Ägypten Urlaub ?? Sicher??

Hallo

Würdet ihr Ägypten/ Sharm el sheikh für relativ unproblematisch einstufen? Oder würdet ihr momentan da keinesfalls hin ?
Der Flug wäre auch noch mit air Cairo - hab noch nie von denen gehört und da ich eh Flugangst hab , wollte ich immer nur deutsche Fluggesellschaften ..
Bin total verunsichert - manche sagen alles nur Panikmache, andere sagen ist alles zu kritisch

Danke im Voraus

1

Hallo!

Ich glaube, Ägypten war noch nie sicher. Außer du wirst auf so ein 5-Sterne Hotelgelände eingesperrt und bleibst da die Zeit.

Lg Sportskanone

2

Wo ist es heute schon sicher?

Wir fliegen im Oktober nach Ägypten.

3

Hallo

<<<<https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/AegyptenSicherheit_node.html<<<<;

Eine Freundin von mir war kürzlich ( zum wiederholten mal ) da und hat dieses mal keine Ausflüge gebucht.

L.G.

4

Danke ...
Hm ich war da noch nie, hat mich da nie hin gezogen ...
Die Reise ist ein Geschenk da ich 40 werde ???? - will jetzt niemand vor den Kopf stoßen - so in der Art - nö dahin fahr ich nicht ...

Würde mich , von den Bildern , Hotel etc jetzt schon reizen , bin halt nur ein Angsthase wegen Terror ...
Wollte damals auch nie in die Türkei und war hinterher total begeistert , könnte mir vorstellen dass es diesmal genauso ist ...
Wenn nur der Flug nicht wäre ????????????

6

Hallo

die Flugzeit fand ich angenehm ( war vor 5 Jahren dort ), 4 Stunden waren das glaube ich.
Mir hat es dort nicht besonders gefallen.
Ich möchte mich im Urlaub frei bewegen und nicht in einer Hotelanlage irgendwie abgeschottet verbringen.Ausflüge fand ich auf Grund der Mentalität oft anstrengend.
Das ist einfach nicht mein Land.
Versuch macht kluch..........:-)

L.G.

weitere Kommentare laden
5

Hi. Das musst du schlussendlich ganz alleine entscheiden. Ich war noch nie in Ägypten und würde auch nie hinfliegen! Trotzdem habe ich eigtl. keine Angst vor dem Terror. Aber Ägypten reizt mich auch null...

Liebe Grüsse
Angela

8

Ich mag Ägypten wegen dem Meer. Ich bin Taucherin und die Unterwasserwelt ist traumhaft. Leider war es schon vor 10 Jahren so, dass man mit Metalldetektoren vor dem Hotel leben musste und im Convoi mit Polizeifahrzeugen durch die Gegend gefahren wurde. Wir waren also NIE außerhalb um das Land wirklich kennen zu kernen und verbrachten die Zeit wirklich im Hotel (was eine tolle Anlage war) und eben viel auf dem Wasser bzw. unter Wasser ;-).

Aber naja, es kann dich hier beim Spazierengehen in der Fußgängerzoge erwischen oder auf dem Weihnachtsmarkt. Von daher....

Ich würde es einfach mal ausprobieren.

9

Hallo!
Wir waren schon mehrfach in Ägypten, allerdings das letzte Mal vor 8 Jahren.
Wir waren in Hurghada, Makadi und auch schon in Kairo und den Nil runter bis Abu Simbel gewesen.

Es ist ein tolles Land!
Einen Inlandflug hatten wir mit Air Cairo und trotz Flugangst und Mini-Maschine war es einer der besten Flüge, die ich mitgemacht habe.

Metalldetektoren am Hoteleingang haben wir erlebt, bewaffnete Polizisten am Flughaben ebenso. Polizeikonvoi hatten wir noch nie. Egal wo wir waren, ob mit Tour-Touren oder mit öffentlichen Bussen/Taxen, wir haben uns immer recht sicher gefühlt.
Ich bin am überlegen, ob wir nächstes Jahr wieder dort hin fliegen. Allerdings reiner Strandurlaub mit Kind. Mietwagen o.ä. würde ich dort nicht buchen.

Sharm el Sheikh habe ich schon immer als "kritisch" angesehen und dort zieht mich auch nichts hin.

12

Sinai würde ich nicht fliegen, aber Hurghada/El Gouna war ich schon mehrfach, alles prima.

18

Ich sags mal so: Ich halte einen Urlaub in Ägypten für genauso problematisch/unproblematisch wie einen Weihnachtsmarktbesuch in Berlin. Oder ein Konzertbesuch. Oder, oder, oder.

Es mag eine Phrase sein, aber eben auch Tatsache, dass immer und überall etwas passieren kann. Man stelle sich nur die Gefahren vor, die einen beim Verlassen des Hauses erwarten. Das Risiko wird beim Benutzen einer Autobahn auch noch erhöht.

Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu bissig, ich nehme deine Bedenken durchaus ernst, aber was bringt es. Wir standen im April in der Metro, als wir von dem Angriff auf einen Polizisten in Paris hörten. Da war noch nicht klar, worum es ging und ja, mir ging die Pumpe gewaltig und wir sind dann nicht noch nach Versailles gefahren. Das Kopfkino hat prächtig funktioniert! Im Nachhinein habe ich es bereut und mir selbst gesagt, wie albern meine Reaktion war.

Trotzdem sind wir im Juni wieder nach Paris gefahren. Alles prima. Bis zur Rückfahrt. Massig Soldaten am Bahnhof, Polizeikontrolle an den Bahngleisen. Die komplette Heimfahrt habe ich mir überlegt, warum das so war. 'Sicherheitsmaßnahme' hat mein Verstand gepredigt, hätte er sich sparen können. Ich hatte einfach kein gutes Gefühl, hab mir Matial für mindestens fünf Thriller-Plots überlegt und wieder - grundlos.

Das ärgert mich. Es ärgert mich gewaltig, dass diese Dumpfbacken es geschafft haben, dieses unterschwellig schlechte Gefühl in mir einzupflanzen, das mich einfach in meiner Lebensqualität einschränkt. Nur beherrschen lasse ich mich von diesem Gefühl nicht. Ich fahre wieder nach Paris, ich fahre nach London und ich lasse es mir auch nicht nehmen, nach Deggendorf zu fahren. Jawoll.

An deiner Stelle würde ich also fliegen. Ägypten ist definitiv eine Reise wert.

Top Diskussionen anzeigen