Langstrecken Flug

Hallo, wir fliegen bald in die USA. Habt ihr tips oder Spielzeug was wir für unsere kleine 2 Jahre mitnehmen oder anbieten können damit der Flug angenehmer wird?

1

-Sticker
-Luftballons am Sitz anbinden (soll ja nicht rumfliegen und andere Leute nerven)
- diese Lufballons mit Filzstiften o.ä. anmalen lassen - aber drauf achten, dass die entweder lösbar sind, oder extrem drauf achten dass sie nicht am Flugzeug rummalt.
-Essenskram (ist eine gute Beschäftigung. Was Gesundheit angeht würde ich alle Augen zudrücken, es ist eine Extremsituation für alle.)
-ein neues interessantes Spielzeug
- Wasserbilderbücher... Man malt mit einem Stift, der mit Wasser gefüllt ist . Heißt Water Wow, gibts bei Amazon https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=water+wow - fand ich super fürs Flugzeug.
- ähnliche Kategorie ist das Aqua Doodle Travel
- vielleicht sind einfache Spiele am Handy oder Tablet schon interessant für sie. Zumindest für ein paar Minuten?
- man kann auch mal durch das Flugzeug gehen, bei den Toiletten ist ein wenig "Platz" wo man sich mal aufhalten kann. Falls sie total am Rad dreht wegen des Stillsitzens.

Generell: Denk immer nur in kurzen Abständen. Wie kriegen wir die nächsten 30 Minuten rum - nicht "Wie schaffen wir bloß den Flug".


Versucht, einen Nachtflug zu kriegen! Wir hatten schon Flüge wo unsere Kleine fast komplett einfach nur gepennt hat.

Guten Flug :)

2

Hi,

wir fliegen im März nach Kuba da ist Junior hinzu vor seinem 2. Geburtstag und zurück fliegen wir einen Tag nach seinem Geburtstag.

Hinflug 9:20 (hier los) - 15:15 (Ortszeit Kuba) / 12 Stunden Direktflug
Rückflug 23 Uhr (Ortszeit Kuba) - 18 Uhr (Ankunftszeit Deutschland) / 14 Stunden Flug mit 1. Stopp in Köln.

Hinzu gibts das volle Beschäftigungsprogramm... Tablett nehmen wir mit, er kann ausm Fenster schauen oder mit einem von uns im Gang auf und ab laufen um sich die Beine zu vertreten, Bilderbücher nehmen wir mit. Das sollte zur Beschäftigung denk ich reichen.

Zurück zu wird er vermutlich schon während der Wartezeit am Flughafen schlummern da er gewöhnlich um 20 Uhr herum schläft. Wenn er spätestens durch den Druckanstieg beim Start wach wird und gestillt wird, darf er da nochmal schlafen und wir versuchen mit ihm zu schlafen. Auch wenn das für uns ggf. nur 2-3 Stunden Schlaf bedeutet. Danach (er wird gewöhnlich zwischen 1 und 2 nochmal wach, das wäre ca 2-3 Stunden nach dem Start. Werd ich versuchen Junior wach zu halten. Dann darf er Film schauen oder ähnliches also auch wenns fies ist. Denn wir sind zwar 14 Stunden unterwegs... kommen aber in Deutschland um 18 Uhr an. Um den Jetlag den wir vor allem zurück zu gewaltig spüren werden möglichst effizient entgegen zu steuern, muss ich Mittel und Wege finden, dass er dann daheim "Totmüde" wird... weil sonst ist er super ausgeruht wenn wir ankommen und müsste wenig später eigentlich wieder Nachtruhe halten um sich bis Montag drauf für die Krippe wieder umzustellen.

Was du nicht vergessen solltest ist folgendes.

-Wenn dein Kind ein Wickelkind ist - je nach gesamter Reisedauer 3-5 Windeln einpacken, besser ein zwei zu viel als zu wenig im Handgepäck dabei haben. Sei Froh das es in den USA Drogerieartikel überall zu kaufen gibt - wir fliegen nach KUBA da ist alles aufm Stand von den 30er bis 50er Jahre, da gibts nix ala Wegwerfwindeln zu kaufen! Müssen wir für die Reisedauer alles mitnehmen genau wie jede Art von Pflegeprodukten.
-Ein paar Wechselklamotten, denn wir fliegen im kalten Deutschland Anfang März los und kommen in den Tropen an... ca ne Stunde vor der Landung wird umgezogen. Je nachdem wo ihr in den USA landet. Wenn es New York ist - ist das Klima ähnlich... landet ihr eher in LA oder San Francisco oder Florida ist das Klima natürlich ein anderes.
-Nach dem Check-In und der Personenkontrolle = 1. Weg zum Dutyfree Shop. Euch mit Trinken und Knabbereien für den Flug eindecken. Die Stuadessen kommen wenns hoch kommt 2-3 mal vorbei und verteilen Wasser und Saft und die paar Becherchen werden euch nicht viel helfen aufm Flug. Man benötigt viel zu trinken - wir werden zusätzlichen einen Magic Cup ins Handgepäck nehmen damit unser Sohn auch Kleckerfrei trinken kann. Und Snacks sind auch gut für den Start. Da wird meiner Gummibärchen mampfen dürfen weil kauen und schlucken fördert den Druckausgleich.
-Ich selbst werd auch ne Babytrage mitnehmen denk ich mal, denn wenn mein Sohn Mittagschlaf halten wird, werden mir sonst die Arme träge vom vielen festhalten.

LG Küken mit Kuba 18 Monate

3

Vielen Dank für eure ausführlichen Beiträge!

Also werden wir wohl auch etwas süßes einpacken und mal ein Auge zu drücken und das Tablet mit ein paar spielen beladen.
Ich hoffe auch das sie schlafen wird aber wir fliegen um 15 Uhr d.h erstmal ist noch nichts mit schlafen.
Die Spieltips sind auch super! Ich werde ein stickerheft besorgen...

Getränke nehmen wir mit, für euch etc auch als Tipp du darfst für das Kind Wasser durch die Kontrollen nehmen. Dann brauchst du nicht so viel im Duty Free kaufen.

Wir waren erst unterwegs (aber nur Kurzstrecke) hatte für unseren ganz kleinen (5 Monate) 2 thermoskannen Wasser und für die kleine 2 trinkflaschen mit ... war kein Problem (:

4

"Die Stuadessen kommen wenns hoch kommt 2-3 mal vorbei und verteilen Wasser und Saft und die paar Becherchen werden euch nicht viel helfen aufm Flug."
#kratz bist du schon mal Langstrecke geflogen ? Ich habe es ehrlich gesagt noch nie erlebt dass man auf dem gesamten Flug gerade mal 2-3 die Gelegenheit bekam zu trinken. Zwischendurch werden meist ja sogar kleine Wasserflaschen verteilt. Ich erlebe das Angebot ehrlich gesagt eher so dass ich nicht mal alles wahr nehmen kann. Von der Möglichkeit zwischen drin selbst zur Galley zu gehen ganz zu schweigen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen