Womit starten? Milchbrei vs. Gemüse

Hallöchen!

Ich hab auch mal eine Frage zum Thema Beikost:

Mein Sohn ist heute 15 Wochen alt geworden. Vor 1 1/2 Wochen habe ich angefangen,ihm vor der Flasche einige Löffel Milchbrei zu geben (ab 4.Monat).
Er verträgt ihn ganz gut und es scheint ihm auch zu schmecken.
Ich habe mich nur mit anderen Müttern mit Baby im gleichen Alter beratschlagt,die Meinung geht einstimmig Richtung erst Gemüse und auch jetzt noch nicht.

Meine Frage:

Womit fängt man am besten an?Und vorallem: Wann?

lg Engel und Maximilian, *12.10.11

Hallo...

Also, bei meiner mittlerweile fast 3 jährigen Tochter habe ich damals ab dem 4 Monat mit Möhrchen angefangen...

Zuerst habe ich in die Mittagsflasche einfach mal 2,3 Löffel Möhre mit beigemischt um zu schauen ob Sie das verträgt...nach einer Woche habe ich Ihr dann vor der Mittagsflasche ein paar Löffel Möhre pur gegeben...Sie konnte sich also immer mit der Flasche danach satt trinken...
Irgendwann hat Sie dann die Flasche verneint, und ich habe die nächste Gemüse Sorte dazu genommen...dann gab es mittags statt Flasche Möhre mit Kartoffel...
Und so habe ich das immer weiter gemacht...immer nach einer Woche eine andere Gemüse Sorte zur Kartoffel dazu genommen...später habe ich dann auch noch Fleisch mit angeboten...
So mit 6 Monaten habe ich dann die Vormittagsflasche durch Brei ersetzt...irgendwann gab es dnn auch abends Brei...

Eine Flasche zum Einschlafen hat Sie aber bis Sie 1 1/2 war immer noch getrunken...

Ich werde das dieses mal wieder so machen...

Hoffe ich konnte Dir helfen...

LG, Jessica

Lieber Engel,
mit der Beikost sollte man frühestens ab der 17. Woche, also zu BEginn des 5. Monats anfangen. Da die Kinder nun wochenlang nur Milch getrunken haben, beginnt man mit der Beikost immer mit Gemüse, da im Gemüse die Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind, die ein Kind jetzt braucht. Klassischerweise beginnt man mit Möhre, wobei jedes andere Gemüse (Kürbis, Pastinake, Blumenkohl, Brokkoli) genau so gut geht. Das Gemüsemus wird dann, wenn das Kind zehn Löffelchen davon essen kann, mit Kartoffeln und Fett ergänzt, und um das Menu dann zu vervollständigen, kommt dann zwei Mal die Woche 20 g Fleisch und einmal in der Woche 20 g Fisch dazu.

Die nächste Mahlzeit ist dann der Obst-Getreide-Brei und dann erst kommt der Milch-Getreide-Brei.
Liebe Grüße
Edith Gätjen

p.s. Geben Sie das Möhrenmus nicht in die Flasche, da die wichtigen Inhaltsstoffe des Gemüses in Kombination mit der Milch vom Körper nicht aufgenommen werden können und weil es bei der Beikost darum geht, bewusst und aktiv von Löffel zu essen...

Top Diskussionen anzeigen