Neuer Ehemann stellt mich vor die Wahl

Hallo!
Mein Mann, den ich im August 2020 geheiratet habe hat jetzt festgestellt, dass er mit mir und der Art meiner Erziehung und den 3 Kindern 12,13, 16 nicht klar kommt.
Er spricht wortwörtlich davon, dass er mit meinen Kindern, die 50% bel mir sind nichts mehr zu tun haben will und stellt mich so vor eine Entscheidung. Er möchte nicht mit mir arbeiten um zu sehen, wie WIR es besser machen können, er möchte, dass ICH ihm einen Vorschlag mache. Ich schlage eine Familientherapie vor, er meint : na ob du das aushälst deine Fehler präsentiert zu bekommen.
Seine Kinder wollen nichts mehr mit ihm zu tun haben.
Ich möchte mal hören, ob es ähnliche Erfahrungen gibt und was ihr unternommen habt.
LG Sandy

3

Hey!

Dein einziger Fehler scheint er zu sein.
Da alles so schrecklich ist, würde ich ihn nicht mit Therapie und so weiter quälen, sondern ihn direkt vor die Türe setzen.

Liebe Grüße
Schoko

1

Hi,
Familientherapie oder ihn ziehen lassen.

Alles Gute

2

Wie lange habt ihr denn zusammen gelebt bevor ihr geheiratet habt? Klingt ja fast so, als wäre er erst um den Hochzeitstermin mit Euch zusammen gezogen und erlebt erst jetzt den Alltag mit deinen Kindern. Was stört ihn denn? Bei so wenig Informationen kann man schlecht etwas raten. Aber Familienrherapie ist halt auch kein Heilsbringer, da müssen alle Beteiligten etwas an der Situation ändern wollen. Patchwork ist halt immer sehr schwierig.

5

Wir hatten die ganze Zeit eine Fernbeziehung. Dann ist er eingezogen und das Elend nahm seinen Lauf. Meine Kinder sind unerzogen, er hat andere Erwartungen, er möchte mehr Respekt, möchte dass die Kinder mehr zur Hand gehen... Fakt ist, er hilft mir eigentlich so gut wie gar nicht, er hockt viel am computer (durch Corona leider arbeitslos), der Haushalt hängt an mir, Vollzeitjob und ich bin auch noch gerne sportlich unterwegs. Das sei doch alles kein Problem, ich müsste nur konsequent erziehen,alles gleichzeitig am besten. Er war verheiratet, die Frau war den ganzen Tag zu Hause und er konnte sich seine Zeit mit den Kindern auch gut einteilen. Nun ist es bei mir aber anders. Er beschreibt meine Kinder wie Monster und meint irgendwann würden sie noch in die Ecke kacken. Ich bin echt gefrustet. Er ist übrigens weg, ich versuch mich gerade dran zu gewöhnen. Er will nicht mehr kommen wenn die Kinder da sind. Etwas bekloppt das alles, weil lieben würde er mich ja sehr sehr doll...

7

Bitte tausch das Türschloß aus !!

Der Mann ist doch nicht mehr "klar im Kopf". Er ist arbeitslos, er kann Dir den kompletten Haushalt machen.

Er gehört erzogen !! Er macht in deine Ecken, merkst Du es nicht?

Bitte laß ihn ziehen.

Warum heiratet man jemanden, mit dem man noch nie zusammengewohnt hat?
Er hat vermutlich nur ein "Frauchen" gesucht, die ihn aushält, bekocht usw. Rundumservice halt...............und jetzt stören die Kinder.

Alles Gute!!

weitere Kommentare laden
4

Hallo liebe TE,

das ist schon sehr dreist, was er da von Dir verlangt.
Aber... ich würde ihm glaube gerecht werden. Ich würde mich entscheiden, das er gehen darf.
Er wusste, dass Du Kinder hast. Und entweder er akzeptiert sie und benimmt sich anständig oder er kann dorthin gehen, wo der Zimmermann das Loch gelassen hat...

LG
Der Muffin

6

Irgendwie klingt das krank was du über deinen Mann schreibst. Menschen die Respekt von anderen erwarten sind nach meiner Erfahrung oft die, denen es selbst an Respekt ihren Mitmenschen gegenüber mangelt.

Ich glaube nicht, dass ihr eine Zukunft habt.

8

Mach ihm den Vorschlag, dass er seine Sachen packt und auszieht.
Was er von dir verlangt, ist doch eine Frechheit. Wenn er meint, er kann mit deinen drei Kindern nicht zusammen sein, hätte er das vor der Hochzeit sagen müssen.
Was erwartet er von dir, dass du sie jetzt ihm zuliebe weggibst?
Gib ihn weg, reich die Scheidung ein. Er ist ein Fehlgriff gewesen, und je eher du ihn loshast, desto besser.

11

Nach allem, was ich da lese, glaube ich, dass dein Partner dich mit seiner Kritik gefügig macht.
Er hat gewisse Erwartungen an dich, zu denen er dich erziehen versucht. Er hätte nämlich gerne einen Rundumservice und will alles wegstreichen, was ihm Aufmerksamkeit erziehen möchte.
Auf deutsch: Alles, was nicht reibungslos funktioniert, damit er sich bequem und faul zurücklehnen kann, wird zurechtgestutzt und -gebogen.

Ich würde den Kerl vor die Tür setzen und meine Zeit mit Dingen verbringen, die mir gut tun. Indem er so viel kritisiert, lenkt er ziemlich von sich ab. Der einzige, der nicht stubenrein zu sein scheint, ist er.

12

Zu allem, was schon - richtigerweise - von anderen geschrieben wurde, möchte ich noch hinzufügen: Es sind deine Kinder. UND sie waren in dieser Situation bereits VOR dem Mann da.

Wenn er mit ihnen nichts zu tun haben will, entscheidet er sich damit gleichzeitig gegen dich. Mal ganz davon abgesehen, dass ich so einem Pascha sowieso schon längst die Haustür gezeigt hätte.

Ja, es ist doof, sich so kurz nach der Hochzeit trennen zu müssen und man wünscht sich nie, dass es so kommt. Aber besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, wie man so schön sagt...

15

ganz ehrlich, schau, dass du ihn wieder los wirst,
sonst wird es ein Drama

Top Diskussionen anzeigen