Gegend zu laufen, zu spielen etc. Gerade in Zeiten von Corona ist es ja auch sehr geschickt, wenn man kochen kann etc.
Hotel haben wir aber auch schon gemacht und es geht auch aber ist bei weitem nicht so geschickt.


LG :)

8

PS: Wir hatten lange einen leichten, alten Buggy dabei. Das war perfekt.

9

Das ist ja Geschmacksache, aber ich hätte keinen Bock auf eine „Städtereise“ wo man primär auf Spielplätzen abhängt.
In München würd ich dir ansonsten vom Sea Life abraten, besser sind die Museumsinsel oder der englische Garten, inkl. Chinesischer Turm.
Wir machen oft Urlaub auf dem Campingplatz, wir mieten immer ein Mobile Home, das ist wie eine kleine Ferienwohnung. Auf Campingplätzen gibt es immer viele Kinder, i. d. R. ein Restaurant, ein Spielplatz, je nach Wunsch ein Pool oder ein Seeufer. Da haben die Kinder alles was sie mögen und man ist selbst dann auch entsprechend entspannt. Man kann ja bei Bedarf auch mal in die nächstgelegene Stadt fahren und da dann wirklich was für Erwachsene anschauen. Die zwei Stunden halten die Kinder dann auch locker durch.

10

Hallo,

wir haben mit unserem Sohn als er 1 3/4 Jahre war Urlaub auf einem Bauernhof in einer ferienwohung gemacht. Vormittags auf dem Hof spielen, nach dem Mittagsschlaf ein Ausflug, das hat super geklappt. In einer Art wie Center Park (Van der Valk Park in Meckpomm) waren wir als er circa 3 war, kleines ferienhaus aber mit Abendsessen im anliegenden Hotel in Buffetform, das hat auch super geklappt. Da ist ein Karls Erdbeerhof in der Nähe, ein Traum. Du scheinst aber eher in süddeutschland zu wohnen, da ist das wohl zu weit. In einem ferienhaus in Dänemark waren wir auch schon, sehr entspannend.

Nächste woche fahren wir (nun fast 4 ) in Harz auf einen Bauernhof und dann noch in einen Ferienpark mit ferienhaus mit Schwimmbad usw. Das sollte auch gut klappen.
Flugreisen würden wir jetzt ach langssam mal ausprobieren, haben wir dieses Jahr wegen Corona gelassen und weil ich schwanger bin. das werden wir wohl erst machen, wenn das 2. Kind so circa 3 Jahre ist.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen