Milchbrei ohne Kuhmilch

Hallo,

mein großer Sohn verträgt keine Laktose. Aus diesem Grund möchte ich bei meiner kleinen Maus auch gerne auf Kuhmilch verzichten. Doch womit rühre ich dann, wenn es soweit ist, ihren Abendbrei an? Ich stille sie voll. Abpumpen ist mir, glaub ich, zu umständlich und zu langwierig. Sollte ich Säuglingsmilch nehmen? Wenn ja, welche empfehlen Sie? PRE? Und sollte es HA sein? Sie hat jetzt mit 5,5 Monaten noch immer mit starken Blähungen, Bauchschmerzen und flüssigem Stuhlgang (meist grün) zu kämpfen. Kann dies schon auf eine Unverträglichkeit hindeuten. Unsere KiÄ riet uns zu einem Bluttest.

Lieben Dank!
tingel

Hallo!
Nimm bloß keine Säuglingsnahrungen!
Lies dir mal ganz bewusst durch was sie für Inhaltsstoffe enthält.

Ich ernähre meinen Sohn Kuhmilchfrei und verwende für seinen Brei
Hafer-/ oder Reismilch.

Tolles Zeug, sage ich dir!

Seitdem ich die entdeckt habe trinke ich ebenfalls keine Kuhmilch mehr - ich vertrage ohnehin keine Laktose...
:-D

Den Punkt solltest du auch beachten wenn du stillst und auf Nummer sicher gehen willst:
Verzichte ebenfalls auf Kuhmilch. ;-)

Viel Spaß beim kochen!
#mampf

Das wra bei uns auch so #pro habe ich vorallem auf Kuhmilch verzichtet anfangs, hatte er deutlich weniger Verdauungsprobleme.

Liebe Tingel,
eine Lactoseintoleranz ist keine Allergie, sondern eine Unverträglichkeit von Milchzucker. Muttermilch ist sehr lactosereich und eine normale Pre bzw. HA-Nahrung ebenfalls. Die Symptome, die Sie schildern, könnte auf eine Lactoseunverträglichkeit hindeuten, von daher würde ich Ihnen auch zu einer ärztlichen Kontrolle raten. Wenn Ihr Kind wirklich jetzt schon eine Lactoseintoleranz hat, hieße das: Abstillen und dann eine Ersatznahrung, die lactosefrei (SL-Nahrung) ist. Da wird Ihre Kinderärztin Sie sicherlich beraten.

Hafer- Reis- und Dinkeldrink sind wunderbare Produkte und küchentechnisch wie Kuhmilch verwendbar, versorgen aber nicht annähernd wie Kuh-, Mutter-, oder Pre-Milch. Inhaltsstoffe, wie hochwertiges Eiweiß, Vitamin B12, Jod und Kalzium sind zu wenig bzw. gar nicht enthalten. Diese Getreidedrinks können nur gegeben werden, wenn noch ausreichend Muttermilch/Ersatznahrung gegeben wird.

Liebe Grüße
Edith Gätjen

hafermilch, mandelmilch, dinkelmilch gehen auch super. oder einfach mit wasser. pre und auch ha gehen überhaupt nicht da sie aus kuhmilch sind.

Top Diskussionen anzeigen