Würdet ihr Ende August Urlaub am Gardasee machen?

Hallo,
Z.z. überlegen wir gerade ob wir im Sommer einen family Urlaub anplanen sollen. Haben 3 schulkinder.
Mein Mann möchte gerne, ich weiss nicht so recht,hab keinen Bock auf Massen. Und im Sommer Urlaub ist ja meistens egal wohin man fährt viel los.
Letztes Jahr waren wir in Frankreich Atlantikküste, da gab es schon reichlich Platz an Strand. Die poolllandschaft auf dem Cp haben wir gemieden.
Jetzt kam die Idee mit dem gardasee auf. .ich war da noch nie, hab aber im kopf die volle ufer strasse und stau ohne Ende. ....
Wie ist es denn da wirklich ende August?

LG

1

Hallo

Ich fürchte diesen Sommer wird es überall voll sein/werden. #schock
Das lässt mich auch noch von der Urlaubsplanung abhalten.
Schon vor Corona habe ich Menschenmassen gehasst. #gruebel

Ende August sind die Italienischen Ferien vorbei und auch in vielen Deutschen Bundesländern die Ferien zu Ende - da wird es ein bisschen weniger, aber halt auch das Wegter unbeständiger.

Es hängt natürlich auch immer davon ab wo ihr hin wollt, es gibt tolle, ruhig gelegene Möglichkeiten im Hinterland, uns war immer direkte Seenähe wichtiger.

#winke

2

Hallo, seenähe ist mir schon wichtig möchte nicht zu viel mit dem Auto rumfahren
Wart ihr auf einem Campingplatz?

3

...Ende August sind die Italienischen Ferien vorbei und auch in vielen Deutschen Bundesländern die Ferien zu Ende - da wird es ein bisschen weniger, aber halt auch das Wegter unbeständiger...

Da sind aber noch Ferien ind Bayern und Baden-Württemberg und von dort aus (wohne selber am Bodensee) ist es quasi ein "Katzensprung" an den Gardasee. Auch mal für ein verlängertes Wochenende.
Und es ist nun mal ein Surf-Spot.

weiteren Kommentar laden
5

hi,

wir fahren auch an den gardasee. :-)

in welchem bundesland lebt ihr? wenn möglich rate ich dir, anfang september zu fahren.
das ist meist die beste zeit und am wenigsten voll - voll ist es aber trotzdem. jedenfalls auf der ost und südseite. wenn du es ruhiger haben willst, dann kannst du in den norden oder noch ruhiger, in den westen fahren. der westen ist am wenigsten touristisch.

lg

6

Ich würde Ende August nicht an den Gardasee fahren.

Wir wohnen ja ganz im Süden, nur 3 Stunden bis zum Gardasee und wir waren da schon gefühlte 100000mal. Ende August ist es mir definitiv noch zu voll, da haben noch viel zu viele Ferien, ab Anfang September wird es langsam besser, aber eben langsam auch kühler.

Wir fahren immer Ende August/ Anfang September (nicht an den Gardasee, das sind dann eher Kurzurlaube meit im Frühjahr oder Herbst). Da merkt man immer, wie es von Woche zu Woche weniger Leute werden. Eine Woche später macht da wirklich viel aus.
Ich kann mich an keinen einzigen wirklich vollen Urlaub erinnern.

7

Hallo,
Also du würdest zu Ende der bay Sommerferien definitiv nicht an den gardasee fahren?
Wir waren vor Jahren mal Anfang August in puls Kroatien. Da war es so voll dass wir als 5 köpfige Familie kaum Platz an Strand bekamen. Das war in der Hitze voll der Stress..
Wohin sieht es euch denn im Sommer?

8

Stimmt, ich würde da Ende August nicht hinfahren, vielleicht die ersten beiden Septemberwochen, aber auch nicht unbedingt. Der Gardasee ist in den Sommerferien schon arg überlaufen, und da reichts auch, wenn nur Bayern und BW noch Ferien hat.

Wir fahren meist Pfingsten oder eben Ende der Sommerferien weg. Dieses jahr geht Pfingsten auf einen Campingplatz kurz vor Rom. Da ist der Sandstrand so lang und breit, dass es bestimmt nicht eng wird. Und es sind von uns aus auch nur 800km.
Aber wir haben jedes jahr ein anders Ziel. Wir waren schon oft in der Toskana, Kroatien (da ist weiter unten auch weniger los als in Istrien) Frankreich... besonders voll war es da nirgends.

weitere Kommentare laden
14

Wir waren 2017 Ende August /Anfang September für eine Woche mit dem Auto am Gardasee - einmal und nie wieder! Wir kommen aus der Region Karlsruhe und haben im Allgäu, Nähe der österreichischen Grenze ein paar Tage Halt gemacht, um die Strecke zu teilen. Allerdings sind wir im Schritttempo über den Brenner gekrochen. Für die 450km- Strecke zu unserer Ferienanlage an der Ostküste vom Gardasee haben wir 8 Stunden gebraucht. Die Anlagen vermieten alle wochenweise Sa-Sa, so dass an den Samstagen natürlich alles unterwegs war: Baden- W., Bayern, Österreich, Südtirol, alle in Richtung Gardasee.
Ursprünglich hatte ich mir ausgemalt, dass wir Ausflüge um den Gardasee, an die Westküste, vll auch nach Verona oder Venedig machen.
Aber die Verkehrslage dort unten war grauenvoll. Die Straßen waren vollgestopft mit Autos. Die weiteste Strecke war an den Südziofel nach Sirmione. Für die 30km haben wir 50 min gebraucht. Wir haben dann weitere Ausflüge gelassen, da ich keine Lust hatte, 4-5 Stunden pro Tag im Auto zu sitzen.
Auch das Wetter machte uns in der 2.Wochrnhälfte einen Strich durch die Rechnung. Gewitter, taubeneigroßer Hagel brachte die Temperaturen zum Absturz. In der Ferienanlage, die natürlich auf sommerliche Temperaturen eingestellt war, war es saukalt, keine gemütliche Sitzecke o.ä. so dass wir einen Tag wirklich auf dem Bett verbrachten.
Der Gardasee ist halt noch Ausläufer der Alpenregion, das darf man nicht vergessen.
Nach Hause sind wir dann wieder gekrochen und haben 10 Stunden gebraucht.
Vielleicht ist es etwas besser, wenn man
1. über die Schweiz und 2. bei Nacht fährt., aber man hat ja trotzdem die Massen vor Ort.
Ich fand die Westküste um Garda wirklich sehr schön und würde da auch nochmal hingehen, aber weder in den Ferien noch Ende August und nur noch mit Bahn oder Flugzeug.
LG

Top Diskussionen anzeigen