Berlin-Urlaub

Hallo!

Ich plane für Ostern 2021 einen Kurztrip (3 bis max. 5 Tage) in der Landeshauptstadt Deutschlands. Es ist mein erstes Mal; habe daher noch keine Erfahrungen bzgl. Unterkunft gemacht.

Bin ursprünglich aus Wien und wäre dankbar über Ferienwohnungs-/Hoteltipps bzw. auch Sightseeing-Vorschläge.

LG Mario

1

Nahe des Berliner Ensemble/ U-Bahnhof Friedrichstr. gibt es mehrere Hotels. Ich war bislang nur in einem davon, aber die Lage dieser Hotels ist einfach super! Ansonsten je nachdem wie ihr anreist, aber wenn du nach Berlin-Tegel fliegst, sind auch Hotels am Hauptbahnhof und U-Bahnatation Naturkundemuseum gut für dich gelegen. Da haben wir schon öfter übernachtet. Ein gut gelegenes hotel ist bei der Größe von Berlin echt wichtig.

Sightseeing: fahr mit dem Bus Linie 100 statt den hop on hop off Bussen. Das ist billiger und du siehst auch die Highlights.

Berliner Unterwelten sind eine tolle Sache. Da gibt es verschiedene Führungen (einfach mal googeln); sehr interessant!

Meld dich für eine Führung im Reichstag an (vorab über die Website), dann lernst du etwas über den Reichstag und seine Geschichte und anschließend darfst du auf die Kuppel. :D

Wenn du gerne gut und stilvoll isst, dann reservier dir einen Tisch zum mittagslunch im hotel adlon oder im hotel westin grand. Der mittagslunch hält sich preislich absolut in Grenzen und schmeckt sehr gut!

Das Bode-Museum ist von außen ein tolles Gebäude, aber der Inhalt fesselt mich nicht (alte Gemälde und Skulpturen, seeeehr alte). Es zahlt sich aber aus, kurz in das Foyer des Museum zu gehen (da zahlt man noch nicht), weil das Haus architektonisch auch von innen sehr schön ist!

Die großen sehenswürdigkeiten nehme ich mal an, hast du auf dem Schirm (Brandenburger tor, regierungsviertel, berliner fernsehturm, rotes rathaus und Nikolaiviertel, potsdamer platz, schloss Bellevue, Gedächtniskirche, Berliner Dom, Deutscher und Französischer Dom, neue Synagoge, Goldelse, Checkpoint-Charlie, east side gallery)?! Das meiste davon ist ja vor allem zum dran vorbei gehen und gucken.

2

Sightseeing:
Berliner Unterwelten kann ich sehr empfehlen.


https://www.berliner-unterwelten.de/

3

Hallo,
wir sind gestern von einem 5Tage Trip aus Berlin wiedergekommen.
Wir haben im Comfort-Hotel-Lichtenberg gewohnt, etwas außerhalb (ca. 30 Minuten mit der Tram vom Alex entfernt), aber das war für uns kein Problem. Für uns war ausschlaggebend, dass das Hotel nicht zu teuer ist, da wir nur zum schlafen dort sein wollten und dass das Familienzimmer aus zwei Zimmern besteht. Wir hatten jetzt ein kleines Appartment für 6 Personen (zwei geräumige Schlafräume, ein ausreichend großes Bad, alles in allem 60 m²).
Wir haben vorab die Berlin-Welcome-Card gekauft, diese berechtigt zur Nutzung aller Öffis und gewährt viele Rabatte auf Eintrittsgelder. Für uns hat sich das wirklich gelohnt.
Ich fang mal chronoglisch an, was wir uns angesehen haben:

Tag 1:

- Berlin Story Museum, viel zu sehen, sehr informativ,
- Postdamer Platz und Sony Center

Tag 2:
- morgens Führung durch das Olympia-Stadion, war richtig toll und auch für nicht Fußball-Fans aufgrund der Geschichte des Bauwerks sehr interessant (Führung am besten vorher buchen)
- Nachmittags HopOnHoppOff Tour 1 (war nicht so toll, übervolle Busse, viele kleine laute KInder, für die eine 2 stündige Stadtrundfahrt vielleicht nicht so das Ideale ist)
- dann Bummel über den Kuhdamm und Besuch des KaDeWe und der Gedächtnis-Kirche
- Abends der Versuch, auf den Alex zu kommen, ist gescheitert, gab keine Tickets mehr
- alternativ Dachterrasse des Radisson Park Inn Hotels (toller Ausblick, leider nur in eine Richtung)

Tag 3:
- morgens Spionage Museum (da waren unsere Söhne begeistert)
-nachmittags wollten wir die Tour 2 von HopOnHoppOff machen, Busse kamen nicht und die Guides an der Haltestelle konnten nicht klären, warum das so war (die Erklärung bekmane wir dann selbst....eine große Demo, die die Innenstadt lahmgelegt hat, sowas sollten diese Leute schon wissen)
- alternativ dann Plan B: DDR- Museum, war auch interessant
- Abends Rundfahrt über die Spree, war richtig toll und kann man nur empfehlen

Tag 4:
- morgens dann endlich Tour B (wir hatten GsD ein 48 Stunden Ticket gebucht, das war unser Glück)
- nachmittags Museum am Checkpoint Charlie und Berliner Dom
- abends Brandenburger Tor, Besichtigung der Kuppel vom Reichstag (auch vorab gebucht, um eine Führung zu buchen, muss man lange vorher buchen, wir waren dafür zu spät dran, aber Kuppel war auch ok, toller Ausblick über Berlin)

Tag 5:
- morgens Stasi-Museum in Lichtenberg
- anschließend zum RitterSportHaus (heisst so ähnlich), um die Zeit bis zur Zugabfahrt noch zu überbrücken

Wir würden wohl heute keine HopOnHopOff-Tour mehr machen, wir hatten jetzt in 2 Städten absolutes Pech damit, also überfüllte Busse, so dass man auf einen Ausstieg verzichtet hat in Sorge, dass der nächste Bus einem icht mehr mitnimmt, Guides, die keine Ahnung haben, überfordert sind, wenn es Probleme gibt und anscheinend nur verkaufen wollen). Ich würde jetzt wohl eher auf eine klassische Stadtrundfahrt zurückgreifen.

Die ganzen Kunst-Museen haben wir uns geschenkt, das ist nicht so unser Ding und die Jungs (11 und 16) waren dann auch eher an der Geschichte der Stadt interessiert.

Ansonsten würde ich Euch ganz klar 5 Tage empfehlen, selbst das ist schon knapp bemessen. Wir sind morgens spätestens um 9 Uhr aus dem Hotel raus und waren abends nicht vor 22 Uhr wieder dort und haben dennoch nicht so alles geschafft, was wir wollten (z.B. den Alex.....)

LG
Elsa01

4

Hotels gibt es viele. Am Wochenende und zu Ferienzeiten sind die Hotels in Berlin eigentlich nicht überteuert. Ich würde daher vor allem nach guter Lage schauen und nicht auf 10€ mehr oder weniger: dicht an U-Bahn, Ausflugszielen und/oder Restaurants.

Wenn man nach 4 Sternen oder sehr guten Bewertungen auswählt kann man nicht viel falsch machen. So habe ich das bisher gemacht und hatte nie schlechte Erfahrungen im Bereich 50-80€/Nacht. Wenn ihr im Hotel frühstücken wollt und das Frühstück inkl. sein soll schränkt das etwas ein. Ich mache das gerne, aber man kann je nach Lage auch ausserhalb gut essen.

Das Radisson Blu, mit Aufzug durch ein Aquarium, ist natürlich ein Highlight und gut gelegen. Es kostet natürlich etwas mehr, ist aber kein Luxushotel und daher preislich nicht völlig abgehoben.

Die Berliner Unterwelten fand ich auch spannend.

5

Die geführte Tour durch die Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof fand ich super spannend!

6

Das stimmt, das ist auch sehr interessant!

Top Diskussionen anzeigen