E-Bike

Hallo, ich wünsche mir zum 42. Geburtstag ein sportliches E-Bike (Damen City Trecking mit Gepäckträger). Nun schwanke ich noch zwischen 2 Modellen. Beide haben einen Trapezrahmen. Das eine hat den Akku am Gepäckträger, das andere an der schrägen Stange des Trapez.
Ich überlege, ob ich den Akku gerne "verstecken" würde, das geht am Gepäckträger einfacher mit hübschen Satteltaschen. Oder er ist eben einfach da und ich radle damit durch die City. Bitte ein paar Meinungen dazu (freundliche :-)!).
Grüßle

1

Hi, ich habe mir keine Gedanken drüber gemacht wo sich der Akku befindet. Meiner ist am Gepäckträger und ich finde es ok so. Viel Spaß mit deinem e bike!

2

Geschmackssache wie ich finde. Mein Akku ist am Gepäckträger und genau da wollte ich ihn auch haben, ich finde es optisch nicht so schön, wenn er in der Mitte ist.

Um das zu umgehen, gibt es doch die ganz neuen Räder, wo der Akku schon integriert ist in der Stage #kratz

Das mit dem Verstecken kannst Du Dir eh aus dem Kopf schlagen, man siehts ja auch so.... am kleinen Computer auf dem Lenker, am fetten Bosch-Aufdruck an der Radnarbe und man hört es auch ;-)
Ich finde auch nicht, dass es peinlich ist, ich liebe mein E-Bike, es macht für mich die Steigungen weg, herrlich. Wie viel Unterstützung man zuschaltet ist ja jedem selbst überlassen.

Lichtchen

3

Brauchst garnicht glauben dich verstecken zu können 😉
Wie oft dachte ich schon "wieso zieht die/der Alte grad so tiefenentspannt an mir vorbei 😬" - ich habe den Akku immer gefunden wenn es mein Ego brauchte 😆

Interessant wäre, ob der Akku am Gepäckträger Auswirkungen auf die Nutzung von Körben und Taschen hat. Da solltest du genau nachfragen.
Die an der Stange integrierten Akkus finde ich persönlich nicht so häßlich. Das gesamte Rad muß halt stimmen.

Mir sind die Dinger ja unheimlich vom Fahrgefühl. Da muß ich noch einiges gebrechlicher werden um mir ein zuzulegen oder steige dann auf den ÖPNV um.

Zeig doch mal Bilder, dann "beraten " wir nach Optik

LG,
Hermiene

6

"Brauchst garnicht glauben dich verstecken zu können 😉
Wie oft dachte ich schon "wieso zieht die/der Alte grad so tiefenentspannt an mir vorbei 😬" - ich habe den Akku immer gefunden wenn es mein Ego brauchte 😆"

Ich musste grad so lachen, du sprichst mir aus der Seele!

Ich fahre seit 23 Jahren täglich mit dem Rad zur Arbeit, je eine halbe Stunde, und bilde mir ein, recht zügig unterwegs zu sein. Dennoch passiert es mir zunehmend, dass ich überholt werde. Und dann : Siehe oben!

LG, Gabriele

7

Hab heute gelesen, 25% der Radfahrer fahren mittlerweile elektrisch, wir sind bald eine aussterbende Spezies. Aber wir strampeln brav weiter 👍

4

Ich wollte keinen beim Gepäckträger, weil man da nur 15 Kilo draufladen darf, und es kann ja doch mal sein, dass man mehr einkauft.
Ich empfehle, auf Bauteile einer gängigen Marke wie Bosch zu achten. So kann man auch auf Mehrtagestouren darauf hoffen, rasch bzw. im Idealfall sofort Ersatzteile zu bekommen, wenn etwas aussteigt (ich sage nur: Stromzuschaltung, die auf halber Höhe am Sustenpass ausfällt... zum Glück ging dann die niedrigste Zuschaltung noch bis über den Berg rüber).
Mir war egal, ob man den Akku sieht oder nicht. Hauptsache leicht abzunehmen und einzubauen.

LG Irene

5

Ich persönlich bevorzuge Modelle mit Bafang Motor, diese sind frei konfigurierbar und bieten noch einen ganz anderen Vorteil, du kannst quasi jeden Akku, auch selbst bestückte, nutzen. Das gilt ebenso für die Steuerung, man ist sehr flexibel. Drehmoment ist, je nach Modell, vergleichbar mit gängigen Marken. Die Motoren kommen bei manchen Herstellern auch als AEG gelabelt zum Einsatz.

Top Diskussionen anzeigen