Stuhlgang nach Beikosteinführung

Hallo zusammen,

Vor 1 1/2 Wochen haben wir bei unserem Sohn (4 1/2 Monate) mit der Beikost begonnen.
Zuerst haben wir ihm nur Pastinaken gegeben, am Samstag und Sonntag haben wir dann etwas Kartoffeln mit dazugemischt.

Seit Montag hat er nun sehr festen Stuhlgang (so fest, dass er jedes mal weint). Ab Montag habe die Kartoffel wieder weggelassen, aber der Stuhlgang ist nach mittlerweile drei Tagen noch immer nicht weicher geworden.

Sollte ich den Brei wieder weglassen oder reicht es, wenn ich weiter die Kartoffeln weglasse?

Danke für Eure Antworten.

mami1011

hallo,

Auch wenn ich nicht der Experte bin, antworte ich trotzdem mal.
als meine Große anfing feste Kost zu essen, ging es ihr genauso. Ich habe dann entschieden, Ihr Darm ist einfach noch nicht reif und ich will sie nicht quälen. also haben wir wieder aufgehört.

sie war da 6 Monate alt.
mirerschließt es auch nicht, warum die Einführung von Beikost an einem Datum festmacht.
ich finde es ist wichtig auf die Babys zu achten und es von denen Abhängig zu machen.

Und mit4,5 Monaten ist er ja wirklich noch klein.
und er wird sicher bald anfangen und dann 80 Jahre essen, da machen doch 1-2-3 Monatedoch den Kohl nicht fett. ;-)

LG dani

PS.: Meine Tochter hat dann mit 10 Montaen Micromengen gegessen, mit 14 Monaten dann richtig. Ohne Mangel und ohne Untergewicht!

Liebe Mami1011,
bei der Einführung der Beikost ist Verstopfung nicht unüblich. Vorher war alles flüssig und nun kommt etwas Festes in den Darm. Hier hilft es erst einmal nur mit ganz kleinen Mengen zuzufüttern, die Kartoffel darf durchaus drin bleiben. Achten Sie auch bitte darauf, dass Sie den Gemüsebrei mit genügend Fett verfeinern. Sie sollten den Darm im Uhrzeigersinn regelmäßig massieren und um das Absetzen des Stuhls zu erleichtern, können Sie auch mit ein wenig Öl den Anus massieren. Wenn ein Kind nur ein Mal eine schmerzliche Erfahrung dort gemacht hat, hält es unbewusst den Stuhl ein, wodurch der Stuhl immer trockener wird und das Absetzen immer schmerzhafter. Durch das Öl pflegen Sie dort die Haut und weichen sie die Muskulatur ein wenig.

Sicherlich können SIe auch noch einmal eine Pause machen und vielleicht einmal schauen, ob in 2, 3 oder 4 Wochen der Darm mit der Gemüsemenge besser zurecht kommt.

Liebe Grüße
Edith Gätjen

Top Diskussionen anzeigen